Komplott der Wahnsinnigen…? Oder: Wohin haben uns all die Gesellschaftskritiker gebracht? — Sascha’s Welt

Kriegserklärung an Moskau? Nein, solche Wahnsinnigen gibt es hoffentlich nicht in London. Man könnte jeden beliebigen Staat der sogenannten „westlichen Wertegemeinschaft“ herausgreifen, um derart auffällige Figuren zu finden: A.Dulles, Truman, Clay, G.Bush jun., Z.Brzezinski, H.Clinton, G.Friedman – waren oder sind das „Wahnsinnige“? Natürlich sind das keine „Wahnsinnigen“ im pathologischen Sinne – es sind Kriminelle. Sie […]

über Komplott der Wahnsinnigen…? Oder: Wohin haben uns all die Gesellschaftskritiker gebracht? — Sascha’s Welt

Es gibt viele Blogs, die nicht auf den Punkt kommen und auch nicht den imperialen Ansatz erkennen. Diese Regierung ist niemals unsere Regierung, da sie nicht wirklich von uns gewählt wurde, da sie niemals unsere Interesse vertritt. Und diese Interessen der Arbeiter, der Erwerbslosen, Obdachlosen und vieler andere Menschen in Frieden und ohne Ausbeutung zu leben, werden von den Imperialisten torpediert.

Stattdessen wird der Kapitalismus, der in seiner Form bereits fast vollständig in den Faschismus übergeht, als das Gute propagiert. Wie sonst ist es möglich, dass sogenannte Gerichtsvollzieher im Interesse von Konzernen und Unternehmern oder auch von angehängten Behörden die Menschen aus den Wohnungen werfen?

HartzIV oder besser die Agenda 2010 ist das derzeitige Beispiel, dass Imperialisten wieder über Leichen gehen. So mancher Arbeiter fügt sich dem Druck und kommt nicht auf die Idee des Widerstands. Der Imperialist braucht die Arbeitskraft der Arbeiter. Ohne diese geht es NOCH nicht.

Arbeiter der Erde vereinigt euch, es wird Zeit, höchste Zeit…

 

Werbeanzeigen

Manche Menschen sind gleicher — Das Narrenschiff

Interessant ist nicht der Gastkommentar, sondern ein Kommentar am Ende, der so richtig die kapitalistische Propaganda wiederkäut. so wird doch allen Ernstes von Anonym dort behauptet:

…Otto Schily (SPD) hatte bei Dunja Hayali die „Argumente“ der sich in Rage redenden Emily Laquer (IL) mit einem einzigen Satz zerpflückt: „Die sozialistischen Modelle haben wir doch schon alle kennen gelernt. Was waren das für Unterdrückungssysteme? Die schlimmsten auf der Welt.“

Dieser Anonyme würde an einem sonnigen Tag voll einen Laternenmast treffen, wegen der absoluten Blindheit. Was dieser als Kennengelernt meint, ist die ausgeklügelte Propaganda, derer er immer noch sabbernden Mundes folgt und so das Wechseldichmännchen Schily zitiert, der es auch nicht so genau mit dem Grundgesetz nahm und Überwachung gegen die Menschen wegen seiner Wahnvorstellungen umsetzte. Anonym glänzt in seiner ganzen Pracht voller Blindheit, dass er die Unterdrückung im eigenen Hause übersieht, nur weil alle eine in Nichts verpuffende Meinung äußern dürfen, was immer wieder mit Demokratie verwechselt wird.

Das ist einer der ewig dummen Mitglieder der alten Bundesländer der BRD, die noch so unglaublichen Schwachsinn der Propagandaglotze inhalieren.

Der Satiriker Pispers musste seine Meinung über die DDR etwas verändern. Einer aus dem überheblich organisierten Westen, der so langsam zu sehen und wenigstens die aufgestellte Propaganda zu hinter fragen beginnt…

Dagegen ist der vollauf Systeminhalierende D. Nuhr ein vehementer Verteidiger des Kapitalismus und sieht alles durch die imperiale Brille. Gut bezahlt von der ARD, speziell vom RBB, schwafelt er so manche Gülle aus dem Propagandatopf der Tagesschau nach.

Charlie reagierte auf die braundumme Kommentierung mit Ablehnung.


Im Gastkommentar geht es um die immer wieder praktizierte Fremdenfeindlichkeit. Dort wird aufgezeigt, dass diese Einzeller Grundlegendes verwechseln. Sadisten und Mörder gibt es leider überall und der Anteil ist prozentual ähnlich. Wenn es nach den Einzellern gehen würde, und sie ganz konsequent wären, müssten sie sich selber auf den Mond abschieben, da unter den Deutschen genauso viele Verbrecher gibt, wie unter jeder anderen Bevölkerung. Und diese Verbrecher werden durch ein verbrecherisch handelndes System, wie den Kapitalismus begünstigt.

Deshalb befinden sich überdurchschnittliche viele Verbrecher in leitenden staatlichen Positionen, die alle jeder für sich ihren Wahn präsentieren und das einzige Recht, und zwar ihr Recht, um setzen. Alle Verbrecher verstossen gegen das Grundgesetz und müssten daher ihrer Ämter enthoben werden.

Es gibt trotz aller beweis- und sichtbaren Vorgänge immer noch der Glaube an den Recht-Staat. Dabei müsste es Gesetzesstaat heißen, da aus dem Gesetz erst Recht erwächst und nicht umgekehrt. So steht es auch im Grundgesetz, dass die Gewalten an GESETZ und RECHT gebunden sind. Die Realität ist aber Grundgesetzwidrig.

Gehen sie zu den Gerichten. Beobachten sie dass meistens Behauptungen zur Verurteilung führen und keine Beweise. Des weiteren haben manche Konzerne eigene Büros ihrer Verteidiger im selben Gerichtsgebäude wie die Vertreter der Staatsanwälte. Nur die Angeklagten haben keine Vertretung. Gehen sie durch die Gänge und lesen sie die Namen und Bezeichnungen auf den Schildern. Und manche Büros haben keine Schilder, aus denen dann ein mit schwarzem Talar umhüllter Anwalt eines Energiekonzerns huscht.

Was war nochmal das Thema?

Ein Gastkommentar des Altautonomen zu Lapuentes Erguss „Wie Linke Rechte stärken“ Am 5. September 2017 begann vor dem Landgericht Freiburg der Strafprozess gegen den afghanischen Flüchtling Hussein K., der beschuldigt wird, die 19jährige Studentin Maria L. vergewaltigt und getötet zu haben. Angesichts des großen medialen und öffentlichen Aufsehens ließ sich die organisierte Rechte in Gestalt der…

über Lapuente wählt die AfD, oder: Manche Menschen sind gleicher — Das Narrenschiff

Propagandasender der BRD

Die Propagandasprecher werden gegenseitig getauscht. So wechselte ein junger Mann von dem privaten Nachrichten Sender ntv zum NDR der ARD. Aber auch umgekehrt ist der Wechsel möglich. So wechselte Mister X von der ARD zu ntv.

Zwischen diesen beiden (Privaten und ÖR) Gruppen gibt es in der Sache der Propaganda keine Unterschiede. Damit diese Sender rund um die Uhr die Menschen hinter die Tanne führen können, gibt es viele Denkfabriken, die für die Ausbeuter Strategien der Beeinflussung entwickeln und andere Strukturen korrigieren. Ganz wichtig dabei ist bereits ganz früh über die Sender für Kinder (Disney, KIKA, Nichelodeon, RIC, SuperRTL, TOGGO Plus, und weitere) diese zu manipulieren.

Und für die durch Krieg und Putsch davon gejagten Flüchtlinge gibt es den Propagandasender H2D (Handshake 2 Deutschland), der mit Inhalten aller Öffentlich-Rechtlichen und Privaten Sender diese Menschen anleiten wirklich gute Systemsklaven zu werden und den Imperialismus unsichtbar erscheinen zu lassen.

Die ÖR Sender ARD und ZDF betreiben zur Propaganda PHÖNIX, KIKA, ARTE, 3SAT, ZDFINFO, ZDF, Tagesschau24, Das ERSTE und den Verblödungskanal ALPHA.

Die Privaten Sender RTL und P7Sat1 betreiben mit ntv, n24, n24doku, kabeleinsdoku die Nachrichtenpropaganda für Fortgeschrittene Arbeiter und Studierte.

Dagegen sind für die ungebildeten Erwerbslosen und Arbeiter die Sender mit den vorgespielten und nach gespielten Themen gedacht. VOX, SAT1, RTL2, RTLPLUS, RTL. Dabei wird für das Militär geworben und so nebenbei vermittelt, dass eben die USA zum Erhalt der Freiheit so viel Militär benötigt und auf der Erde präsent sein müsste und dabei immer der Gute sei. Hier wird Ursache und Wirkung vertauscht und das Kernfeld des Imperiums verschleiert, dass es immer um die Befriedung der Gier nach mehr und mehr Profit geht und durch Kommerz und Militärindustrie der Nachschub an Waffen nie versiegt. Dabei wird nicht vergessen den Unsinn immer wieder zu erwähnen, dass das Abschaffen der Waffenindustrien Arbeitsplätze „kosten“ würde und daher diese Militärindustrie unbedingt bestehen bleiben müsse.

Das die Militärindustrie gerade durch das Herstellen von Waffen und als Teil des Imperiums die Kriege nicht nur fördert, sondern zum Testen und Absatz benötigt, wird verschwiegen. Aber auch die anderen des Imperiums sind aktiver Teil des Kriegs“GESCHÄFTES“. Ein ganzes Lügenszenario wurde aufgebaut, die Kriege zu „RECHTFERTIGEN. Etwa 30 bis 35 Millionen Menschen sind diesem imperialem Wahn zum Opfer gereicht und ermordet worden.

Ein Putsch nach dem anderen, eine sogenannte farbige Revolution nach der anderen, und ein Friedenseinsatz nach dem anderen dienen allein den Profiten der Imperialisten. Zum Hohn und Spott werden dann die Opfer der zerstörten Staaten in Bildern vorgeführt um SPENDEN zu erbetteln. Opfer, die ohne diese imperialistische Kriege und imperialistische Putsche nicht gegeben hätte. Spenden die von denen erbettelt werden, die bereits vom heimischen Imperialisten ausgebeutet werden.

Zum Imperialisieren senden diese Sender in der Hauptsache USAmerikanische imperialistisch konforme Serien und Dokus. KABEL1, PRO7, PRO7MAXX, RTLNITRO, SAT1GOLD, TELE5, TLC für Frauen und DMAX für Männer.

Aber auch die regionalen Sender der ARD und ZDF, BR, RBB, HR, SR, WDR, SWR, NDR und MDR beglücken ihre Zuschauer mit Doku-Propaganda vom Feinsten. Diese lassen es nicht aus die Zuschauer als VERBRAUCHER zu betiteln und die Ursachen für immer wiederkehrenden Betrug, Erpressung, imperialer „RECHT-SPRECHUNG“, Haft, Massenarbeitslosigkeit und Armut zu verschleiern und zu fragmentieren.

Etwas Regionales ist auch bei, wobei der Filter über alles gelegt wird und so jedem Unternehmen und jedem Konzern den blendbaren heiligen Glanz des hellen Lichtes des Imperiums zu geben. Ganz wichtig ist es dem Zuschauer in vielfältiger Manier immer wieder den Mord und die Körperverletzung in unzähligen Krimis beizubringen um Gewalt als was ganz „Normales“ erscheinen zu lassen. So wurde auch das Format des Polizeirufs 110 der DDR imperialisiert. Der Polizeiruf 110, wie auch der Sandmann hörte in Wahrheit mit dem Abschalten des Deutschen Fernsehfunks auf zu existieren.

Der DDR Sandmann überlebte in seiner äußeren Hülle, während für die Kleinen der imperialistische Müll in diesem Rahmen eingebettet ist. Aber den Zuschauern werden auch Intrigen in allen möglichen Varianten imperialer Streitsüchtigkeiten vorgespielt. Vom Kind bis zum Alten werden die imperialen Unwerte des aus dem Nichts Streiten nahe gebracht.

Abgerundet wird dieser Irrsinn mit Serien, die versteckt und mal nur in Bildern für die Gewaltbereiten offen Werbung betreiben. Dabei werden die Waffen und Geräte gelobt und als nützlich genannt und dabei die Kriegsverbrechen unerwähnt gelassen.

Und für die Studierten haben diese Sender so viele Ratesendungen, die auch mal einen Nazi und Kriegsverbrecher erraten lassen und es immer wieder die selben Figuren der ÖR Sender sind, die dort Raten und Spielen.
ZB. treten in Paarduell immer die Chefpropagandisten der ARD an. Ein Ehepaar, dass die Zuschauer seit Jahrzehnten mit 2 getrennten Sendungen au fdie imperialistische Linie bringt.

Dann gibt es noch Euronews der mit Eurosport die Firmenspieler-Unterstützer und -Zuseher Manipuliert.

Die vielen Sender erzeugen eben nur eine scheinbare Vielfalt.

Wenn sie im Laden ein ganzes Regal unterschiedlich aussehender Öle sehen, soll eine Handlungs-Lähmung erzeugt werden. Diese soll dazu führen eine besonders teure Marke zu nehmen. Am Abend liefern die Sender die passenden Entscheidungshilfen eines der Marken zu nehmen.

All diese Manipulationen sollen von einem unvoreingenommenen Nachdenken über die eigene Lage wieder und stetig ablenken. Deshalb ist es so wichtig, dass die lieben Kleinen schon sehr früh mit den Marken vertraut gemacht werden. Später in den Schulen werden Marken die imperialen Symbole des Dazugehörens sein. Wer sich diese Marken nicht leisten kann, wird gemieden, gemoppt, geschlagen und beraubt. Wer diese Marken aus Überzeugung meidet, wird noch härter ignoriert, geschlagen und beraubt. Und mehr noch geschieht in dieser ach so freien Schule oder Universität: Es wird versucht sie zum Imperialismus zu bekehren.

Die Markenträger indes haben es verinnerlicht, dass andere Markenlose Produkte keinen Wert haben und daher die Menschen dieser Produkte nie auf der gleichen Stufe des Mensch-Seins stehen dürfen. Imperiales Fertigmachen zieht seine Intoleranz aus dem faschistischen System von Goebbels, Freisler, Himmler, Hess, Globke, Kiesinger und Geiger, um nur einige dieser Verbrecher zu nennen.

Und diese Marken werden von Sprüchen begleitet. „wir schaffen das“, „wir.dienen.Deutschland.“, „Yes we can“ und viele andere sagen nichts aus. Bei „Wir. dienen. Deutschland.“ wurden absichtlich Satzendpunkte nach jedem Wort gesetzt, um den Sinn „Wir dienen Deutschland“ zu zerstückeln, um ihn zu fragmentieren, um ihn zu zerstören.

Da die meisten Menschen leider nicht nachdenken und diese Frasen übernehmen, werden sie zum Werkzeug und zum Handlanger, wenn es um Parteien und Konzerne oder Bundeswehr geht. Nur durch dies massive Propaganda ist es möglich, so viele junge Menschen so zu blenden, dass sie freiwillig in der Bundeswehr für imperiale Interessen dienen und sich dabei ermorden lassen.

Imperiale Propaganda hat es so weit geschafft, dass Menschen nicht mehr den Gegenstand selber beschreiben können. So gibt es für diese propagandistisch versauten Menschen, kein Papiertaschentuch, kein durchsichtiges oder farbloses Klebeband, kein Textilklebeband, kein Flüssigklebstoff oder einfach nur Klebstoff, kein Schwimmbecken, kein Hemd, keine Schuhe, kein Wasser.

Entweder werden dafür Marken oder Amerikanismen genannt.

Deshalb immer die Frage stellen: „WEM IST ES VOM NUTZEN, WENN VON DIR IRGENDWELCHE OPFER und EINSCHRÄNKUNGEN GEFORDERT WERDEN“. Und dazu das NEIN Sagen erlernen.

Die Illusion der Gewalten-Trennung

Die BRD besteht seit 1949 und wurde 1991 auf das Gebiet der DDR ausgeweitet. Konterrevolutionäre auch in der Volkskammer verstießen gegen die DDR Verfassung um eben diese und die DDR abzuschaffen. Dazu haben die Kirchenvertreter ihr Übriges dazu getan, als Planer für Umstürze und Sabotageakte, die Wirtschaft und die Gesellschaft zu schädigen. Die BRD bezahlte viel Geld, damit die Kirchen der DDR bereits junge Menschen im Lernfähigem Alter eine bürgerlich-imperialistische Hirnwäsche verabreicht zu bekommen. So war es auch keine Überraschung, dass auch vor der sogenannten Wende demonstriert wurde und diese jungen Menschen fester Bestandteil waren.

Dieser Putsch, der ganz auf die Gefühle von Menschen setzte, der nicht aufzufallen schien, wurde langsam und stetig über die Pfarrer gesteuert. 1990 traten immer mehr imperiale BRD und Berlin-West Politiker in der DDR auf um nicht doch noch am Ende ihre Ziele die „Brüder und Schwestern“ aus dem Osten zu vereinnahmen, wieder verlieren würde. Von Anfang an proklamierten sie mit den Mänteln der Freiheit und der Demokratie den Imperialismus.

Aus Tausende wurden Hunderttausende und aus Zehntausende wurden Millionen gemacht, die nur eines zu wollen schienen. Aber in Wahrheit hat man den meisten Menschen, die über der ganzen Situation gelähmt gewesen waren, den größten Bären aller Zeiten aufgebunden. Noch mussten sich die BRD mit ihren Behörden sanft und freundlich verhalten. Nicht nur die Neuen der Volkskammer haben ihr Volk verraten und verschenkt, sondern eben diese BRD Politiker haben ebenso ihre Wähler der alten und erweiterten BRD verraten und verkauft.

Am 103 oder 310 1991 war die feindliche Übernahme besiegelt. Die gleichen Sprüche wurden gefahren wie damals als Österreich dem expandierenden Imperium angegliedert wurde. Aus den Bezirksgerichten wurden Amtsgerichte. Diese Umbenennungen in die alte ewig gestrigen imperialen Verfahrensweisen finden und fanden in der annektierten DDR auch statt. Viel Geld wurde verwendet um neue Gefängnisse, Gerichte und andere Behördengebäude zu errichten. Mit diesem Vermehren der Verwaltungen werden bis heute Millionen von Menschen auf beiden Seiten der Schreibtische beschäftigt. Und das alte faschistische Reichsgericht in Leipzig, dass in der DDR keine Menschenverachtende gerichtliche Funktion mehr hatte, wurde von der BRD wieder aktiviert und ein Reichsbundesgericht.

Dazu tummeln sich immer mehr Denkfabriken, die im Auftrage des Imperiums jede Form der Propaganda erarbeiten (in Berlin). Für Behörden erarbeiten sie die Vorlagen was Medien, Jobcenter-Mitarbeiter und andere Behörden, Gutachter, Psychologen, Ärzte, Staatsanwälte und Richter zu denken und zu sagen haben. Dabei greifen diese Vordenker immer wieder in die Kiste der auserwählten Verdrehungen und Lügen des Dritten Reiches. Aus dieser Zeit stammt auch das Vertauschen von Ursache und Wirkung und das weiter Transportieren mit gleichzeitigem Unsichtbarmachen.

Die Vergehen und Verbrechen von Behörden wird als Ursache ausgeschlossen und damit UNSICHTBAR. Wenn ein Behördenmitarbeiter meint, dass etwas zu laut, zu spät, zu früh, zu schnell, zu groß, zu klein, zu hell, zu dunkel, zu langsam, zu leise, zu lang, zu kurz, zu schwach, zu stark, zu sauber, zu dreckig, zu dumm, zu intelligent, zu sonst welcher subjektiven Ansicht fähig ist, dann bekommt dieser ohne Beweise immer Recht. Die reine Behauptung ist ausreichend und wird ein Beweis.

So urteilte bereits ein Richter, dass er sich nicht vorstellen könne, dass ein Polizist zu aggressiven Handlungen fähig wäre und seine Aussage, dass er nichts getan habe, als glaubwürdig anzusehen sei, trotz der Aussagen des durch Polizisten-Schläge Geschädigten. Dagegen wurde der Geschädigte wegen Widerstand und übler Nachrede zu einer Geldstrafe verurteilt. Nachdem er sich weigerte diese zu zahlen, da der Widerstand und üble Nachrede freie juristische Erfindung sind, hatte man diesen Mann eine Woche eingesperrt. Nach der Entlassung bedrohten zivile Behörden Mitarbeiter diesen Mann die „Fresse zu halten, da ansonsten er ganz schnell 2 Meter tiefer liegen könnte“.

In einem anderen Verfahren fordert das Jobcenter eine harte Bestrafung wegen angebliches zu spätes Abgeben von Unterlagen. Im Grundgesetzwidrigem Gesetz stehen aber keine nachvollziehbaren Fristen. Das Jobcenter stellte ebenfalls keine Fristen auf. Trotzdem fordert die 2016 neu eingerichtete ORDNUNGSWIDRIGKEITEN Stelle eine Summe für verspätetes Abgeben von Unterlagen. Nach Einreichen von Widerspruch urteilte das Amtsgericht Befehls gemäß, dass die Forderung des Jobcenters korrekt seien. Die Staatsanwaltschaft gab diesen Fall zur Generalstaatsanwaltschaft und damit zum Oberlandesgericht zur weiteren Entscheidung mit dem Ziel der Ablehnung der Revision.

Die Reaktion und somit die Wirkung wird als Ursache verdreht, und von den Gutachtern, Psychologen, Ärzten, Staatsanwälten und Richtern auch so erkannt und fehl gedeutet. Dabei wird nicht einer der beteiligten Personen der gesamte Part, sondern nur ein Teil des Parts überlassen. Dabei werden Menschen, die ihr ganz normales Grundgesetzliches Recht einfordern, zu Unrecht mit harten Strafen behandelt, und die Behörden generieren eine immer höher werdende Summe, die am Ende zu mindestens einem JVA Aufenthalt nach Nazi-Erpresser-Ideologie führen könnte.

Auf diese Weise werden die Vergehen und Verbrechen der Behörden verschwiegen und unsichtbar gemacht. Und die nachfolgenden Behörden stellen sich schützend vor den Vergehen und Verbrechen begehenden Behörden. Dazu wird der Artikel 35 (Rechts- und Amtshilfe) des Grundgesetzes für die BRD absichtlich missverstanden. So setzen Staatsanwälte, andere beteiligte Personen und Richter regelmäßig voraus, dass Behörden Mitarbeiter NIE Fehler machen, und somit keine Vergehen und Verbrechen veranstalten können, und sich vor allem IMMER an „RECHT und GESETZ“ halten würden.

Diese Masche wird ÜBERPOSITVES RECHT bei der JUSTIZ genannt, die zuletzt der SA-Rottenführer Willi Geiger, Judenhasser und langjähriger Leitender Richter im Zweiten Senat des Bundesverfassungsgericht war, und zahlreiche Entscheidungen zum Aushebeln des Grundgesetzes verfasste. W. Geiger ließ auch keine Möglichkeit aus seine Ansichten in zahlreichen Juravorlesungen den zukünftigen Richtern, Staatsanwälten und Verteidigern ins Hirn zu flüstern.

Ganz offiziell lassen sich Grundgesetzwidrige Formulierungen in zahlreichen Urteilen und Beschlüssen finden. Dabei wird vorsätzlich gegen das Grundgesetz für die BRD Artikel 20 Absatz 3 sich an „GESETZ und RECHT“ zu binden, verstoßen. Denn alle imperialen Diener wiederholen Mantra artig immer wieder den falschen Spruch: „RECHT und GESETZ“!

Opfer dieser Sanktionen, Drangsalierungen und Erpressungen werden als „Querulanten“ hinter ihrer Rücken gebrandmarkt, da sie Widerspruch, Beschwerde, Klage, Revision oder Berufung eingereicht hatten. Genau die Vorlage zum Brandmarken wurde von den Nazis im Dritten Reich aus den USA kopiert, verfeinert und erweitert. Die BRD setzte diese widerwärtige Tradition bis heute fort, was einer halben Million Menschen, die Kommunisten, Sozialisten oder einfach nur Kritische waren und sind, zum Verhängnis bis zum Einführen der Notstandsgesetze wurde.

Diese Menschen wurden ohne jeglichen Grund eingesperrt und auf dem Weg dorthin mit vielen Lügengebilden an Straftaten belastet. Dabei wird auch das bereits erwähnte Grundgesetzwidrige Ordnungswidrigkeitengesetz von den Behörden benutzt. Dabei wird in diesem Gesetz nur am Rande die wirklichen Ordnungswidrigkeiten behandelt. In Wirklichkeit ist es eines der Notstandsgesetze, die damals die BRD Nazis bis zum Faschisten-Kanzler Kiesinger zum Drangsalieren und Beherrschen von Menschen eingeführt und das Oberste Bundesgericht aus dem Grundgesetz gestrichen hatten.

Diese Behörden haben so die erfundenen Delikte-Begehenden entweder zum Zahlen gebracht oder in die JVA (Justizvollzugsanstalt) oder in die Psychiatrie weg gesperrt. Aber das reicht diesen Imperialisten noch nicht aus. Sie erfanden den „GEFÄHRDER“. Diese Bezeichnung hätte von Freisler oder anderen Faschisten stammen können, um Menschen, denen das Gesicht nicht passt, weg zu sperren. Nun kann jeder durch die allmächtigen imperialistischen Behörden ohne konkreten Verdacht und ohne jegliche Beweise eingesperrt werden. So kann jedem die Begehung einer Straftat zugetraut und angehangen werden.

Und was diese Behörden schon ohne diesem Menschenverachtenden und Grundgesetzwidrigem Gesetz alles veranstalten, können Millionen Justiz- und Behördenopfer berichten.

Für das Wegsperren auf unbestimmte Zeit sorgt nicht zufällig ein ganzer Abschnitt im StGB, der damals unter den Nazis von Verbrechern eingeführt wurde. Bis heute werden diese Naziparagrafen, die durch die Gesetze (SMAD und SHEAF) der Alliierten 1945 verboten worden sind, mitte 1949 mit Adenauer und seinen Nazi Kumpels wieder eingeführt. Seit dieser Zeit wird der Maßregelabschnitt, der hochgradig faschistisch geprägt ist, von den NEU-Faschisten ohne Gewissen umgesetzt.

Während damals durch eine Amnestie die zu Unrecht Eingesperrten wieder frei gelassen wurden, vergaß man absichtlich die Eingesperrten im Maßregelvollzug. Damals musste sich die Bundesregierung immer wieder international vorhalten lassen, dass die Worte nach der Umsetzung und Einhaltung der Menschenrechte doch erst einmal in der BRD selber umzusetzen sind, anstatt anderen Staaten den immer wieder braunen erhobenen Zeigefinger entgegen zu strecken, der nur so harmlos wirkte, weil die noch unsichtbaren anderen Finger und Daumen zur Faust geballt waren, die für den nächsten wirtschaftlich-militärischen Schlag in die Magengrube anderer landen sollte. Die UN bestand auf die Umsetzung. Und so waren es alte und neue Bundesnazis, die ihre Opfer wieder frei lassen mussten.

Alle abartigen imperialen „Werte“ werden wie eh und je vertreten. Und von der Öffentlichkeit unbemerkt werden wieder eine JVA nach der anderen errichtet. Anscheinend mit den Geldern, die bei den Gustav HartzIV Opfern mit Sanktionen und Falschberechnungen geraubt und bei den Justizopfern durch Haft erpresst wurden.

Und wer noch Zweifel daran hat, dass Korruption und Kartell Bildung keine Ausnahme sind, der betrachte doch einfach die Gerichte und die Staats-, Generalstaats- und Bundesanwaltschaften, auch gern in seiner Nähe. Viel zu oft befindet sich in ein und dem selben Gebäude oder auf dem ein und dem selben Gelände Amts- und Landgericht, Landgericht und Staatsanwaltschaft, Oberlandesgericht und Generalstaatsanwaltschaft, Bundesgericht und Bundesanwalt. Sie teilen sich auch den selben Briefkasten. Und manchmal ist auch die Stadtverwaltung, Landesregierung, JVA oder die Polizei vertreten oder in der Nähe. Nehmen sie mal an Verhandlungen teil.

Die so viel besprochene Gewaltenteilung, was eine Gewaltentrennung besagen müsste, ist in Wirklichkeit reine Utopie. Die Judikative (Recht-Sprechung), die Legislative (Gesetzgebung) und Exekutive (Ausführende Gewalt) ist in allen Varianten zusammen zu finden und vor allem von einander abhängig. Aber das ist noch nicht alles. Das Kartell wird erst vollständig, bei der Ernennung der Juristen. Diese werden allein von der Legislative ernannt. Die Legislative ernennt auch die Exekutive. Somit sollte auch klar sein, dass weder die Judikative noch die Exekutive gegen die Legislative vorgehen wird oder je vorgegangen ist.

Die sich Anmaßenden, die im Namen des Volkes Recht sprechen, dürfen Anklage im Auftrag des Staates erheben, und sind von niemanden aus dem Volk „gewählt“ worden, sondern von denen mit Hilfe eines Grundgesetzwidrigen Wahlgesetz eingesetzten Legislativen bestimmt worden. Diese drei Gewalten repräsentieren keine Demokratie, sondern eine sich im Auftrag gebende Pyramidenartig-abhängige Diktatur. Und bei dem Betrachten der Parteien und deren Verhalten ergibt sich ein ähnliches Bild von Strukturen.

Unrechtsurteile und Unrechtsbescheide sind durch all diese Abhängigkeiten das logische Ergebnis. Und natürlich garantiert diese Struktur den Machterhalt da niemals einer aus dem Volk diese entscheidenden Positionen einnehmen kann. Die Denkfabriken und die damit beeinflussten Medien sorgen mit gefühlsgetränkter Propaganda dafür, dass es so bleibt. Wichtig dabei ist eines, immer wieder Rechtsmittel gegen Unrechtsentscheidungen zu erheben und keine Termine ungenutzt verstreichen zu lassen und dabei Anträge auf Erstattung der Fahrtkosten und Erbringung der Prozesskostenhilfe zu stellen.

Im Folgendem geht es um das Wie und Weshalb:

Ich habe mir die Broschüre des BMJV zur Rosenburg und deren Wanderausstellung kommen lassen. Es ist unglaublich, wie dort verharmlost und das Schicksal der Betroffenen durch die Nazi-Rechtssprechung nach dem 2. WK verniedlicht wird.

Mehr noch stört mich, daß so getan wird, daß mit dem Auszug aus der Rosenburg die Welt in Ordnung sei und es keine Nazis und Nazigesetze oder Nazigedankengut mehr vorhanden sei.

Es hat nie eine Entnazifiezierung in der BRD gegeben. Wie kann man auch nur versuchen, uns zu suggerieren, daß es weder Nazigesetze noch andere Anhänger von Nazis im deutschen Rechtssystem der sogenannten Gewaltenteilung gibt?

Noch immer wird die veraltete BGH-Rechtssprechung befolgt, mit der verhindert wird, daß Rechtsbeugung durch Richter effektiv geahndet wird. Strafvereitelung durch Staatsanwälte wird nicht verfolgt.

Und nun nenne ich einen konkreten Fall, in dem eindeutig gegen das Prinzip der Gewaltenteilung verstoßen wird und die Kontrollfunktion der drei Gewalten aus dem Grundgesetz, die sich gegenseitig kontrollieren sollen, aufgehoben wird.

Ein Politikskandal, wenn er denn an die Öffentlichkeit kommt.

Seit Ende 2011 gibt es ein Gesetz gegen überlange Gerichtsverfahren. Ziel war und ist es, daß Richter nicht trödeln, und wenn Verfahren schon länger dauern, also mehr als z.B. zwei Jahre in der ersten Instanz dauern, diese Verfahren vorgezogen werden, damit dem Auftrag aus Artikel 19 IV Grundgesetz für die BRD am effektivsten, umfassenden und zeitnahen Rechtsschutz genüge getan wird.

Als Betroffener solcher Justizverschleppung steht dem Staatsangehörigen eine Entschädigung von 100 Euro pro Monat und Person zu. Leider wird meist pauschal entschieden. Dabei werden den Gerichten 12 Monate je Instanz als Minimum für Überlegungen und Sachverhalt-Ermittlungen zugestanden.

(Aus meiner Sicht müßte gelten, daß sechs Monate je Verfahren reichen sollten, da der Auftrag aus dem Grundgesetz auf zeitnahe Rechtsfindung lautet. Also unabhängig von der Anzahl der Instanzen!)

Für die Sozialgerichtsbarkeit in Berlin und Brandenburg ist das Land Brandenburg die Beklagte, da das LSG in Potsdam, also Brandenburg steht. Der Skandal, auf den ich hier hinweise, ist, daß sich das Land Brandenburg, also die Exekutive, sich in diesen Fällen von der Judikative, nämlich dem Präsidenten des LSG vertreten läßt. Dieser ist natürlich gleichzeitig für die Beurteilung und Beförderung der „unabhängigen“ Richter (Artikel 97 Grundgesetz für die BRD) zuständig.

Dies ist eine klare Aufhebung der Gewaltenteilung/Trennung und des Prinzips in einer Demokratie von gegenseitiger Kontrolle und Korrektur.

Aus Bremen-Niedersachsen ist mir bekannt, daß das beklagte Land sich von dem Justizminister vertreten läßt. Dies ist eine deutlich bessere Lösung, wenngleich wohl der Justizminister für die Einsetzung des Gerichtspräsidenten zuständig sein dürfte: https://mdjev.brandenburg.de/presse/pressemitteilungen.html?news=bb1.c.528101.de

Ja, die Akte „Rosenburg“.

Tarnen und Weglassen in den Medien bei der Spionage

Ende Juni 2017 wurde uns wieder die Gutmütigkeit von Behörden wie die der Bundesnetzagentur gezeigt, die die Vorratsdatenspeicherung ausgesetzt hat. Kein Internet Unternehmen muss die Kommunikations-Daten der „Kunden“ für einige Zeit vorhalten. Das angeblich Positive ist in Wahrheit keine, sondern eine Scheinveranstaltung um die Online-Überwachung von jedem Menschen weiter unsichtbar zu halten. Nur einmal wurde darüber berichtet. Ohne Kommunikation im Deutschen Bundestag wurde über des Verbrechen „Bundestrojanisches Pferd“ zustimmend ein Gesetz zur unser aller Schaden und in aller Eile beschlossen.

Ganz vorn dabei waren ARD und ZDF, die uns mit dieser manipulativen Propaganda vom Eigentlichen ablenken. Die Wahrheit dabei ist, dass die Bundestrojanischen Pferde bereits so viele Daten jedes Einzelnen ganz automatisch sammeln können, dass diese Internet-Unternehmen dabei nicht gebraucht werden und vor allem ein Mitwissen vermieden werden kann.

Die Gründung eines „Globalen Forums gegen den Terrorismus“ durch Microsoft, Facebook, Youtube und Twitter, die Milliarden-„Strafe“ gegen Google durch die E.U.-Kommission, sowie die Änderungen von Suche und Algorithmen im Nebel von „Design“ seitens der Konsortien Google und Twitter sind im Zusammenhang zu sehen. Und zwar im Zusammenhang mit der internationalen Kriegskoalition gegen das World Wide…

über Interessantes für die Nutzer von Google, Microsoft, Facebook, Twitter und Youtube — Radio Utopie

Gegen die Sowjetunion und heute gegen Russland

Die heutigen Medien erwähnen diesen Tag nur ganz nebenbei, als sei es eine unabwendbare Naturkatastrophe gewesen. Diese Katastrophe ist aber von Menschen gemacht, wie alle Kriege. Und diese Menschen haben Konzerne und große Unternehmen, denen nur eines wichtig ist, Profit um jeden Preis und zu jeder Bedingung. Diese Philosophie des Schrecklichen hat sich immer weiter perfektioniert.

Damit solche Schreckensherrschaften überhaupt bestehen und Bestand haben, brauchen sie Medien. Ganze Medienunternehmen beeinflussen die Menschen bei allem. Die Chefs dieser Konzerne sind in einem oder mehrerer Bunde. Teils geheim teils offen folgen sie einem eigenen Glauben. Benutzt werden dabei immer die Religionen der Christen, Juden, Budhisten oder Muslime denen die beherrschten Menschen folgen sollen. Die Imperialismus ist die Ober-Religion einer ganzen Verbrecherbande, die heute bereits Regierungen und Parlamente steuert. Diese Form des Imperialismus ist der Faschismus.

Damit das Faschistische nicht auffällt, geben Parlamentarier auf Veranstaltungen der Imperialisten fordernde Rückmeldungen, was angeblich die Unternehmer zu erfüllen hätten. Vor kurzem hatte Merkel ganz offen vor so einer Gemeinschaft den zunehmenden wirtschaftlichen Einfluss auf die EU erklärt. Die Medien sind mit dem Propagieren so weit fortgeschritten, dass viele Menschen nicht mehr die Propaganda erkennen können.

Vor 76 Jahren (22.06.1941) überfiel das Großdeutsche Reich die Sowjetunion. Es war nicht der erste und auch nicht der letzte Staat, der dem Faschismus untergeordnet und gesäubert werden sollte. Kein geringerer als Vollpfosten Goebbels mit angereichertem Doktortitel und umgeben von Schwachköpfen, Psychopathen und Sadisten schwor auf die bestehende Propaganda der USA und versprach diese zu verbessern, also noch eindringlicher die Menschen hinter die Tanne zu führen.

Die USA gab nicht nur gut manipulierende Propaganda, sondern Geld, Öl, Stahl und schnelle Archivierungsmaschinen von IBM. All die Panzer, Boote, U-Boote, Flugzeuge, LKWs und PKWs militärischer Art wären sonst nicht in diesem Ausmaß gefahren, getaucht, geschwommen oder geflogen worden. Die Briten hielten sich mit der Zerstörung der „Kohle zu Benzin Anlagen“ bis Mai 1944 zurück obwohl sie seit 1940 genaue Kenntnisse dieser Anlagen in Deutschland hatten. Die Imperialisten in Großbritannien erhofften sich die Zerstörung der Sowjetunion durch eben diesen Dritten. Während in den USA scheinbar gegen die Nazi unterstützende Industrie und Banken ermittelt wurde, plante man gemeinsam für den Fall des Scheiterns der Nazis, der Übernahme von Zentraleuropa, ansonsten für den gesamten Eurasischen Kontinent.

Die Anlandung in der Normandie am 6. Juni 1944 sollte mit allen Mitteln dafür sorgen, dass die Sowjetarmee an der Linie Schweiz, Deutschland zu Frankreich aufgehalten wird. Das faschistische Franco-Regime in Spanien wurde nicht zur Verantwortung gezogen, dass mit den Faschisten aus Deutschland und Italien einen Krieg gegen die Menschen in Spanien führte. Es war den Machthabern dieses D-Tages vollkommen egal wie viele Soldaten an der Küste ermordet werden und schickten sie vorsätzlich in den Tod.

Wichtig war auch vor der Sowjetarmee die deutschen Planungsbüros der Industrieanlagen zu sichern und deren Entwicklungen abzutransportieren. Der größte Betrug wurde im Londoner Abkommen nach dem Zweiten Weltkrieg mit großen Hintertüren vereinbart, dass Deutschland Reparationen erst dann in voller Höhe zahlen muss, wenn die Wirtschaft stark genug ist. Für die imperialen Vertreter war dabei nur eines wichtig, dass ihre Ausgaben während des Krieges bezahlt werden. Es war denen vollkommen egal mit welchen Mitteln. Dabei wurden alle Opfer ausgeblendet und nur ein Teil der ermordeten Juden, 6 Millionen als anerkannt definiert.

Die anderen 90% der Opfer wurden vergessen. Zwangsarbeiter erhielten als Entschädigung ein Almosen und mussten dabei ihre Zwangsarbeit beweisen lassen. Dabei waren fast alle Unterlagen bei den Behörden und Westalliierten vorhanden. Die BRD weigert sich bis heute angemessene Entschädigungen zu zahlen. Dabei spielt der 1949 nicht abgelegte Rassismus gegen über Slawen und Griechen eine entscheidende Rolle.

Heute sind alle wichtigen Unternehmungen des Zweiten Weltkrieges in der BRD wieder aktiv. Sie wurden nicht enteignet oder wirtschaftlich zerschlagen, sondern konnten sofort weiter machen. Gewissen – Fehlanzeige! Es gab nie eine Entnazifizierung in der BRD. Die größten Behörden der BRD wurden mit Nazis begründet. Das in diesem Monat die Nachfahren der Wehrmacht, die Bundeswehr, die in so manchen NS Größen benannten Kasernen, die nächsten Überfälle probt, dies als Friedenseinsätze tarnt, ihre Stellungen im Baltikum wie 1941 bezieht, zeigt das wahre Gesicht des Imperiums.

Stellen sie sich nur mal für einen Moment die Aktionen, die die NATO-USA mit den Verbünden an der Grenze zur Russischen Föderation ausführt, in Mexiko von Seiten der Russischen Föderation zusammen mit China, Nordkorea, Iran, Mexiko, Brasilien, Indien usw. vor – Das mediale Geschrei wäre Riesengroß.

Die als Kubakrise verlogene Geschichte des Imperiums wird immer wieder gerne von Propagandisten aus die Mottenkiste geholt, um mit Verdrehen der Tatsachen, eine Gefährlichkeit zu manipulieren. Dabei hat die USA klamm heimlich in der Türkei, ein Nachbarstaat der Sowjetunion, Atomwaffen stationiert. Die Sowjetunion tat es ebenso und versuchte das Stationieren von Atomwaffen auf Kuba, ein Nachbarstaat der USA.

Was die Medien der imperialen Mächte dann für ein Szenario aufführten, spottet jeder Beschreibung. Das das Auftischen von Lügen, Halbwahrheiten und Fragmente bis heute immer und immer wieder gesendet wird, zeigt den wirklichen Hintergrund und das wirkliche Ziel der Imperialisten.

Damals sollte der Sozialismus der Sowjetunion mit allen Mitteln beendet werden. Deshalb haben GB und die USA mit den angesprochenen Aktionen das Großdeutsche Reich unterstützt. Erst als dieser Plan am Scheitern war, wendeten sich die Akteure zum scheinbaren Freund der Sowjetunion und belieferten sie. Damit wird eine entscheidende Eigenschaft von Imperialisten sichtbar, dass die sogenannten Partner jederzeit zum Feind werden können und umgekehrt.

Die BRD von heute ist ein Beispiel dafür, wie Behörden und Medien den Imperialisten zu Diensten sind. Die Parteien haben eine Sprache entwickelt den Wähler mitten ins Gesicht zu lügen und trotzdem seine Zustimmung zu bekommen. Die Schulz Rede vor Arbeitern ist ein entlarvendes Beispiel.

Uns wird eine Bedrohung eingeredet, die es nie gibt und nie gegeben hat. Die einzige Bedrohung schaffen Imperialisten selber. Wie oft wurde während des von Imperialisten erzeugten KALTEN KRIEGes behauptet, dass der Russe vor der Tür stand. Die Menschen in der BRD und Westberlin wurden medial so verblendet, dass sie nicht mal die Tatsachen verbinden konnten, dass sie Alliierte waren und ganz legal, wie alle anderen auch, die Sektoren und Zonen betreten und verlassen konnten, wie auch die Alliierten der USA, GB und Frankreich.

Heute sanktioniert die BRD im EU-Bunde die Russische Föderation auf Grund erfundener Behauptungen (Lügen).

Einsfestival auf Propaganda Atlantik Kurs

Von Montag bis Freitag wird der deutsche Zwangszuschauer bei Einsfestival mit einer Bla Bla Sendung aus den USA eine Stunde vor und bis Mitternacht genervt. In angelsächsischer und Oberflächlicher Art und Weise wird in englischer Sprache und deutschen Untertiteln das Reden über rein gar nichts veranstaltet.

Diese Nutzlos Sendung wird dann noch mal gegen Drei Uhr wiederholt. Danach und dazwischen folgt dann, natürlich auch in englischer Sprache die britische Blödel Serie, in der Hektik und Sinn freien Variante einer an Irrenanstalten angelehnten Schwachsinns.

Wenn der normale Arbeiter oder Studierte zum Schlaf eine Portion Blödheit benötigt, bekommt er den Zwangs-bezahlten Unsinn aus den USA und Großbritannien. So kann das Hirn das Nutzlose der militärischen Besatzungsfreunde inhalieren.

Die ARD wie auch das ZDF sind Sendeanstalten der Atlantik Brücke. Dazu sind viele Personen der Atlantik Brücke in diesen Sendeanstalten tätig und bestimmen das Programm und die Nachrichtensendungen.

Dazu ist die Atlantikbrücke ein eingetragener Verein und gibt sich gemeinnützig.

Die alphabetische Liste:

Tim Arnold Senior Vize Präsident der Politischen Strategie der ProSiebenSat1 Gruppe
Ali Aslan Deutsche Welle TV
Dr. Stefanie Augter Ständige Vertretung der BRD bei der EU in Brüssel und Pressesprecherin im Familienministerium, Wirtschaftswoche und Handelsblatt
Thomas Bellut Intendant des ZDF
Susanne Gabriele Biedenkopf-Kürten ZDF Europaredaktion
Heiner Bremer ntv Moderator vom Das Duell und Chefredakteur vom Stern
Jan Philipp Burgard ZDF Hauptstadtstudio und Morgenmagazin
Matthias Deiß ARD Hauptstadtstudio
Julia Diehl NDR Redakteurin
Thomas Ebeling Vorstandsvorsitzender von ProSiebenSat1
Ellen Ehni Leiterin der Programmgruppe Wirtschaft und Recht im WDR Fernsehen der ARD
Tina Hassel ARD Studio Washington und im arabischen Raum
Frank Jahn ARD Korrespondent in London
Cherno Jobatei ZDF Morgenmagazin
Udo van Kampen Leiter des ZDF Studios in Brüssel
Dr. Richard Kiessler WAZ Sonderkorrespondent und Freier Journalist, Kommentator beim Deutschlandfunk und Deutsche Welle
Claus-Detlev Kleber ZDF Moderator Heute Journal
Theo Koll ZDF Hauptredaktion in allen politischen Bereichen
Michael Kolz Phoenix Redaktionsleiter Ereignis 2 und stellvertretender Programmgeschäftsführer
Rüdiger Löwe Bayrischer Rundfunk
Anna Marohn Persönliche Referentin vom Intendanten Lutz Marmor des NDR
Christoph von Marschall Tagesspiegel und Korrespondent in Washington und Kommentator für den Deutschlandfunk, Deutschlandradio, Cicero und Atlantic Times
Friedbert Meurer Ressortleiter der Redaktion Zeitfunk im Deutschlandradio
Sonja Seymour Mikich Leiterin der Programmgruppe Inland des WDR und ARD Monitor
Anke Plättner WDR
Katja Ridderbusch schreibt aus Atlanta für Welt Handelsblatt Spiegel online, Deutschlandfunk, WDR, The European
Thomas Roth ARD Korrespondent in New York
Wulf Schmiese ZDF Moderator Morgenmagazin
Jörg Schönenborn ARD Chefredakteur im WDR-Fernsehen
Ralf Schremper Geschäftsführer und Leiter der Digitalen und Nachbarlichen Arbeit von ProSiebenSat1
Klaus-Peter Siegloch ZDF Korrespondent in Washington und Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL)
Rudi Sölch ZDF Verwaltungsdirektor
Eckhard Stuff RBB Ausbildungsleiter, RBB Kulturradio
Elmar Theveßen Stellvertretender Chefredakteur und Leiter der Hauptredaktion Aktuelles des ZDF
Sabine Ulbrich ProSiebenSat1/N24 Korrespondentin in Washington
Bernhard Wabnitz Moderator Weltspiegel ARD
Ulrich Wilhelm Intendant des Bayrischer Rundfunk
Ingo Zamperoni ARD Tagesthemen und Nachtmagazin

Die politische Darstellung wird nicht dem Zufall überlassen. Deshalb regieren diese Personen nicht nur den Öffentlich-Rechtlichen-, sondern auch den Privaten Rundfunk. Meinungen werden als Nachrichten gesendet und kriegerische Handlungen als Friedenseinsätze um gelogen.

Bei der Presse sieht es nicht anders aus. Jede große Tageszeitung und jedes Magazin wird politisch gesteuert.

Deshalb wird auch von einer veröffentlichten Meinung gesprochen. Das ist nichts anderes als Propaganda. Bei einer Propaganda wird nicht immer gelogen, sondern wichtige Informationen weg gelassen oder Meinungen von Politikern als wichtige Nachrichtenmeldung dargestellt.

Ein Beispiel zeigt das Thema Syrien. In der Tagesschau wird die Meinung eines USA Aussenministers Kerry zum Besten gegeben und den syrischen Terroristensprecher zu Wort kommen lassen. Ganz nebenbei sind auch Saudi-Arabien und Qatar mit dabei, die auf eine Waffenruhe setzen.

Verschwiegen wird dabei, dass die eben genannten Terroristen selber die Waffenruhe jeden Tag brechen und die Medien, wie auch die ARD die Syrische Regierung und die Russische Föderation dafür verantwortlich machen. Die ARD zeigt sogar ganz offen Terroristen Videos, die als Beweis angeführt werden.

War es damals die Brutkastenlüge, ist es heute die immer wieder kehrende Lüge von Krankenhaus Bombardierungen. Dagegen schaffte die US Airforce in Afghanistan wirklich die Ärzte ohne Grenzen in einem Krankenhaus zu ermorden.

In Syrien hatten die moderaten Rebellen, wie die ARD die Terroristen freundlich nennt, zahlreiche Krankenhäuser zu bombardieren und die Menschen dort als Geiseln zu nehmen oder zu ermorden.

ARD und ZDF teilen sich auch die Berichterstattung für die Untertanen. Regelmäßig werden die Vorzeige Veranstaltungen der Aristokratie gezeigt. So ist das ZDF für das britische Königshaus zuständig und überträgt jede Regung und den Hauch einer Meldung.

Wie viel Krieg will Angela Merkel?

Ich habe mal gehört, dass Angela Merkel eine Bundeskanzlerin sein soll. Auch habe ich mal gehört, dass die selbe Frau eine Physikerin sein soll.

Heute hat sie im Bundestag eine erfundene Geschichte erzählt. Andere würden dazu meinen, sie hat dreist gelogen. Was uns diese Kanzlerin und andere Folgende dreist vorlügen, ist die Ukraine Besatzung durch die Russische Föderation.

Fangen wir Ende des Jahres 2013 an. Die USA durch Nuhland sehr spendabel machte der Ukraine ein großes Geldgeschenk. Diese Gelder flossen durch eine bereits installierte „FAUST“ Firma an die nach KIEW hin gekarrten Demonstranten. Andere gingen zur Arbeit und diese Demonstranten wurden für Werfen mit Brandbeschleunigern gefüllten Flaschen, Stöcken, Stangen, Paletten, Steinen, in Brand setzen von Polizisten, schlagen mit langen Ketten und Holzschlägern und Ermorden mit Hilfe diverser Schusswaffen gut bezahlt.

Während dessen raubte die USA fast die kompletten Goldreserven der Ukraine und flogen diese aus. Sehr schnell wurde die Unterstützung der Faschisten deutlich, die von Steinmeier, Ashton, Nuhland, Biden, McCain und andere rege besucht wurden. Nun sollte jedem klar geworden sein, dass wieder einer dieser Farbrevolutionen (PUTSCH) im Gange war.

Wie zu den Anfängen des Dritten Reiches werden Juden, Andersdenkende, Sozialisten, Kommunisten, Russen, Russisch sprechende nicht nur verfolgt, sondern ermordet. Der Rechte Sektor veröffentlichte ihre Mordvideos.

Nach den Erfahrungen mit Jugoslawien, Irak, Ägypten, Libyen und Syrien, hatten die KRIM Bewohner berechtigte Angst. Das Referendum erreichte 96% für eine Abspaltung von der Ukraine und einen Anschluss an die Russische Föderation. Diese Abstimmung war korrekt und völkerrechtlich in Ordnung. Denn jedes Volk kann sich frei und selbstbestimmt vom Staat lösen und braucht gegenüber dummen Behauptungen den Staat oder die Staatsführung nicht um Erlaubnis fragen.

Wenn die Berliner irgendwann souverän ein ähnliches Referendum erzeugen, dann ist eine Erlaubnis der BRD nicht erforderlich.

Das gleiche wollte der Osten der Ukraine, der Neurussland genannt wird. Hier war die Abstimmung korrekt mit Waffengewalt behindert worden. Die PUTSCH Regierungstreuen torpedierten die Abstimmung und schossen auf die Wähler. Viele wurden verletzt und erschossen.

Das war 2014. In diesem Jahr wurde Pogrom am 2 Mai 2014 mörderisch und faschistisch nach Bandera Art mit Erschießen, Erwürgen, Verbrennen, Erschlagen, Aus dem Fenster und vom Dach werfend aus KIEW gefeiert.

Merkel gab mit ihrem Besuch bei den Faschisten in KIEW und wiederholt auch mit Steinmeiers dortigen Besuch ihre wahren Absichten preis. Bald darauf folgte die Bundeswehr ihrem Vorbild von damals 1941 der Wehrmacht und gab dem faschistischen Mopp aus KIEW mit anderen NordAtlantikTerrorOrganisations Helfern ihre unterwürfige Unterstützung, nach dem einige Offiziere in der Ukraine und in ziviler Kleidung spionierten.

Die Matrix Medien logen uns mit der angeblichen osce Unterstützung an.

Ins Bild passt ebenfalls der Abschuss der MH17 durch die faschistische Regierung aus KIEW, die der Russischen Föderation in die Schuhe geschoben werden sollte. Der BND, der zu Beginn der BRD von NAZIS gegründet wurde, erinnerte sich an seine uralten braunen Werte und stieg im gemeinsamen Reigen mit dem Lügen der anderen Kriegshetzer ein. Beweise hätte dieser Club, den sie bis heute nicht zeigen mag.

Auch der Bergeweise Akten schreddernde Verfassungsschutz gab seine Lügen zum Besten und beobachtet Russland freundliche Blogs. Dieser Verfassungsschutz sollte mal den erzeugten Selbstmord der beiden NSU Attentäter erklären. Und vor allem wo sie das Geld, die Ausrüstung und sonst so unwichtige Kleinigkeiten her bekommen haben? Der dazu gehörende Prozess wird als Farce enden.

Soll es wirklich Zufall sein, dass mit der USA, BRD, UK und andere immer wieder Faschismus auflodert? Heute hat Merkel wieder Russland bedroht wie damals den Irak.

Da verlangte sie von Hussein die Atombomben heraus zu geben. Von Putin verlangt sie aus der Ukraine zu verschwinden. Kaum ein Tag vergeht ohne das die Matrix Propaganda vom Einmarsch der Russen faselt.

Alte Panzer aus Ungarn oder Ukrainische Züge gegen Osten fahrend wurden schnell von Investigativen erkannt.

Werden bald junge Bundeswehr Söldner mit 17 Jahren nach Sender Gleiwitz Vorbild ein Falsches Flagge Attentat verüben, wobei sie von anderen 17 Jährigen eventuell erschossen werden?

Der Wahnsinn bekommt immer deutlicher ein Gesicht, eine Fratze. Wieder sind es Marionetten, die junge Menschen wissentlich in den Tod schicken wollen um an die Rohstoffe eines anderen Landes zu kommen. Und das zum vierten Male.

Dazu rüsten NATO Versallen, nicht legitimiert von den Völkern, mit Volkes Vermögen auf. Dazu wurde die schöne Geschichte von der angeblich maroden Bundeswehr gestreut. Durch Sanktionen gegen Erwerbslose kann die Flinten Uschi mehr Mord Geräte zulegen. Drohnen, die in der Ostukraine die Russisch sprechenden Menschen abschießen oder den Luftraum der Russischen Föderation beobachten können.

Merkel, von der Leien, Steinmeier, Verfassungsschutz, BND und Bundeswehr zeigen ganz deutlich, dass sie nichts aus der Geschichte gelernt haben.

Claus Kleber ZDF Kontra Claus Weselsky GDL

http://anundfuersich.wordpress.com/2014/10/19/claus-kleber-zdf-kontra-claus-weselsky-gdl/ -An Und Für Sich- Original Beitrag

Die Agenda 2010 führen die Macher weiter fort. Claus Kleber vom ZDF zeigt immer wieder seine Verdrehenden Künste. Ich zahle schon lange keine Gebühren, oder wie es nach der Umbenennung heißt, Rundfunkbeitrag. Es werden absichtlich verharmlosende Begriffe für verschärfende Einschnitte in der Belohnung, Bezahlung oder soziale Leistungen benutzt. Auch die Gewerkschaft GDL bekommt diesen Gegenwind zu spüren, und wird von den Medien meistens negativ dargestellt. Dagegen werden sogenannte Arbeitgeber, richtiger Weise sollten sie Lohndiebe heißen, in den besten Farben dargestellt. Kleber und Nahles reden so, als wünschen sie sich eine Zeit ohne Gewerkschaften. Und in der Geschichte, es ist nicht so lange her, gab es zwischen 1933 und 1945 so eine Zeit. Aber die Redner benutzen Worte, die diese Zeit mit einer feudalistischen Zeit kombiniert sehen wollen. Arbeitnehmer sollen nicht nur arm und jederzeit erpressbar sein, sondern wieder Leibeigene werden. Nach Belieben ist dann das Töten von überzähligen Erwerbsfähigen leichter. Ich sehe es in einem nicht so engen und vor allem nicht separierten Bereich. ich erkenne keine Geschichtliche Verantwortung von Kleber und Nahles. Agenturen für Arbeit, lehnen sich an die US amerikanischen Agenturen an, die Indianer in die Reservate einsperrten und nach eigener Willkür und Überheblichkeit umgebrachten. HartzIV funktioniert so ähnlich. Das Grundgesetz wird absichtlich ignoriert und missachtet. Sogar die Urteile des Bundesverfassungsgerichts gegen den Jobcentern und deren Verantwortlichen Sadisten am Schließmuskel vorbei. Siehe über eine Million Sanktionen pro Jahr nach dem Menschenrechte verachtenden Paragraphen 31 des SGBII. Aber zurück zu den Gewerkschaften. Die GDL ist noch nicht von der Arbeitgeber Lobby infiltriert worden, wie IG Metall und andere. Besonders bei der IG Metall findet seit Monaten ein zunehmender Erkennungsprozess statt. Arbeitnehmer rebellieren gegen einige Vertreter, die diese Neoliberal feudalistischen Unwerte durchsetzen wollen und dafür die Zustimmung der Gewerkschafter haben wollen. Entweder werden Tarifforderungen auf die lange Bank geschoben, oder die Forderungen sind von vorn herein zu niedrig angesetzt. Die GDL hat sich bisher nicht manipulieren lassen und vertritt die Interessen ihrer Mitglieder. Deswegen wird über die GDL schlecht geschrieben und die Fahrtgäste sollen wütend über die GDL werden. Das es um eklatante Menschenrechts-Verstöße geht, weiß Kleber immer zu verschweigen.

-kommentiert: Simone Schramme-

Leider hatte ich einige Probleme den Beitrag:

http://anundfuersich.wordpress.com/2014/10/19/claus-kleber-zdf-kontra-claus-weselsky-gdl/ -An Und Für Sich- Original Beitrag

zu rebloggen.

Propaganda-Firmengeflecht von ARD bis ZDF

ARD Propaganda Besatzung mit Zwangsfinanzierung
ARD Propaganda Besatzung mit Zwangsfinanzierung

Die Magier der BRD verkaufen uns den Rundfunk von ARD und ZDF als öffentlich-rechtliche Anstalten. Öffentlich-Rechtlich ist eine künstliche Erfindung, die nur eine für die Öffentlichkeit arbeitende Anstalt nach geltendem Recht vortäuscht. Seit Bestehen der ARD mit dem NWDR müssen diese Anstalten die Regeln der westlichen Besatzer (USA, Frankreich und Königreich von Großbritannien und Nordirland) befolgen.

Wobei das Sprachrohr, das Oberhaus der Britischen Krone den Takt angibt.

Firmen der ARD oder Arbeitsgemeinschaften der Rundfunkanstalten in Deutschland, Öffentlich-Rechtlich und BR(D) wurde von den Firmen nachträglich eingefügt.

Firma: ARD in Berlin

Firma: ARD in Berlin
Firma: ARD in Berlin

Firma: ARD in Frankfurt am Main

Firma: ARD in Frankfurt am Main
Firma: ARD in Frankfurt am Main

Firma: ARD in München

Firma: ARD in München
Firma: ARD in München

Firmen der ARD im Norden ist der Norddeutsche Rundfunk. Die Tagesschau und die Tagesthemen sind die Propaganda Instrumente in denen die Nachrichten hin gebogen werden. Dank des investigativen Journalismus werden die Lügen, Weglassungen und Verdrehungen dieser hier genannten Medien aufgedeckt.

Firma: NDR in Berlin Nr1

Firma: NDR in Berlin Nr1
Firma: NDR in Berlin Nr1

Firma: NDR in Berlin Nr2

Firma: NDR in Berlin Nr1
Firma: NDR in Berlin Nr2

Firma: NDR in Bonn

Firma: NDR in Bonn
Firma: NDR in Bonn

Firma: NDR in Braunschweig

Firma: NDR in Braunschweig
Firma: NDR in Braunschweig

Firma: NDR in Flensburg

Firma: NDR in Flensburg
Firma: NDR in Flensburg

Firma: NDR in Göttingen

Firma: NDR in Göttingen
Firma: NDR in Göttingen

Firma: NDR in Greifswald

Firma: NDR in Greifswald
Firma: NDR in Greifswald

Firma: NDR in Hamburg Nr1

Firma: NDR in Hamburg Nr1
Firma: NDR in Hamburg Nr1

Firma: NDR in Hamburg Nr2

Firma: NDR in Hamburg Nr2
Firma: NDR in Hamburg Nr2

Firma: NDR in Hamburg Nr3

Firma: NDR in Hamburg Nr3
Firma: NDR in Hamburg Nr3

Firma: NDR in Hamburg Nr4

Firma: NDR in Hamburg Nr4
Firma: NDR in Hamburg Nr4

Firma: NDR in Hamburg Nr5

Firma: NDR in Hamburg Nr5
Firma: NDR in Hamburg Nr5

Firma: NDR in (Hamburg) Journal

Firma: NDR in (Hamburg) Journal
Firma: NDR in (Hamburg) Journal

Firma: NDR in Hannover

Firma: NDR in Hannover
Firma: NDR in Hannover

Firma: NDR in Heide

Firma: NDR in Heide
Firma: NDR in Heide

Firma: NDR in Kiel

Firma: NDR in Kiel
Firma: NDR in Kiel

Firma: NDR in Lüneburg Nr1

Firma: NDR in Lüneburg Nr1
Firma: NDR in Lüneburg Nr1
Firma: NDR in Lüneburg Nr2
Firma: NDR in Lüneburg Nr2

Firma: NDR in Neubrandenburg

Firma: NDR in Neubrandenburg
Firma: NDR in Neubrandenburg

Firma: NDR in Oklenburg

Firma: NDR in Oklenburg
Firma: NDR in Oklenburg

Firma: NDR in Osnabrück

Firma: NDR in Osnabrück
Firma: NDR in Osnabrück

Firma: NDR in Otterndorf

Firma: NDR in Otterndorf
Firma: NDR in Otterndorf

Firma: NDR in Rostock

Firma: NDR in Rostock
Firma: NDR in Rostock

Firma: NDR in Schwerin

Firma: NDR in Schwerin
Firma: NDR in Schwerin

Firma: NDR in Verden

Firma: NDR in Verden
Firma: NDR in Verden

Firma: NDR in Zernien

Firma: NDR in Zernien
Firma: NDR in Zernien

im nächsten Beitrag: Propaganda-Firmengeflecht von ARD bis ZDF Fortsetzung 1 erfahren sie die nächsten Firmen der sogenannten öffentlich-rechtlichen Anstalten!