Während Al-Kaidas Luftwaffe „IAF“ Syrien attackiert, haben ihre Handlanger eine weitere Autobombe in Homs gezündet — Fortsetzung urs1798

Der Terrorstaat „Israel“ attackiert fast täglich Syrien, kaum ein Thema für die westlich-zionistischen Massenmedien. Genausowenig wird über die vielen Zivilisten berichtet, die tagtäglich in Syrien durch des Westens hochgerüstete moderate Terroristen umgebracht werden. Die Medien verdrücken Krokodilstränen über False- und FAKE-News aus Ost-Ghouta, plappern wie üblich den Terroristensprachrohren nach und haben geleichzeitig keinerlei Träne übrig […]

über Während Al-Kaidas Luftwaffe „IAF“ Syrien attackiert, haben ihre Handlanger eine weitere Autobombe in Homs gezündet — Fortsetzung urs1798

Advertisements

Noch nie so viel Pakete wie heute und dazu noch Ärger mit den Zustellern — Schnakenhascher – bringt es auf den Punkt

Der Kapitalismus muss gefüttert werden, damit Imperialisten ihre Gier immer weiter ausbauen können. Die Werbung ist der Weg zum fortwährenden Kaufen, Kaufen und Kaufen. Es würde reichen, wenn die Wahre bezahlt würde und danach sofort entsorgt werden würde…

Das war gestern Thema bei der MDR Umschau. Ich sage dazu, daß die Leute echt bekloppt sind und sich gar nicht aufregen brauchen, wenn es zu Lieferengpässen kommt. Es wird doch sowieso nur jeder erdenkliche Scheißdreck bestellt. Waren es 2002 an Weihnachten noch 1,2 Mio Pakete so waren es 2016 dann schon DREI MILLIARDEN Pakete…

über Noch nie so viel Pakete wie heute und dazu noch Ärger mit den Zustellern — Schnakenhascher – bringt es auf den Punkt

Der imperialistische Polizeistaat BRD — Sascha’s Welt

Seit der sgenannten Wende, der Annektion der DDR, wurde erst allmählich und dann immer schneller eine verbrecherischere Diktatur errichtet. Behörden wie auch die Justiz sind den Konzernen und Unternehmen unterwürfig und folgen immer noch und wieder den NS-Paragraphen. BRD-Juristen lassen kein Tag vergehen ohne die alten NS-Paragraphen in neue Gesetze zu gießen und sie sprachlich der heutigen Widerlichkeiten einer verhunzten Sprache anzupassen. Gefängnisse werden neu gebaut um politische Gegner einzusperren oder Menschen mit Haft zu erpressen, das Allerletzte ihre kargen Habe zu zahlen…

Im gegenwärtigen Entwicklungsstadium der BRD ist der staatsmonopolistische Kapitalismus in vielerlei Hinsicht noch zu rechtsförmigen Methoden seiner Herrschaft, zu einer gewissen legalistischen Form der Machtausübung gezwungen, wobei jedoch – wenn erforderlich und möglich – die offen terroristische Seite an Bedeutung gewinnt, wie das zur Zeit der Durchpeitschung der Notstandsgesetze der Fall war.

über Der imperialistische Polizeistaat BRD — Sascha’s Welt

Faschismus: Unsere lieben BürokratInnen — Das Narrenschiff

Du weißt, dass Du in einem faschistischen Land lebst, wenn Du in der Qualitätspresse solche Meldungen lesen darfst:Ein im Internet kursierendes Schreiben des Düsseldorfer Ordnungsamtes an einen 83-jährigen Senior sorgt für heftige Diskussionen. Darin wird von dem Mann ein Verwarnungsgeld von 35 Euro dafür verlangt, [weil] er sich für einige Minuten an einer Bushaltestelle ausgeruht…

über Faschismus: Unsere lieben BürokratInnen — Das Narrenschiff

„Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt“ — mein name ist mensch

Geheimsache Tiertransporte – zdf Millionen Tiere werden jedes Jahr durch Europa transportiert, bis nach Nordafrika. Rinder und Schafe sind oft tage- oder wochenlang eingepfercht auf Lastwagen und Schiffen unterwegs. doku Geheimsache Tiertransporte – Wenn Gesetze nicht schützen … – ZDF youtube Die Veguerilla überschrift Christian Morgenstern

über „Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt“ — mein name ist mensch

Maidanmorde: Drei Beteiligte gestehen — giskoes gedanken

Drei Jahre später, ist es den meisten Menschen egal, wer, was und wo Verbrechen begangen hat. Die Propaganda der westlichen Medien haben es geschaft, eine diktierte Meinung in die dummen Hirne zu pflanzen. Es waren gut ausgebildete Verbrecher, die vom Hotel Ukraina Demonstranten und Polizisten gleichermaßen ermordet haben. Ein gut bezahltes Verbrechen von Faschisten um den Faschismus und damit eine üble Verbrechensdiktatur in der Ukraine mit 5 Milliarden US Dollar aus den USA finanziert zu errichten, um das Land bis auf den letzten Blutstropfen auszupressen.

Im Gegensatz zu den feigen Briten, die den Polen und den Tschechoslowaken damals nicht zu Hilfe kamen, unterstützte Russland die fliehenden aus der Ukraine und die Schutzbemühungen der Krimbewohner.

Der räuberische Westen, der seine fletschenden Zähne in die Menschen der Ukraine hauen wollte, zahlreiche Ukrainer ermorden ließen, brüllt heute noch gierig nach den Rohstoffen…

Drei Georgier geben zu, unter den Maidanschützen gewesen zu sein, die auf Polizisten und Zivilisten schossen – bewaffnet und angestiftet unter anderem von einem ukrainischen Oppositionspolitiker Drei georgische Männer haben nun zugegeben, am 20. Februar 2014 in Kiew sowohl auf Polizisten als auch auf Maidankämpfer und Demonstranten geschossen zu haben oder zumindest als Augenzeugen unmittelbar […]

über Maidanmorde: Drei Beteiligte gestehen — giskoes gedanken

Kapitulanten: Das Beispiel Modrow. — Sascha’s Welt

Dazu passend ist auch die Frage, wer hat uns verraten? Sie tragen immer wieder neue Kleider und sprechen dem Kapitalisten nach dem Munde. Jeder der nicht ständig sein Hirn an die Smartphone- oder Tablet Fläche donnert, bemerkt den Verfall der Arbeiterrechte in der BRD. Glaskugelseher die als Wirtschaftsweisen Prognosen aus Kaffeesatz, Kackhaufen und gutbezahlte Meinungen der Konzerne aufnehmen, labern vom Aufheben des 8 Stunden Arbeitstages, der auf 12 oder 15 Stunden erweitert werden kann. Bei über 7 Millionen Erwerbslosen ist es bisher die größte Absonderung der Hirnverfaulten.

Dabei haben wahre Experten bei dem technischen Fortschritt eine Arbeitszeit von maximal 4 Stunden empfohlen. Natürlich mit einem Mindestlahn weit über 30 Euro die Stunde. Ausbeuter bejammern immer wieder, dass so etwas nicht zu bezahlen sei. Und deren Helfer aus der geschmierten Politik ebenfalls. Dabei brauchen diese Räuber nur mal in die Depotspeicher zu sehen, in denen das Geraubte der Arbeiter lagert und jede Sekunde enorme Mengen an Zuwachs bekommt….

Nicht immer ist es gleich zu erkennen, wes Geistes Kind einer ist, zumal wenn er der gleichen Partei angehört. So wie es 1956 Chruschtschow gelang, die Partei über seine wahren Absichten zu täuschen, indem er von der „Fortsetzung des Leninschen Weges“ sprach, war es auch Gorbatschow lange Zeit gelungen, die Kommunisten in seiner Partei zu […]

über Kapitulanten: Das Beispiel Modrow. — Sascha’s Welt

Kurt Gossweiler: J.K. Keynes und die soziale Gerechtigkeit — Sascha’s Welt

Keynes – dessen gute Worte die Hülle sind um den Inhalt des Bösen zu verschleiern. Nicht umsonst ist er der Liebling der Imperialisten bis heute…

In den höchsten Tönen loben bürgerliche Ökonomen und Politiker einen ihrer Vordenker, den reaktionären britischen Verteidiger des staatsmonopolistischen Kapitalismus und preisen seine Theorie als den Ausweg aus der Krise an. Darauf fielen sogar einige marxistische Ökonomen wie Kuczynski herein. Daß die Theorien und Ratschläge dieses „bedeutendsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts“, wie er von der Bourgeoisie genannt […]

über Kurt Gossweiler: J.K. Keynes und die soziale Gerechtigkeit — Sascha’s Welt

Die Habgier der Reichen und die kapitalistische Presse — Das Narrenschiff

Die Habgier ist grenzenlos und führt immer zum Völkermord und zum Faschismus. Unaufhaltsam steuert auch die EU samt der Grundgesetzwidrig handelnden BRD voll draufzu…

Was jeder bereits gewusst hat, lässt sich nun aufgrund der „Paradise Papers“ ve­ri­fi­zie­ren: Das kapitalistische System ist ein „Elite“-System, das sich einzig um die Belange der Superreichen dreht. Diese Erkenntnis kann nun nur geistig Benachteiligte überraschen – und dennoch bleiben die kapitalistischen Medien ihrer Aufgabe treu und berichten brav, wie die Herrschaft es von ihnen…

über Die Habgier der Reichen und die kapitalistische Presse — Das Narrenschiff

In Aleppo wurden die Terroristen-Busbarrikaden abgeräumt, wann werden sie in Berlin entfernt! #KlausLederer #ManafHalbouni #MaximGorkiTheater #Herbstsalon — Urs1798’s Weblog

 

 

über In Aleppo wurden die Terroristen-Busbarrikaden abgeräumt, wann werden sie in Berlin entfernt! #KlausLederer #ManafHalbouni #MaximGorkiTheater #Herbstsalon Die Terroristenbarrikaden verschwinden zu Gunsten der Bevölkerung, kein „Monument“ für die Terroristen in Aleppo anders als in Berlin. Eine Frage an den Kultursenator, wann werden die den Terroristenbussen nachemfundenen Barrikaden in Berlin verschrottet? Mit den verschwendeten Steuergeldern hätte […]

über In Aleppo wurden die Terroristen-Busbarrikaden abgeräumt, wann werden sie in Berlin entfernt! #KlausLederer #ManafHalbouni #MaximGorkiTheater #Herbstsalon — Urs1798’s Weblog