Sadisten bestimmen Trinkgeld

Wenn Arbeiter zu dem geringem Gehalt vom Jobcenter für das Minimum einer Leichenexistenz etwas dazu bekommen, so rechnen die Sadisten der Jobcenter die Trinkgelder als Einkommen an. Schließlich dürfen von der BRD Mafia ausgestoßene Menschen keinen Cent zum miesen Existenzminimum dazu bekommen, während der Chef mit der Erlaubnis der erblindeten Jobcenter jedes noch so verbrecherisch-niedrige Gehalt zahlt.

Diesem korrupt-kapital-verseuchtem Ansinnen bestätigte ein „Antisozialgericht“.

Trinkgelder mindern alg2 – gegenhartz