Komplott der Wahnsinnigen…? Oder: Wohin haben uns all die Gesellschaftskritiker gebracht? — Sascha’s Welt

Kriegserklärung an Moskau? Nein, solche Wahnsinnigen gibt es hoffentlich nicht in London. Man könnte jeden beliebigen Staat der sogenannten „westlichen Wertegemeinschaft“ herausgreifen, um derart auffällige Figuren zu finden: A.Dulles, Truman, Clay, G.Bush jun., Z.Brzezinski, H.Clinton, G.Friedman – waren oder sind das „Wahnsinnige“? Natürlich sind das keine „Wahnsinnigen“ im pathologischen Sinne – es sind Kriminelle. Sie […]

über Komplott der Wahnsinnigen…? Oder: Wohin haben uns all die Gesellschaftskritiker gebracht? — Sascha’s Welt

Es gibt viele Blogs, die nicht auf den Punkt kommen und auch nicht den imperialen Ansatz erkennen. Diese Regierung ist niemals unsere Regierung, da sie nicht wirklich von uns gewählt wurde, da sie niemals unsere Interesse vertritt. Und diese Interessen der Arbeiter, der Erwerbslosen, Obdachlosen und vieler andere Menschen in Frieden und ohne Ausbeutung zu leben, werden von den Imperialisten torpediert.

Stattdessen wird der Kapitalismus, der in seiner Form bereits fast vollständig in den Faschismus übergeht, als das Gute propagiert. Wie sonst ist es möglich, dass sogenannte Gerichtsvollzieher im Interesse von Konzernen und Unternehmern oder auch von angehängten Behörden die Menschen aus den Wohnungen werfen?

HartzIV oder besser die Agenda 2010 ist das derzeitige Beispiel, dass Imperialisten wieder über Leichen gehen. So mancher Arbeiter fügt sich dem Druck und kommt nicht auf die Idee des Widerstands. Der Imperialist braucht die Arbeitskraft der Arbeiter. Ohne diese geht es NOCH nicht.

Arbeiter der Erde vereinigt euch, es wird Zeit, höchste Zeit…

 

Advertisements

Das ist der gewöhnliche Kapitalismus, Genosse! — Sascha’s Welt

Das ist der Wahn des Kapitalismus. Produzieren für die Müllhalde, Vernichten der Urwälder und riesige Monokulturen genmanipulierter Gewächse. Und trotz des Überflusses verhungern und erfrieren Menschen oder fallen den Raubkriegen zum Opfer…

Hier sind weitere neue Auto-Friedhöfe unverkaufter Pkw. entstanden. Heute gibt es in der Welt mehr Autos als Menschen, ungefähr 10 Milliarden. Wir können rein physisch nicht einmal die Hälfte davon verwenden! Das ist das Bild eines riesigen Parkplatzes in Swindon, Großbritannien, mit Tausenden und Abertausende nicht verkauften Autos, die dort aus dem Blickfeld der Käufer […]

über Das ist der gewöhnliche Kapitalismus, Genosse! — Sascha’s Welt

Der imperialistische Polizeistaat BRD — Sascha’s Welt

Seit der sgenannten Wende, der Annektion der DDR, wurde erst allmählich und dann immer schneller eine verbrecherischere Diktatur errichtet. Behörden wie auch die Justiz sind den Konzernen und Unternehmen unterwürfig und folgen immer noch und wieder den NS-Paragraphen. BRD-Juristen lassen kein Tag vergehen ohne die alten NS-Paragraphen in neue Gesetze zu gießen und sie sprachlich der heutigen Widerlichkeiten einer verhunzten Sprache anzupassen. Gefängnisse werden neu gebaut um politische Gegner einzusperren oder Menschen mit Haft zu erpressen, das Allerletzte ihre kargen Habe zu zahlen…

Im gegenwärtigen Entwicklungsstadium der BRD ist der staatsmonopolistische Kapitalismus in vielerlei Hinsicht noch zu rechtsförmigen Methoden seiner Herrschaft, zu einer gewissen legalistischen Form der Machtausübung gezwungen, wobei jedoch – wenn erforderlich und möglich – die offen terroristische Seite an Bedeutung gewinnt, wie das zur Zeit der Durchpeitschung der Notstandsgesetze der Fall war.

über Der imperialistische Polizeistaat BRD — Sascha’s Welt

Kapitulanten: Das Beispiel Modrow. — Sascha’s Welt

Dazu passend ist auch die Frage, wer hat uns verraten? Sie tragen immer wieder neue Kleider und sprechen dem Kapitalisten nach dem Munde. Jeder der nicht ständig sein Hirn an die Smartphone- oder Tablet Fläche donnert, bemerkt den Verfall der Arbeiterrechte in der BRD. Glaskugelseher die als Wirtschaftsweisen Prognosen aus Kaffeesatz, Kackhaufen und gutbezahlte Meinungen der Konzerne aufnehmen, labern vom Aufheben des 8 Stunden Arbeitstages, der auf 12 oder 15 Stunden erweitert werden kann. Bei über 7 Millionen Erwerbslosen ist es bisher die größte Absonderung der Hirnverfaulten.

Dabei haben wahre Experten bei dem technischen Fortschritt eine Arbeitszeit von maximal 4 Stunden empfohlen. Natürlich mit einem Mindestlahn weit über 30 Euro die Stunde. Ausbeuter bejammern immer wieder, dass so etwas nicht zu bezahlen sei. Und deren Helfer aus der geschmierten Politik ebenfalls. Dabei brauchen diese Räuber nur mal in die Depotspeicher zu sehen, in denen das Geraubte der Arbeiter lagert und jede Sekunde enorme Mengen an Zuwachs bekommt….

Nicht immer ist es gleich zu erkennen, wes Geistes Kind einer ist, zumal wenn er der gleichen Partei angehört. So wie es 1956 Chruschtschow gelang, die Partei über seine wahren Absichten zu täuschen, indem er von der „Fortsetzung des Leninschen Weges“ sprach, war es auch Gorbatschow lange Zeit gelungen, die Kommunisten in seiner Partei zu […]

über Kapitulanten: Das Beispiel Modrow. — Sascha’s Welt

Kurt Gossweiler: J.K. Keynes und die soziale Gerechtigkeit — Sascha’s Welt

Keynes – dessen gute Worte die Hülle sind um den Inhalt des Bösen zu verschleiern. Nicht umsonst ist er der Liebling der Imperialisten bis heute…

In den höchsten Tönen loben bürgerliche Ökonomen und Politiker einen ihrer Vordenker, den reaktionären britischen Verteidiger des staatsmonopolistischen Kapitalismus und preisen seine Theorie als den Ausweg aus der Krise an. Darauf fielen sogar einige marxistische Ökonomen wie Kuczynski herein. Daß die Theorien und Ratschläge dieses „bedeutendsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts“, wie er von der Bourgeoisie genannt […]

über Kurt Gossweiler: J.K. Keynes und die soziale Gerechtigkeit — Sascha’s Welt

Wohnungslos! Obdachlos! Schutzlos! Immer mehr Menschen sind betroffen — mein name ist mensch

Petition

vorweg -> BAG Wohnungslosenhilfe: 860.000 Menschen in 2016 ohne Wohnung Prognose: 1,2 Millionen Wohnungslose bis 2018Berlin, 14.11.2017. Die BAG Wohnungslosenhilfe (BAG W) hat heute ihre aktuelle Schätzung zur Zahl der wohnungslosen Menschen in Deutschland vorgelegt: In 2016 waren demnach ca. 860.000 Menschen in Deutschland ohne Wohnung – seit 2014 ist dies ein Anstieg um […]

über Wohnungslos! Obdachlos! Schutzlos! Immer mehr Menschen sind betroffen — mein name ist mensch

In Aleppo wurden die Terroristen-Busbarrikaden abgeräumt, wann werden sie in Berlin entfernt! #KlausLederer #ManafHalbouni #MaximGorkiTheater #Herbstsalon — Urs1798’s Weblog

 

 

über In Aleppo wurden die Terroristen-Busbarrikaden abgeräumt, wann werden sie in Berlin entfernt! #KlausLederer #ManafHalbouni #MaximGorkiTheater #Herbstsalon Die Terroristenbarrikaden verschwinden zu Gunsten der Bevölkerung, kein „Monument“ für die Terroristen in Aleppo anders als in Berlin. Eine Frage an den Kultursenator, wann werden die den Terroristenbussen nachemfundenen Barrikaden in Berlin verschrottet? Mit den verschwendeten Steuergeldern hätte […]

über In Aleppo wurden die Terroristen-Busbarrikaden abgeräumt, wann werden sie in Berlin entfernt! #KlausLederer #ManafHalbouni #MaximGorkiTheater #Herbstsalon — Urs1798’s Weblog

Hunderte Anklageschriften gegen Nantes Indymedia

Zuerst in der BRD gegen Linksunten und nun gegen Nantes Indymedia. Wenn kapitalistisch-imperiale Juravertreter den Wahn teilen, dann diesen eines unbegründeten Verfolgungswahn. Anklagen, verurteilen und verbieten bezeichnen die Aufsager geistig organisierten Dünnschisses allen Ernstes als Rechtsstaatliches Handeln.

Natürlich haben die imperialen Verbrecher Angst. Sie haben große Angst vor der Wahrheit. Angst vor Entdeckung, dass auch sie im Internet mit ihren Taten sichtbar werden. Haben Jahrzehnte die Imperialisten die Propaganda als WAHRHEIT getarnt und über die von ihnen kontrollierten Medien verbreitet, so verlieren sie immer mehr Kontrolle über die Meinungshoheit….

Ende September mussten wir, wie auch unsere Genossen von Indymedia Grenoble, infolge eines Ersuchens des OCLCTIC (französische Internetpolizei A.d.Ü) eine Beitrag löschen. Unsere erste Reaktion war es einander zu sagen, dies sei ein Versuch des Staates ein Beispiel zu statuieren um Informationsseiten zu verschrecken, damit solche Bekennerschreiben in Zukunft nicht weiter veröffentlicht werden.

hunderte Anklagen

Dresden-Berlin `Busbarrikaden-Installation` – Gemälde #Artwork #Syria : — Urs1798’s Weblog

Wen die BRD von Anfang an unterstützt hat, zeigt sich in der aufgestellten BUSBARRIKADE in Dresden. Die BRD ehrt damit alle Verbrechen der Terrorbanden in Syrien. Nicht umsonst flogen die Bundeswehrmachtsflieger wie sie es aus Nazitagen erlernten über geraubten Gebiet und deren Ölquellen.

Während in diesen Tagen die Terrorbanden von den USA ausgeflogen werden, da man sie im Iran erneut einsetzen will, fliegt die Verteidigungsarmee des israelischen Machthabers Angriffe auf Syrien. Vorher wurden tausende der in Syrien Verbrechenden wieder für die nächsten Mordeinsätze gesund gepflegt. Wie ergeht es eigentlich dem eingesperrten, entrechteten palästinensischen Volk?

Die Busse in Dresden machen geradezu Werbung für verbrecherisches Handeln in anderen Staaten wie Syrien, Libyen und Jemen. Die Verbrechen der Weisshelme (AL QUAIDA) werden damit verherrlicht…

 

über „Death crossings“ Bustan_al_Qaser #Aleppo. „Monument“ Dresden-Berlin `Busbarrikaden-Installation` – Gemälde #Artwork #Syria : Bild „Death crossings“ Aleppo-Bustan-Al-Qaser. Ich konnte die Kriegspropaaganda-Busbarrikaden-Installation „Monument“, die der „Künstler Manaf Halbouni“ zuerst in Dresden installierte mit Hilfe von Sponsoren, Behördern und Unterstütztern, nicht unkommentert lassen. Bild „Death crossings“ Aleppo-Bustan-Al-Qaser. UPDATE: Ich konnte die Kriegspropaganda-Busbarrikaden-Installation „Monument“, die der „Künstler Manaf […]

über „Death crossings“ Bustan_al_Qaser #Aleppo. „Monument“ Dresden-Berlin `Busbarrikaden-Installation` – Gemälde #Artwork #Syria : — Urs1798’s Weblog

Mit Kriegswaffen gegen Menschen G20 Hamburg

Wann hat sich je eine BRD Behörde an Gesetz und Recht gehalten? Das Grundgesetz wird ständig missachtet, fehlinterpretiert oder zum Schutz für Grundgesetzfeindliche Behörden-Mitarbeiter eingesetzt. Eine Linke Fraktion in Hamburg prüft nun ob der Einsatz von Waffen, wie der MZP1 und Gummiegeschosse gegen das Gesetz verstößt und somit eine Strafanzeige gegen den Gesamteinsatzleiter möglich wird.

Wer diese Linke gewählt hat, sollte wissen, dass die zahlreichen Körperverletzungen der Polizei gegenüber den Demonstranten überhaupt nicht zur Sprache kommen. Ist die Linke wirklich noch links? Die Linke erwähnte nie das Grundgesetz und das viele Gesetze dagegen verstoßen und daher ungültig sind. Auch von Frau Wagenknecht kamen keine eindeutigen Worte bei dem seit 2004 durchgeführten HartzIV Terrorregime oder jetzt beim Verkauf, also dem Privatisieren von Schulen in Berlin hier gleich um die Ecke. Die Linke ist bei diesem Schulraub sogar ausschlaggebend mit dabei. So läuft es, erst alles verfallen lassen und dann diese mit öffentlichen Geldern finanzierte Einrichtung den Konzernen und Unternehmen zum Fraß vorwerfen.

In Dresden lief es nicht anders. Dort folgte der Raub des Volkseigentums der Wohnungen. Wir erinnern uns, die BRD kassierte über 500 Milliarden DDR Mark an Volkseigentum ein, dass den Menschen der DDR gehört. Diebstahl auf höchster Ebene das auch die Linke nicht thematisiert. Mit Hilfe dieses Vermögens wurden Straßen, Behördengebäude und Gefängnisse erneuert und erbaut. Für die Menschen selber wurde nichts gemacht. Im Gegenteil, es wurden Wohnungen zu Gunsten der Raffgierigen abgerissen…

Wie Spiegel online am Dienstag berichtete, räumte die Hamburger Innenbehörde mittlerweile ein, dass Polizisten in 67 Fällen während des Gipfeleinsatzes Reizgas aus sogenannten Mehrzweckpistolen (»MZP 1«) verschossen haben, vor allem am 7. Juli, als hochgerüstete Beamte im Schanzenviertel zum Einsatz kamen. In 15 Fällen sei Gummimunition eingesetzt worden.

Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion in Hamburgs Bürgerschaft, Christiane Schneider, bezeichnete den Einsatz als rechtswidrig und verwies laut Spiegel online auf eine Mitteilung aus dem Bundeswirtschaftsministerium, nach der die vom Waffenhersteller Heckler & Koch produzierten Modelle »HK69« und »HK169« der Mehrzweckpistole unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen. Zitiert wird ein Sprecher von Heckler & Koch mit der Aussage, die »MZP 1« zähle nicht zur Kategorie der Pistolen, »sondern zur Kategorie der Granatwerfer«.

Mit Kriegswaffen gegen G20 Gegner