Harald Wessel: Vergeßlichkeit zum Prinzip erhoben — Sascha’s Welt

 

Sehr oft begegnen wir heute Anschauungen, mit denen sich bereits Lenin in vernichtender Art und Weise auseinandergesetzt hat. Zwar haben die Methoden sich verändert, verfeinert, sind nicht mehr so grobschlächtig und offensichtlich, doch sie sind nach wie vor vorhanden. So ist es auch mit dem Neopositivismus. Der Neopositivismus (auch wenn der Begriff nicht oder nur […]

über Harald Wessel: Vergeßlichkeit zum Prinzip erhoben — Sascha’s Welt

Erklärung des Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea — Sascha’s Welt

Trump, der Führer der imperialen Konzernbande der USA, hat angekündigt den Menschen in der DVRK mörderischen und zerstörerischen Schaden in einem nie gekanntem Ausmass zufügen zu wollen. Nun hat einer seiner Vorgänger bereits dieses angekündigte Kriegsverbrechen samt Millionenfachen Völkermordes begehen lassen, weswegen sich die DVRK vor der USAmerikanischen Brutalität schützen muss.

Die Beweise für verbrecherisches Handeln hat die USA in den letzten Jahrzehnten gleich mitgeliefert und gezeigt, dass das Gerede aller Präsidenten und deren Vertreter von Frieden und Freiheit alles nur leeres Geschwätz von verbrecherisch veranlagten Psychopathen ist. Syrien, Libyen, Jemen, Jugoslawien, Afghanistan, Vietnam, Kambodscha/Kampuchea, Laos, Korea, Irak, Iran, um nur einige zu nennen, sind von den USA zerstört, verstrahlt, zerbombt, beraubt und ermordet worden.

Über 30 Millionen Menschen hat das verbrecherische Regime der USA auf dem Gewissen und es werden mehr und mehr. Und wenn es ans Wiedergutmachen geht, weigert sich die USA wie die BRD übrigens auch, Reparationszahlungen zu leisten. Demzufolge ist die USA ein ganz großer Schuldner der DVRK wie auch bei anderen zerstörten Staaten.

Die Konzernmedien der BRD haben sich bereits an den Verbrechen Mitschuldig gemacht, da sie vorsätzlich die Tatsachen verdrehen und die Opfer als Täter hinstellen, so wie ihre Vorgänger es im Dritten Reich ebenso taten…

Nachdem die USA im Gebiet der Koreanischen Halbinsel bereits mehrere Militärmanöver durchgeführt haben und damit unverhohlen ihre Aggressivität gegenüber der Demokratischen Volksrepublik Korea bekundet haben, hat sich die Lage enorm zugespitzt. Immer noch ist im Gedächtnis der Menschheit, mit welcher verbrecherischen Gewalt die USA im Koreakrieg das Land zerstört und die Menschen vernichtet haben. Das […]

über Erklärung des Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea — Sascha’s Welt

Reparationen an die Sowjetunion: SBZ und DDR zahlten die Zeche allein — Sascha’s Welt

Nachtrag: Die BRD hat 2,3 Billionen Euro Schulden. Was auch bedeutet, dass 2,3 Billionen Euro an Guthaben vorhanden sein müssen. Das wird in den offiziellen Medien gern vergessen, um des Bundesministers Klagejammerns mitleidig zu beäugen. Stattdessen spart er auf unser aller Kosten um den Reichtum einiger weniger noch üppiger zu gestalten.

Beim Auktionsportal sucht eine angehende Obdachlose Sachen für die Straße zum Überleben. Auch hier wieder das wahre eckelhafte Gesicht der BRD, die so Menschen als Dreck auf die Straße wirft.

Auf der anderen Seite erfüllen zahlreiche Bundesministerien als Handlanger der Konzerne Gesetzesaufträge. Was verniedlichend Lobbyismus genannt wird, was aber in Wirklichkeit der Definition des Faschismus entspricht. Aktuell wird die gesamte Autobande der Betrüger gedeckt. Die Softwareupdates bringen keine Verbesserungen.

Alle Fahrzeuge müssten auf die Abgasreinigung mit dem Harnstoff umgerüstet werden. VW als führender Betrügerkonzern möchte so 12 Milliarden Euro einsparen, die ansonsten für diese Umrüstung ausgegeben worden wäre. So kostet das Aufspielen einer Nutzlosen Software pro Fahrzeug nur 60 Euro. Und wenn die Landesministerien mitmachen, wird dieser neue Betrug schön brav unter die Decke gehalten.

Leider gibt es immer wieder Mitarbeiter, denen es förmlich ankotzt, beim Betrügen mitmachen zu sollen und haben brisante Dokumente weiter geleitet, in denen die Autobetrüger mit den Bundesministerien freundschaftlich quatschen und noch ein „Haleluja“ ausrufen, dass die Kunden schon wieder betrogen werden.


Das ist die Unmoral des „Werte-Westens“, des Imperiums der Friedenseinsätze sagt, wenn er Raub und Zerstörung meint. Griechenland ist eines der aktuellen Beispiele, wie es durch eine selber ernannte Troika beraubt und dessen Nutzniesser immer reicher werden. Die Hilfen gehen nach Griechenland um gleich weiter zu den Banken überwiesen zu werden, da ansonsten kein Almosen mehr zu erwarten ist. Die Deutsche Bank ist an erster Stelle zu nennen, die sich auf diesem und andere Wege die Taschen füllt.

Dabei hat die BRD eine von vielen Verpflichtung zu erfüllen, die im Londoner Abkommen niedergeschrieben steht. Da Merkel immer wieder behauptet, dass es UNS gut geht, ist auch der Punkt im Londoner Abkommen erfüllt, den Griechen, den Polen, den Tschechen, den Slowaken, den Russen, den Ukrainern, den Georgiern, den Litauern, den Lettländern, den Estländern, den Skandinavianern, den Ägyptern, und viele mehr wo die Wehrmacht mit den SD und SS Schergen mordeten und die Infrastruktur in Schutt und Asche setzten, endlich aus zu bezahlen.

Die Bahn muss nun doch einige Millionen Euro den Hinterbliebenen zahlen. „Man hat sich geeinigt“. Wenn man die Ausflüchte aller Bundes… gehört hat, dann weiss man auch wie das EINIGEN vonstatten ging.

Und so ganz nebenbei wird der Rüstungs- und Kriegsetat um über 30 Milliarden Euro erweitert. Dabei sind bereits neue REPARATIONEN angefallen. Alle Drohnenmorde gehen vom deutschen Boden Ramstein aus.

Griechenland wird seit Jahren ausgeplündert und die BRD ist die Hauptnutzniesser…

„Griechenland fordert von der Bundesregierung Reparationen“ und „Duma-Abgeordnete wollen Reparationen von Deutschland“ lauteten Schlagzeilen, die mir zu Frühjahrsbeginn ins Auge sprangen. Mich freute es, daß das Thema von Deutschen erbrachter oder nichterbrachter Reparationen jetzt wieder auf die Tages­ordnung gesetzt worden ist. Warum? So besteht die Möglichkeit, auf die großen Leistungen der Menschen in der Sowjetischen […]

über Reparationen an die Sowjetunion: SBZ und DDR zahlten die Zeche allein — Sascha’s Welt

Glyphosat: Alarmstufe ROT. — Sascha’s Welt

Konzerne vergiften die Erde und Glyphosat ist nur eines der schädlichen Produkte des gierigen Wahns…

Auch wenn der nun folgende Text für den Nicht-Fachmann aufgrund der vielen Fachbegriffe vielleicht etwas schwer verständlich erscheinen sollte, geben wir ihn trotzdem als Empfehlung zum Lesen weiter, denn er betrifft uns alle. Und er betrifft dieses verbrecherische kapitalistische System, unter dem wir heute leben. Die EU-Kommission hat im Mai angekündigt, dass sie beabsichtigt, die […]

über Glyphosat: Alarmstufe ROT. — Sascha’s Welt

Gustav HartzIV – imperiales Enteignen bis in den Tod

Die von der Kapitalistenbande herunter gerechnetes „Existenzminimum“ noch mit Hilfe von Sanktionen zu unterschreiten, ist ein staatliches organisiertes Verbrechen. Dabei geht das Grundgesetz von einem Leben in Würde und nicht von einer bloßen Existenz aus.

Zum Sanktionieren wurden eigens dafür Regeln erfunden und aus den Gesetzen, Verordnungen und Weisungen des Dritten Reiches abgeschrieben, nach denen nach sadistischen Vorgaben von Verbrechern in den Behörden die Arbeitslosen drangsaliert, erpresst, ihrer Bleibe beraubt oder ihres Lebens ausgelöscht werden.

Es sind gleich drei Gesetze aus dem Dritten Reich, die diesen Verbrechern zur Hand gereicht werden. Auf dem Plakat fehlt noch eine Aussage: HartzIV ist eingeführt von NEU-Faschisten zur aller Schaden. Zum Hohn und zum Spott werden diese Faschisten von anderen Behörden beschützt. Nicht zuletzt die Justiz stellt sich schützend vor den Verbrechern, wenn Arbeitslose sich mit Widersprüchen und Beschwerden zur Wehr setzen und vorsätzlich nicht die Sanktionierer bestrafen, sondern die Arbeitslose, weil sie angeblich beleidigend waren.

Die Schweiz führt ohne Mautschleier die totale Überwachung auf allen größeren Straßen ein. Die Maut für die Bundesstraßen in der BRD ist nichts anderes, nur das zum Hohn und Spott der Autofahrer noch dafür mit einer teuren Plakette abkassiert werden sollen.

Seit über 12 Jahren gibt es HartzIV, seit über 21 Jahren gibt es keinen ausreichenden Kündigungsschutz. Auf was warten Arbeiter und Arbeitslose noch? Ab 2018 werden in Bremen und Bremerhaven die Sklavenarbeit gestartet. Der Faschismus wird mit NEU-Faschisten ganz langsam immer weiter umgesetzt. Und die sitzen überall in den Behörden. Eiskalte menschlich aussehende Wesen folgen bereitwillig den Weisungen ihrer Vorgesetzten.

Die Sanktionen sind auch nicht der Ausdruck des Sparens, sondern des Raubes. 2 Milliarden Euro den Erwerbslosen wegen angeblicher Pflichtverletzungen nicht zur Auszahlung zu bringen, ist ein großes Verbrechen.

In Saschas Welt (Imperialismus auf den Müll) kann nachgelesen werden, was zu tun wäre.

 

hartz4 muss weg!!! politik lügt -> jobcenter betrügt -> bürokratie mordet! Unters Minimum gedrückt Hartz IV: Staat enthielt Bedürftigen in zehn Jahren fast zwei Milliarden Euro vor Von Susan Bonath Die Hartz-IV-Regelsätze sind das von der Bundesregierung berechnete physische und soziokulturelle Existenzminimum. Für Alleinstehende sind 409 Euro, für ein Kleinkind 237 Euro vorgesehen. […]

über Hartz4 -> „Sparen“ bei den Ärmsten? — mein name ist mensch

Dimitroff wurde zum Vergessen gestrichen

Nach der Annexion der DDR durch die BRD wurden die meisten öffentlichen Hinweise an Georgi Dimitroff gelöscht. Es ging und geht dabei nicht um eine geschichtliche Herstellung des Ursprünglichen, sondern um das Herbeiführen eines langsamen Vergessens. Die BRD, die bis zur Wende den Anschein eines demokratischen und sozialen Recht-Staates gab, stört jede Form des Erinnerns an die Verbrechen der Ausbeuter. Das wahre Gesicht der BRD legten die Helfer der Ausbeuter Stück für Stück frei.

Hier in Berlin gab es ein U-Bahnhof Dimmitroffstraße und eine Straße des gleichen Namens. Sofort nach der Annexion, die auch Wende genannt wird, haben die Verfechter des imperialen Ausbeuterwahns diese Stätten zurück benannt. Die Dimmitroffstraße heißt heute wieder Danziger Straße und die U-Bahnstation heißt heute Eberswalderstraße.

Aber nicht nur in Berlin wurden die Erinnerungen an Dimitroff gelöscht, sondern auch in Leipzig. Die DDR richtete im ehemaligen Reichsgericht, dass serienweise Unrechtsurteile sprach, dessen Bestrafungswahn tausende Menschen ermordet und eingesperrt zum Opfer fielen, ein Georgi Dimitroff Museum ein. Auch dieses wurde nach der Annexion durch die BRD dem eigentlichen Vorhaben der BRD nach Bestrafung wieder untergeordnet und ein Bundesgericht eingesetzt, dass vielfach Grundgesetzwidrige Verwaltungsurteile und Beschlüsse fast.

Die BRD ist es auch, die bis heute den Reichstagsbrand, den von den Nazis erzeugten Opfern, unter denen auch Dimitroff zählte, wie glaubhaft darstellt und keine Zweifel an der Darstellung der Nazis hegt. Bis heute stellt die BRD die Nazi-Opfer als Täter des Reichstagsbrandes hin, ohne dafür Beweise vorlegen zu wollen.

Alles was an eine Arbeiterklasse erinnert, wird entweder unsichtbar gemacht oder eben gelöscht. Und so war es keine Überraschung, dass die BRD die sogenannten Beweise der Nazis des Dritten Reiches verwandten um Kommunisten nach dem selben Muster anzuklagen, zu verurteilen und einzusperren. Diese Hetzjagden der BRD haben Vorbilder aus dem Dritten Reich, dessen ideologische Verfolgungsjagden seit etwa 2015 wieder in vollen Gange und Umfang durchgeführt werden. Auch wie damals halten sich Staatsanwälte, Richter, Anwälte oder eben andere Behörden sich nicht an das Grundgesetz, sondern an WEISUNGEN.

Nicht zufällig werden dazu absichtlich Gesetze und Verordnungen aus dem Dritten Reich ohne Gewissen eingesetzt. Bei Saschas Welt erfahren sie mehr über Dimitroff und sein Leben:

Warum wurde Georgi Dimitroff ermordet?

Manipulationsmethoden des Imperiums – Saschas Welt

Die Fälschungsakrobaten haben sich für die niedrigste Arbeitslosenzahl gegenseitig auf die Schultern gehauen. Dabei sind die Anzahl der Arbeitslosen gar nicht gesunken, sondern gestiegen.

Geparkt werden Erwerbslose in Maßnahmen, Unterbeschäftigungen, Leihfirmen, Private Arbeitsvermittler, Rentenvorzeit, Nichtvermittelbare und finanziell unterstützte Unternehmen. Erwerbslose werden bei den Leihfirmen, den privaten Arbeitsvermittlern und den finanziell unterstützten Unternehmen zwischen „geparkt“. Der sogenannte Drehtüreffekt. Hinzu kommt die 3 Monatsklausel, dass ab dem dritten Monat erst eine Arbeitslosigkeit feststellbar ist. Dagegen wird das „Beschäftigen“ sofort in die Zahlen eingetragen. Etwa 2 Millionen Menschen verschwinden einfach so aus der Statistik.

Als die BRD noch vorgeben musste ein Sozialstaat zu sein, also als die DDR noch nicht annektiert wurde, hatte das Arbeitsamt eine „Stille Reserve“ von etwa einer Million Erwerbslose, die nirgends auftauchte.

Und wer nach der sogenannten Wende geboren und aufgewachsen ist, erkennt nicht einmal die umfassende Manipulation. Es geht so weit, dass nicht der Gedanke aufkommt, das Manipulationsangebot nicht anzunehmen, nur die größten Parteien zu wählen.

Der Spuk wäre vorbei, wenn alle eine kleine unbekannte Partei wählen würden. Aber da sind die die Kandidaten so nett finden, oder die sind gut angezogen oder können frei sprechen. Und dann wird großen Wert gelegt auf die Meinung der anderen. Deshalb liefert die Verblödungsmaschinerie in kurzen Abständen immer wieder eine Sendung, was andere gewählt hätten.

Mit solchen und anderen Manipulationen hat man auch die Arbeiterklasse in Fragmente geteilt. Da sind die beiden Gruppen der Angestellten, die eine bekommt etwas mehr und die andere etwas weniger vom Lohn, aber alle bekommen zu wenig.

Dann gibt es die Leiharbeiter, die von der zweiten Gruppe der Angestellten etwa nur die Hälfte bekommen. Und dann gibt es die Werkvertragsarbeiter, die noch weniger bekommen. Und dann gibt es noch die Gefangenenarbeiter, die ganz wenig bekommen. Meist sind Gefangene wegen der politischen Ansicht kriminalisiert worden.

Und dann gibt es noch die Manipulation, das Fachkräfte fehlen. Das Dilemma der gierigen Unternehmen und Konzerne, ist es, dass gut ausgebildete Menschen nicht zahlreich aus Indien usw kommen. Also wird gejammert, anstatt die Menschen zu Facharbeitern auszubilden. Ausbildung kostet viel Geld. Gleichzeitig will man die Manipulation der immer niedriger werdenden Arbeitslosenzahlen unterstützen. So jagd eine Lüge die nächste und folgt derselben.

Und so wird das Wort Verdienen auch zum Manipulationswort. „Sie verdienen 1200 Euro oder sie verdienen gerade mal 7,30 Euro“. Weder verdient der Arbeiter im Monat die 1200 Euro oder die 7,30 Euro, sondern bekommt nur einen geringen Teil des Verdienstes. Den größten Teil behält der Unternehmer. wie viele Arbeiter zu Arbeitnehmern degradierten hört man sagen, dass sie zu wenig verdienen? Ein klassisches Paradoxon. Das würde bedeuten, dass das was sie bekommen noch zu viel ist, da sie es nicht verdient haben, aber trotzdem damit nicht auskommen.

Diesen Beitrag schrieb Genosse Collett im Mai 2006. Seitdem hat sich einiges verändert. Die KPD(B) gibt es nicht mehr, die Kommunisten sind nach wie vor uneins, doch die Schärfe der Unterdrückung und Ausbeutung der Arbeiterklasse durch die Bourgeoisie hat erheblich zugenommen. Darüber können auch solche lügenhaften Aussagen wie „wir haben die niedrigste Arbeitslosenrate seit 1990“ […]

über Emil Collett: Manipulation – Methode des Klassenkampfes — Sascha’s Welt