Propagandasender der BRD

Die Propagandasprecher werden gegenseitig getauscht. So wechselte ein junger Mann von dem privaten Nachrichten Sender ntv zum NDR der ARD. Aber auch umgekehrt ist der Wechsel möglich. So wechselte Mister X von der ARD zu ntv.

Zwischen diesen beiden (Privaten und ÖR) Gruppen gibt es in der Sache der Propaganda keine Unterschiede. Damit diese Sender rund um die Uhr die Menschen hinter die Tanne führen können, gibt es viele Denkfabriken, die für die Ausbeuter Strategien der Beeinflussung entwickeln und andere Strukturen korrigieren. Ganz wichtig dabei ist bereits ganz früh über die Sender für Kinder (Disney, KIKA, Nichelodeon, RIC, SuperRTL, TOGGO Plus, und weitere) diese zu manipulieren.

Und für die durch Krieg und Putsch davon gejagten Flüchtlinge gibt es den Propagandasender H2D (Handshake 2 Deutschland), der mit Inhalten aller Öffentlich-Rechtlichen und Privaten Sender diese Menschen anleiten wirklich gute Systemsklaven zu werden und den Imperialismus unsichtbar erscheinen zu lassen.

Die ÖR Sender ARD und ZDF betreiben zur Propaganda PHÖNIX, KIKA, ARTE, 3SAT, ZDFINFO, ZDF, Tagesschau24, Das ERSTE und den Verblödungskanal ALPHA.

Die Privaten Sender RTL und P7Sat1 betreiben mit ntv, n24, n24doku, kabeleinsdoku die Nachrichtenpropaganda für Fortgeschrittene Arbeiter und Studierte.

Dagegen sind für die ungebildeten Erwerbslosen und Arbeiter die Sender mit den vorgespielten und nach gespielten Themen gedacht. VOX, SAT1, RTL2, RTLPLUS, RTL. Dabei wird für das Militär geworben und so nebenbei vermittelt, dass eben die USA zum Erhalt der Freiheit so viel Militär benötigt und auf der Erde präsent sein müsste und dabei immer der Gute sei. Hier wird Ursache und Wirkung vertauscht und das Kernfeld des Imperiums verschleiert, dass es immer um die Befriedung der Gier nach mehr und mehr Profit geht und durch Kommerz und Militärindustrie der Nachschub an Waffen nie versiegt. Dabei wird nicht vergessen den Unsinn immer wieder zu erwähnen, dass das Abschaffen der Waffenindustrien Arbeitsplätze „kosten“ würde und daher diese Militärindustrie unbedingt bestehen bleiben müsse.

Das die Militärindustrie gerade durch das Herstellen von Waffen und als Teil des Imperiums die Kriege nicht nur fördert, sondern zum Testen und Absatz benötigt, wird verschwiegen. Aber auch die anderen des Imperiums sind aktiver Teil des Kriegs“GESCHÄFTES“. Ein ganzes Lügenszenario wurde aufgebaut, die Kriege zu „RECHTFERTIGEN. Etwa 30 bis 35 Millionen Menschen sind diesem imperialem Wahn zum Opfer gereicht und ermordet worden.

Ein Putsch nach dem anderen, eine sogenannte farbige Revolution nach der anderen, und ein Friedenseinsatz nach dem anderen dienen allein den Profiten der Imperialisten. Zum Hohn und Spott werden dann die Opfer der zerstörten Staaten in Bildern vorgeführt um SPENDEN zu erbetteln. Opfer, die ohne diese imperialistische Kriege und imperialistische Putsche nicht gegeben hätte. Spenden die von denen erbettelt werden, die bereits vom heimischen Imperialisten ausgebeutet werden.

Zum Imperialisieren senden diese Sender in der Hauptsache USAmerikanische imperialistisch konforme Serien und Dokus. KABEL1, PRO7, PRO7MAXX, RTLNITRO, SAT1GOLD, TELE5, TLC für Frauen und DMAX für Männer.

Aber auch die regionalen Sender der ARD und ZDF, BR, RBB, HR, SR, WDR, SWR, NDR und MDR beglücken ihre Zuschauer mit Doku-Propaganda vom Feinsten. Diese lassen es nicht aus die Zuschauer als VERBRAUCHER zu betiteln und die Ursachen für immer wiederkehrenden Betrug, Erpressung, imperialer „RECHT-SPRECHUNG“, Haft, Massenarbeitslosigkeit und Armut zu verschleiern und zu fragmentieren.

Etwas Regionales ist auch bei, wobei der Filter über alles gelegt wird und so jedem Unternehmen und jedem Konzern den blendbaren heiligen Glanz des hellen Lichtes des Imperiums zu geben. Ganz wichtig ist es dem Zuschauer in vielfältiger Manier immer wieder den Mord und die Körperverletzung in unzähligen Krimis beizubringen um Gewalt als was ganz „Normales“ erscheinen zu lassen. So wurde auch das Format des Polizeirufs 110 der DDR imperialisiert. Der Polizeiruf 110, wie auch der Sandmann hörte in Wahrheit mit dem Abschalten des Deutschen Fernsehfunks auf zu existieren.

Der DDR Sandmann überlebte in seiner äußeren Hülle, während für die Kleinen der imperialistische Müll in diesem Rahmen eingebettet ist. Aber den Zuschauern werden auch Intrigen in allen möglichen Varianten imperialer Streitsüchtigkeiten vorgespielt. Vom Kind bis zum Alten werden die imperialen Unwerte des aus dem Nichts Streiten nahe gebracht.

Abgerundet wird dieser Irrsinn mit Serien, die versteckt und mal nur in Bildern für die Gewaltbereiten offen Werbung betreiben. Dabei werden die Waffen und Geräte gelobt und als nützlich genannt und dabei die Kriegsverbrechen unerwähnt gelassen.

Und für die Studierten haben diese Sender so viele Ratesendungen, die auch mal einen Nazi und Kriegsverbrecher erraten lassen und es immer wieder die selben Figuren der ÖR Sender sind, die dort Raten und Spielen.
ZB. treten in Paarduell immer die Chefpropagandisten der ARD an. Ein Ehepaar, dass die Zuschauer seit Jahrzehnten mit 2 getrennten Sendungen au fdie imperialistische Linie bringt.

Dann gibt es noch Euronews der mit Eurosport die Firmenspieler-Unterstützer und -Zuseher Manipuliert.

Die vielen Sender erzeugen eben nur eine scheinbare Vielfalt.

Wenn sie im Laden ein ganzes Regal unterschiedlich aussehender Öle sehen, soll eine Handlungs-Lähmung erzeugt werden. Diese soll dazu führen eine besonders teure Marke zu nehmen. Am Abend liefern die Sender die passenden Entscheidungshilfen eines der Marken zu nehmen.

All diese Manipulationen sollen von einem unvoreingenommenen Nachdenken über die eigene Lage wieder und stetig ablenken. Deshalb ist es so wichtig, dass die lieben Kleinen schon sehr früh mit den Marken vertraut gemacht werden. Später in den Schulen werden Marken die imperialen Symbole des Dazugehörens sein. Wer sich diese Marken nicht leisten kann, wird gemieden, gemoppt, geschlagen und beraubt. Wer diese Marken aus Überzeugung meidet, wird noch härter ignoriert, geschlagen und beraubt. Und mehr noch geschieht in dieser ach so freien Schule oder Universität: Es wird versucht sie zum Imperialismus zu bekehren.

Die Markenträger indes haben es verinnerlicht, dass andere Markenlose Produkte keinen Wert haben und daher die Menschen dieser Produkte nie auf der gleichen Stufe des Mensch-Seins stehen dürfen. Imperiales Fertigmachen zieht seine Intoleranz aus dem faschistischen System von Goebbels, Freisler, Himmler, Hess, Globke, Kiesinger und Geiger, um nur einige dieser Verbrecher zu nennen.

Und diese Marken werden von Sprüchen begleitet. „wir schaffen das“, „wir.dienen.Deutschland.“, „Yes we can“ und viele andere sagen nichts aus. Bei „Wir. dienen. Deutschland.“ wurden absichtlich Satzendpunkte nach jedem Wort gesetzt, um den Sinn „Wir dienen Deutschland“ zu zerstückeln, um ihn zu fragmentieren, um ihn zu zerstören.

Da die meisten Menschen leider nicht nachdenken und diese Frasen übernehmen, werden sie zum Werkzeug und zum Handlanger, wenn es um Parteien und Konzerne oder Bundeswehr geht. Nur durch dies massive Propaganda ist es möglich, so viele junge Menschen so zu blenden, dass sie freiwillig in der Bundeswehr für imperiale Interessen dienen und sich dabei ermorden lassen.

Imperiale Propaganda hat es so weit geschafft, dass Menschen nicht mehr den Gegenstand selber beschreiben können. So gibt es für diese propagandistisch versauten Menschen, kein Papiertaschentuch, kein durchsichtiges oder farbloses Klebeband, kein Textilklebeband, kein Flüssigklebstoff oder einfach nur Klebstoff, kein Schwimmbecken, kein Hemd, keine Schuhe, kein Wasser.

Entweder werden dafür Marken oder Amerikanismen genannt.

Deshalb immer die Frage stellen: „WEM IST ES VOM NUTZEN, WENN VON DIR IRGENDWELCHE OPFER und EINSCHRÄNKUNGEN GEFORDERT WERDEN“. Und dazu das NEIN Sagen erlernen.

Werbeanzeigen

Wie viel Krieg will Angela Merkel?

Ich habe mal gehört, dass Angela Merkel eine Bundeskanzlerin sein soll. Auch habe ich mal gehört, dass die selbe Frau eine Physikerin sein soll.

Heute hat sie im Bundestag eine erfundene Geschichte erzählt. Andere würden dazu meinen, sie hat dreist gelogen. Was uns diese Kanzlerin und andere Folgende dreist vorlügen, ist die Ukraine Besatzung durch die Russische Föderation.

Fangen wir Ende des Jahres 2013 an. Die USA durch Nuhland sehr spendabel machte der Ukraine ein großes Geldgeschenk. Diese Gelder flossen durch eine bereits installierte „FAUST“ Firma an die nach KIEW hin gekarrten Demonstranten. Andere gingen zur Arbeit und diese Demonstranten wurden für Werfen mit Brandbeschleunigern gefüllten Flaschen, Stöcken, Stangen, Paletten, Steinen, in Brand setzen von Polizisten, schlagen mit langen Ketten und Holzschlägern und Ermorden mit Hilfe diverser Schusswaffen gut bezahlt.

Während dessen raubte die USA fast die kompletten Goldreserven der Ukraine und flogen diese aus. Sehr schnell wurde die Unterstützung der Faschisten deutlich, die von Steinmeier, Ashton, Nuhland, Biden, McCain und andere rege besucht wurden. Nun sollte jedem klar geworden sein, dass wieder einer dieser Farbrevolutionen (PUTSCH) im Gange war.

Wie zu den Anfängen des Dritten Reiches werden Juden, Andersdenkende, Sozialisten, Kommunisten, Russen, Russisch sprechende nicht nur verfolgt, sondern ermordet. Der Rechte Sektor veröffentlichte ihre Mordvideos.

Nach den Erfahrungen mit Jugoslawien, Irak, Ägypten, Libyen und Syrien, hatten die KRIM Bewohner berechtigte Angst. Das Referendum erreichte 96% für eine Abspaltung von der Ukraine und einen Anschluss an die Russische Föderation. Diese Abstimmung war korrekt und völkerrechtlich in Ordnung. Denn jedes Volk kann sich frei und selbstbestimmt vom Staat lösen und braucht gegenüber dummen Behauptungen den Staat oder die Staatsführung nicht um Erlaubnis fragen.

Wenn die Berliner irgendwann souverän ein ähnliches Referendum erzeugen, dann ist eine Erlaubnis der BRD nicht erforderlich.

Das gleiche wollte der Osten der Ukraine, der Neurussland genannt wird. Hier war die Abstimmung korrekt mit Waffengewalt behindert worden. Die PUTSCH Regierungstreuen torpedierten die Abstimmung und schossen auf die Wähler. Viele wurden verletzt und erschossen.

Das war 2014. In diesem Jahr wurde Pogrom am 2 Mai 2014 mörderisch und faschistisch nach Bandera Art mit Erschießen, Erwürgen, Verbrennen, Erschlagen, Aus dem Fenster und vom Dach werfend aus KIEW gefeiert.

Merkel gab mit ihrem Besuch bei den Faschisten in KIEW und wiederholt auch mit Steinmeiers dortigen Besuch ihre wahren Absichten preis. Bald darauf folgte die Bundeswehr ihrem Vorbild von damals 1941 der Wehrmacht und gab dem faschistischen Mopp aus KIEW mit anderen NordAtlantikTerrorOrganisations Helfern ihre unterwürfige Unterstützung, nach dem einige Offiziere in der Ukraine und in ziviler Kleidung spionierten.

Die Matrix Medien logen uns mit der angeblichen osce Unterstützung an.

Ins Bild passt ebenfalls der Abschuss der MH17 durch die faschistische Regierung aus KIEW, die der Russischen Föderation in die Schuhe geschoben werden sollte. Der BND, der zu Beginn der BRD von NAZIS gegründet wurde, erinnerte sich an seine uralten braunen Werte und stieg im gemeinsamen Reigen mit dem Lügen der anderen Kriegshetzer ein. Beweise hätte dieser Club, den sie bis heute nicht zeigen mag.

Auch der Bergeweise Akten schreddernde Verfassungsschutz gab seine Lügen zum Besten und beobachtet Russland freundliche Blogs. Dieser Verfassungsschutz sollte mal den erzeugten Selbstmord der beiden NSU Attentäter erklären. Und vor allem wo sie das Geld, die Ausrüstung und sonst so unwichtige Kleinigkeiten her bekommen haben? Der dazu gehörende Prozess wird als Farce enden.

Soll es wirklich Zufall sein, dass mit der USA, BRD, UK und andere immer wieder Faschismus auflodert? Heute hat Merkel wieder Russland bedroht wie damals den Irak.

Da verlangte sie von Hussein die Atombomben heraus zu geben. Von Putin verlangt sie aus der Ukraine zu verschwinden. Kaum ein Tag vergeht ohne das die Matrix Propaganda vom Einmarsch der Russen faselt.

Alte Panzer aus Ungarn oder Ukrainische Züge gegen Osten fahrend wurden schnell von Investigativen erkannt.

Werden bald junge Bundeswehr Söldner mit 17 Jahren nach Sender Gleiwitz Vorbild ein Falsches Flagge Attentat verüben, wobei sie von anderen 17 Jährigen eventuell erschossen werden?

Der Wahnsinn bekommt immer deutlicher ein Gesicht, eine Fratze. Wieder sind es Marionetten, die junge Menschen wissentlich in den Tod schicken wollen um an die Rohstoffe eines anderen Landes zu kommen. Und das zum vierten Male.

Dazu rüsten NATO Versallen, nicht legitimiert von den Völkern, mit Volkes Vermögen auf. Dazu wurde die schöne Geschichte von der angeblich maroden Bundeswehr gestreut. Durch Sanktionen gegen Erwerbslose kann die Flinten Uschi mehr Mord Geräte zulegen. Drohnen, die in der Ostukraine die Russisch sprechenden Menschen abschießen oder den Luftraum der Russischen Föderation beobachten können.

Merkel, von der Leien, Steinmeier, Verfassungsschutz, BND und Bundeswehr zeigen ganz deutlich, dass sie nichts aus der Geschichte gelernt haben.

Gestern GEZ – heute Rundfunkbeitrag

schramme.bplaced.net

Der Rundfunkbeitrag ist eine lebenslange Zwangsabgabe für einen Nicht beeinflussbaren Rundfunk. Niemand kann und soll dieser Zwangsabgabe entgehen. Wie in 1984 soll Rundfunk Tag und Nacht der Meinungsmacher sein. Tag und Nacht sollen die Wertvorstellungen diktiert werden. Widerstand ist zwecklos!

Wirklich zwecklos?
Der Rundfunkbeitrag ist bei ARD, ZDF und Deutschlandradio an keine Bedingungen geknüpft. Gewalt wird durch Krimiserien und das Verdrehen von Nachrichten und historische Ereignisse verherrlicht. ARD, ZDF und Deutschlandradio präsentieren sich durch die kritiklose und wohlwollende Berichterstattung der Politik und Königshäuser der Welt aber im besonderen der stundenlangen Direktübertragungen britischer und niederländischer aristokratischer Veranstaltungen. Dagegen fehlen Berichte über große Demonstrationen. Wenn überhaupt berichten ARD, ZDF und Deutschlandradio nur am Rande und einseitig zu Gunsten der Obrigkeit. Demonstrierende werden immer gewalttätig dargestellt. Diese den Vorstellungen eines unabhängigen und freien Rundfunks zu wieder laufende Taten, sind Gründe genug, den Rundfunkbeitrag abzulehnen.

Auf was wird der Rundfunkbeitrag begründet?
ARD, ZDF und Deutschlandradio folgen einem Rundfunkstaatsvertrag und einen Rundfunkbeitragstaatsvertrag. Diese beiden Worte gegen einander mathematisch gekürzt ergibt Beitrag. Beitrag den ALLE Haushalte ohne Ausnahme zu zahlen haben. Der Haushalt wird zum Schuldner und zum Zahler degradiert.

Die andere Seite ist der Staatsvertrag. In diesen tauchen 2 Begriffe auf, die einzeln und zusammen keine Grundlage bilden können. Zum einen wird Vereinigtes Deutschland und zum anderen Bundesrepublik Deutschland genannt. Weder beide noch einzeln noch zusammen sind Staaten. Die Bundesrepublik Deutschland ist laut UPIK.de eine Firma mit dem Sitz in Bonn und das Land wird mit Germany bezeichnet. Als Hauptverantwortlichen wird Joachim Gauck genannt. Eine Firma ist kein Staat und umgekehrt.

Für einen Staat müssen Staatsvertreter oder Staatsdiener solche Verträge verhandeln. Da es keinen Staat gibt, somit keine Souveränität, gibt es keinen Staatsvertrag, sondern nur eine Fälschung dessen, die nur so aussieht. Als Staatsdiener werden als Ersatz MinisterpräsidentenInnen der Bundesländer vorgeführt. Diese ebenfalls für den Posten nicht gewählte PolitdarstellerInnen unterzeichnen jeden Vertrag. DarstellerInnen ohne Amtsausweis und ohne Verfassung führen uns an der Nase durch die Medienmanege.

Auf der gleichen Grundlage des Betrugs am Volk wird der Rundfunkbeitrag festgelegt. Willkürlich und von selbsternannten RundfunkvertreterInnen für notwendig erklärt, wird jeder Haushalt zur lebenslangen Zwangsabgabe verpflichtet.

Jeder Widerspruch der BürgerInnen wird mit ausgeklügelten Textbausteinen bis zur abwehrenden Klage begegnet. Jeder wird merken, dass Gerichte dem öffentlich-rechtlichen Schleier des Scheins immer Recht geben. Genauer, der Schein gibt einem anderen Schein die große Unterstützung.

Wer antwortet hat verloren!
Wie früher die Gebühren Einzugszentrale GEZ handelte, handelt heute der Beitragsservice gegen das Grundgesetz. Bürger werden sofort als Schuldner betitelt und einer Beitragsnummer und einem Beitragskonto, die dem des früheren GEZ entspricht, zu geordnet. Die Informationen bezieht der Beitragsservice von Einwohnermeldeämtern, die fehl bezeichnet heute eher Datensammelstellen von Bürgerdaten heißen müssten.

Bekommen sie einen Brief vom Beitragsservice, ignorieren sie ihn. Antworten sie nicht. Auch wenn es ihnen die Wutröte ins Gesicht treibt, bleiben sie ruhig. Wenn sie antworten, dann zeigen sie dem Beitragsservice dass sie existieren und an dieser Stelle dort wohnen und der richtige Ansprech(Partner)gegner sind.

Der Beitragsservice wird weitere Briefe an sie senden und der Text wird fordernder und aggressiver. Lassen sie sich nicht davon einschüchtern. So bald sie antworten, haben sie sie.

Lebenslange Beiträge verstoßen gegen demokratische Grundsätze. In der Geschichte wurden schon einmal Bürger für einen getarnten Propaganda Rundfunk als Zwangszahler heran gezogen. Das war die Zeit vor 1945. In dieser Zeit gab es Sondergerichte, Todesstrafe und eine Diktatur des Militärisch-Industriellen Komplexes.

Was sie nie erreichen!
Wenn sie Widerspruch einreichen, werden sie nie erreichen, dass der Beitragsservice, also das Inkassobüro von ARD, ZDF und Deutschlandradio, ihren Widerspruch statt gibt. Entweder sie zahlen oder stellen einen Antrag auf Befreiung. In beiden Fällen akzeptieren sie die Regeln des Zwangs bezahlten Propagandarundfunks. Einen Antrag auf Befreiung stellen bedeutet, dass sie zahlen würden, wenn es die finanzielle Lage zu ließe.

Haben sie diesen Text bekommen?

„Zahlung der Rundfunkbeiträge

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir führen für Sie das Beitragskonto XXX XXX XXX. Einen Zahlungseingang können wir auf Ihrem Beitragskonto jedoch nicht feststellen. Wir bitten Sie daher, die Rundfunkbeiträge für den Zeitraum

Monat Jahr bis Monat Jahr von XXX,XX EUR

zu überweisen. Einen Vordruck für Ihre Zahlung haben wir beigefügt.

Oder haben sich Änderungen ergeben (z.B. ein Mitbewohner zahlt den Rundfunkbeitrag für die Wohnung)? Dann teilen Sie uns dies bitte innerhalb von vier Wochen mit. Einen Antwortbogen haben wir für Sie vorbereitet.

Sollten Sie die Voraussetzungen für eine Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht oder für eine Ermäßigung des Rundfunkbeitrags erfüllen, ist ein Antrag erforderlich. Den Antrag und nähere Informationen zu den Voraussetzungen finden sie unter INTERNETADRESSE.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio“

HINWEIS: Zum Anonymisieren habe ich XXX, Monat Jahr und INTERNETADRESSE anstelle von Daten eingetragen. Wer den Link der INTERNETADRESSE benutzt, verrät dem Beitragsservice mit seiner IP Adresse, dass er den Brief bekommen hat.

Auf dem ANTWORT Zettel:

„Gesetzlich zur Auskunft verpflichtet ist jeder Beitragsschuldner und jede Person, bei der Anhaltspunkte vorliegen, dass sie Beitragsschuldner ist (§ 9 Abs. 1 Rundfunkbeitragsstaatsvertrag). Die zuständige Landesrundfunkanstalt kann Auskunft über diejenigen Tatsachen verlangen, die Grund, Höhe und Zeitraum der Beitragspflicht betreffen.“

Bei diesen zwei Sätzen kann jeder beruhigt sein, es geht nur um gewisse Beitragsschuldner, und die sind lange verzogen. Oder nicht? Auskunft kann muss aber nicht sein. War da nicht mal etwas mit einseitigen Pflichten? Diktatur lässt grüßen!

Beitragsservice ist eine geschönte Bezeichnung für einen Inkassodienst mit weitreichenden Spitzeldiensten eines Geheimdienstes.

Bereits durch ihr Auftreten und Handeln sind sie der Souverän. Und als Solcher oder Solche haben sie das Recht auf ungefragte, aufgedrängte und aufgezwungene Briefe NICHT zu antworten. Fallen sie nicht auf den noch freundlich anmutenden Text herein. Warten sie die nächsten Briefe vom Beitragsservice ab und sie werden sehen, dass sich der Ton ändert.

Dabei wird die Amtsanmaßung hinzu kommen. Das bedeutet, dass der Beitragsservice mit einen Gerichtsvollzieher ohne Anklage, ohne Gerichtsverfahren und ohne Gerichtsurteil den Lohn pfänden kann oder eine Haushaltspfändung durch führen kann. Dabei wird absichtlich auf Rechtsbeugung – eine Straftat zurück gegriffen.

Der Ausweg könnte ein P Konto, also ein Pfändungsschutz Konto sein. Pro Monat sind so mindestens 1029,99 Euro geschützt. Bei weiteren Personen im Haushalt erhöht sich die Pfändungsgrenze auch bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Unterhaltspflichten.

Mein Rundfunkbeitrag ist und bleibt 0,00 Euro!

weitere Seiten: GEZ Abschaffen / GEZ Boykott