Begrifflichkeiten

Wem ist am ersten Mai aufgefallen, dass die Arbeit und nicht die Arbeiter befeiert wurden? Vor allem hat das Begehen mit dem Hauptbegriff ARBEIT ein Gleichnis mit der Zeit von 1933 bis 1945.

Nur in der DDR und anderen sozialistischen Staaten wurden die Arbeiter als Ganzes geehrt. In der BRD werden Arbeiter nicht geehrt, sondern eben die Arbeit als solches gefeiert. Und gefeiert haben die sich als Arbeitgeber vernennen, und in Wahrheit Arbeitskraftdiebe sind. Und nach den Recherchen war es auch keine Überraschung mehr, dass schon damals (bis 1945) mit den Begriffen „Beschäftigte, Arbeitgeber und Arbeitnehmer“ getäuscht wurde. Heute ist noch der abscheuliche Begriff „Verbraucher“ hinzu gekommen.

Müssen Menschen etwas verbrauchen oder beschäftigt werden? Leider fällt es kaum auf, dass Menschen als Maschinen disqualifiziert werden.

Um das heute ein wenig besser zu verstehen ist immer der Blick in die Geschichte notwendig. Und da gibt es mit dem Titel – TdA – ein klärender Beitrag bei giskoes gedanken. Und nicht ganz zufällig, ist auch der 2. Mai 1933 erwähnt, was das Geschehen vom 2. Mai 2014 in Odessa wieder in Erinnerung ruft.

Und die Medien sprechen doch all zu gerne vom Verdienst. Welcher Arbeiter bekommt den verdienten Lohn? Es gibt in der BRD keinen einzigen Arbeiter, der so viel Gegenwert bekommt, dass von einem Verdienst gesprochen werden kann. Es ist der irreführende Hohn-Begriff an sich, der sich bei den Ausbeutern, die Millionen „verdienen“ (pervertierend), das vom Arbeiter Geraubte, in die eigenen Taschen stecken. Sie nennen es harte Arbeit oder Leistung, die belohnt wird. ARD bis ZDF sprechen immer vom Verdienst, wie bei den Fahrzeugherstellern, die ihre Kunden betrügen, alle anderen missbrauchen und die Umwelt verpesten.

Und noch ein Begriff zieht einem die Schuhe aus, während sich das Würgen bemerkbar macht. „Existenzminimum“. Jede imperiale Partei faselt den Unsinn auf und ab, damit auch niemand auf das Lebensminimum kommen soll. Das Leben ist nicht die bloße Existenz, sondern die gesicherte Teilhabe an der Gesellschaft.

Mit dem Begriff Existenzsicherung gibt man den Schein vor, dass davon ein würdevolles Leben möglich wäre, um den darauf aufbauenden Existenzlohn nicht als Lebens sichernden Lohn anheben zu müssen.

8,84 Euro ist ein Sklavenlohn, mit dem niemand ein würdevolles Leben führen kann. Und die Frechheit dabei ist noch, dass davon noch die Ausbeuter sich diverse Anteile abziehen lassen. Und das wird von den Neoliberalen, also Endzeitkapitalisten, verarschender Weise „Mindestlohn“ genannt.

Wer hat in NRW diese Teilvereine CDU, SPD, Grüne, FDP oder AFD der Endzeitkapitalisten gewählt? War der Wahlzettel etwas weiter unten unleserlich oder hat man in der rechten Hand die gewisse Starre gehabt?

Der Wind könnte sich in der Französischen Republik drehen, wenn Macron am Ausbeuterruder ist. Er hat vor, die Arbeitszeit zu verlängern, die Alterssicherung zu verschlechtern und ebenfalls das Renteneintrittsalter herauf zu setzen und so etwas wie HartzIV umzusetzen.

Schon damals weigerten sich die französischen Arbeiter mit Generalstreiks dagegen, was ich hier immer noch vermisse. Da sieht man noch die Klasse der Arbeiter. Dort sieht man die Solidarität. Und so wie es aussieht und wie ich es hoffe, werden die Arbeiter wieder dagegen aufstehen und rebellieren.

Es gab in der BRD am 1. Mai keine Pfiffe und mehr, als die Armutserzeugerin Nahles am DGB Podium ihren faulig zersetzten Schwachsinn ins Mikrofon plärrte und der DGB Vorstand auch noch applaudierte. Es hat sich niemand von den Arbeitern gefunden, die eine leicht formbare braune Masse dieser Endzeitkapitalistin an das hohle Knochengewölbe schleuderte. Statt dessen gab es Beifall. Wie viel Drogen muss man genommen haben, oder an was liegt es?

Die Unterbeschaeftigung wird vergessen

Wenn das BMAS die immer wieder kehrende Propagandazahl der ARBEITSLOSEN veröffentlicht, die von allen Medien dankend übernommen werden, so fehlen immer die UNTERBESCHÄFTIGTEN. Auch fehlen die Zahlen des Kreisels BMAS Unternehmen Arbeitsloser oder Beschäftigter.

Wie viele alte Arbeitsplätze mit gutem Lohn wurden gekündigt um dann ein wenig später mit den neuen sehr schlecht bezahlten und befristeten Beschäftigten noch mehr Profit zu erzeugen? Und vor allem dabei ist noch wichtig, wie oft wurde dieser Kreisel für die Stelle angewendet und immer wieder BMAS Gelder für die Eingliederung kassiert?

Nicht zu vergessen die stille Reserve, die die Arbeitsämter damals vorhalten mussten und heute nicht mehr erwähnt wird. Darin lassen sich etwa 2 Millionen verstecken. Und dann die vielen Menschen, die Zwangsverrentet werden, die eben auch arbeitslos sind und in keiner Statistik auftauchen.

Und dann gibt es die vom System kaputt gespielten Menschen, die auch mit der gleichen ALGII Existenzblase an Mindergeld aus zu kommen haben, wie alle anderen.

Dabei haben alle Menschen das Recht auf ein Lebensminimum. Daraus haben Neoliberalisten das Existenzminimum gemacht, dass nur gekürzt wird.

So wird in der BRD aus Arbeitern willenlose Sklaven, die für jeden noch so niedrige Bezahlung jeden Dreck erledigen. Wo ist die Arbeiterklasse geblieben? Hallo ihr Arbeiter, seit wann lasst ihr euch beschäftigen und als Arbeitnehmer und später als Verbraucher verunglimpfen?

Fordert die Umsetzung und Einhaltung der Artikel 1-20 des Grundgesetzes ein!

zur Erinnerung Jobwunder dank verschärfter Ausbeutung Billigjobs und Sanktionen ermöglichen sogenanntes Jobwunder Im April 2017 gab es offiziell 2,569 Millionen Arbeitslose. Das ist die niedrigste Zahl in einem April seit 1991, und das sind 175.000 weniger als im Jahr zuvor, außerdem 93.000 weniger als im März. Offiziell gibt es jetzt noch 5,8 % Arbeitslose. In […]

über Jobwunder? Das böse Zauberwort heißt – Ausbeutung! — mein name ist mensch

Panik über Sicherheit und hin zum BSI

Alle großen Medien bringen die eine und selbe Meldung um die Sicherheitslücke bei dem Programm OpenSSL. Diese soll gute 2 Jahre bestanden haben. Diese Sicherheitslücke hat auch einen Namen bekommen: „Heartbleed“ was so viel wie „blutendes Herz“ bedeutet. Andere meinen dass das SSH infiziert sei.

Schon vor einem halben Jahr trötete es in der Matrix Presse vom unsicheren OpenSSL. Was ich bemerkenswert finde. Denn bisher fanden keine massenhaften Angriffe auf OpenSSL Verbindungen statt.

Weshalb nicht? Könnte es mit einer Fensterfirma zu tun haben? Diese hat keine Lust das XP ihrer Fenster Version weiter zu unterstützen. Denn die Acht soll König Verbraucher gefälligst mal konsumieren. Oder die Stullenbretter großen Handys kaufen, die bei Verbrauchers Birne so bekloppt aussehen, wie dessen Funktionen überflüssig sind.

Jedes App hat einen Depp oder jeder Trottel braucht einen Klingelton. Vielleicht war das kommerzielle SSL betroffen? Ein Nachprüfen ist ausgeschlossen, da dieser Quellcode nicht offen ist.

Hier riecht es förmlich nach, schaffe ein Problem und biete die Lösung. Ein ganz altes Konzept um Lemming Verbraucher zum Schmuddeltisch der käuflichen Betriebssysteme zu locken.

Sicherheit im Internet sind den meisten Verbrauchern sowieso egal. Ihre leichtgläubige Philosophie ist so einfach wie unglaublich. Ich habe nichts zu verbergen und posten bei jedem Schritt um den Hundehaufen ihre Saufgelagebilder bei jedem amerikanischen Konzern, der laut seinen AGBs das Eigentum an allem gewinnt und damit dann auch machen kann was er will.

Manche Internet Seiten flimmern einem mit Javascript ausgefülltem Hohlen an und nutzen diesen so oft wie sie es können. Mit diese Script eingeleitete Scheinsicherheit erfüllen sie keinen Schutz und sind wertlos. Bewegte Bilder, Laufschriften und hüpfende Grafiken, sind zwar für Kindergartenkinder für 3 Sekunden eine Abwechselung, aber für Erwachsene eine Beleidigung der Intelligenz.

Dieser Schrott ist massenhaft zu finden und machen es Geheimdienste sehr leicht. Passwörter bestehen bei den meisten aus Wörter entnommen aus Duden, Namen oder Kalender oder allem.

Heute sollte ein Passwort mindestens über 20 Zeichen lang und kryptisch sein. Soll, denn der Lemming nimmt doch lieber „Blume9“ als Passwort.

Vor kurzem sollen Millionen Passwörter gestohlen worden sein. Wirklich? Auch dafür gab die Medienmeute keinen einzigen Beweis, sondern schon die Lösung beim BSI mal nach zuschauen, ob die E-Mail Adresse betroffen sein könnte.

Eine Angstmeldung oder Angstfrage und dann geben die Lemminge ihre E-Mail Adresse beim BSI ein. Der BSI, eine Bundesfirma, freut sich darüber. Sie rufen die BSI Seite auf und geben automatisch ihre IP und was ihr Browser gesammelt hat, preis. Und dazu geben sie ihre E-Mail Adresse ein. So wissen diese Diener des Komplexes ihre E-Mail Adresse und ihren Ort. Und alles was mit der IP vorher oder während dessen im Internet auftauchend verbindet, kann endlich ihnen zugeschrieben und gesammelt werden.

Das Opfer geht selber zum Henker. Ein Lemming Grundsatz!

BRivD Führung will Rente oder Verstand abschaffen

schramme.bplaced.net

Wenn jeden Monat aufs Neue uns die gefälschten Arbeitslosenzahlen durch die Propaganda Anstalten ARD und ZDF ein gehaucht werden, jubelt die Meineid leistende Führung der Bundesrepublik im vereinten Deutschland.

Die Firmen CDU, CSU und SPD werden alles daran setzen, die Rentenansprüche auf ein klares NICHTS zu senken. Wer in diesem Land nicht benötigt wird, und es werden langsam immer mehr, erhält das Erwerbsdauerlos. Wer sich mit diesem Los nicht zufrieden gibt oder noch gut verdient hat, bekommt die Sklaventätigkeit der Leihzeit nehmenden Geber. Schlecht bezahlt und ausgebeutet schwindet der Rentenanspruch mit der Länge der Sklavenzeit wie bei seinen Erwerbslosen KollegenInnen.

Derzeit sind 8 Millionen Menschen ohne Erwerb. Von denen kommen einige kurzzeitig in Leihzeit. Mit Arbeit und dem Gefühl wieder gebraucht zu werden, erhöht sich nur der Schein. Ein Schein, der bei erneuter Erwerbslosigkeit tief in den Abgrund fallen lässt.

Dieser Plan läuft seit Jahren ausgezeichnet. Wer soll die Arbeit machen? Da die meisten der 8 Millionen Menschen nicht dürfen und mit HartzIV still gelegt wurden, sie werden durch die Medien ARD und ZDF in regelmäßigen Abständen als Ungelernte und Schulabbrecher dargestellt, müssen andere ran. Verschwiegen werden Gelernte mit Berufsabschluss und Studierte.

CDU Firmenchef und ZDF Fernsehrats Manipulator Hermann Gröhe will bis 2020 etwa 220000 Pflegekräfte aus dem Ausland rekrutieren. Sie sind billig und arbeiten lang und schnell. Wenn diese Pflegekräfte nicht mehr die Leistung erbringen, sollen sie gezwungen werden nach Hause zu fahren. Zum ersten Mal sollen Sozialleistungen verwehrt werden, da die Masse an billigen Sklaven Arbeitskräfte unerschöpflich ist.

Bis China soll der Ruf dieser ReGIERung hallen. „Kommt nach Europa, nach Deutschland, hier fliegen die gebratenen Tauben nur so herum.“ Heimkehrer prahlen aus Scham vor ihren Landsleuten. So wollen sie nicht ihr bewohntes Loch, die miserablen Arbeitsbedingungen und den Hungerlohn mit Sklaventreiber preis geben. Als hätte sich seit 1944 nichts geändert, waren sie eingefercht in Lagern mit Glatzenwachschutz. Der größte Online Händler mit den 6 Buchstaben zahlt wenig Steuern und wenig Lohn für Knochenarbeit.

Auf der anderen Seite bleiben etwa 20 Millionen Erwerbsnehmer, die durch gute Arbeit, gute Bezahlung und den gleich geschalteten Propaganda Medien vom schleichenden Verfall in Deutschland fern gehalten werden. Eine zufrieden gehaltene Masse in Lemming Kostümen, wählen sie Kaffee schlürfend und Kuchen kauend, schmatzend ihre Henker. Und sie „shoppen, shoppen und shoppen“. Ein naiver Ameisenhaufen, genannt Verbraucher, hält mit unnützen Artikeln den Strom an Müll am Laufen.

Diese Verbraucher scheinen Wissens resistent zu sein. Die Gier und der Drang führt sie zu den multifunktionalen und das halbe Gesicht abdeckende Handy. Große, flache und leuchtende Tafeln, die an den Wangen fest gewachsen erscheinen, verraten übers Internet Position, Standort, Finger- und Gesichtsabdrücke des willenlosen Verbrauchers wie Bilder und Töne seiner Umgebung. Freiwillige Spione in fremden Diensten, schnattern dummen Gänsen gleich, daher eilend durch die Straßen und Fußgängerzonen. Meine Hochachtung den echten Gänsen, so dumm sind sie nicht. An Kassen und beim Einkaufen muss dieses Gerät dabei sein.

Ständig Online und im Internet, andauernd telefonierend und SMS schreibend, verstehen diese Marionetten artigen Lemminge es als Freiheit. Freiheit in einer Matrix. Nur Außenstehende, wie ich, schütteln über so viel fremd Gesteuerte, den Kopf. So ähnlich habe ich es schon einmal beschrieben und ich habe das Gefühl des Schlimmer Werdens.

So erlebte ich 2 Lemminge etwa 10 Meter auseinander stehend, eine Frau an der Straßenbahnhaltestelle telefonierend und den Mann hinter ihr auf dem Gehweg telefonierend, als ich von der Haltestelle zum Gehsteig lief. Sie waren so laut, dass sie sich auch so ohne Hilfsmittel unterhalten hätten können.

Es scheint pauschal zu sein. Leider sind Appsgerätelose in der fast nicht wahrnehmbaren Minderheit. Ein Tipp von mir, wenn sie unter Selbstgespräche leiden. Kaufen sie sich Kopfhörer und stecken das Kabelende in die Tasche. Sie werden bemerken, von den Lemmingen bemerkt es keiner. Ich habe es getestet. Eine große Klappa ohne Mauern und Zaun.