“Wider jedes System des absoluten Staates”: Aus den Flugblättern der Weißen Rose — Radio Utopie

In der EU wird schleichend der Faschismus eingeführt. Die Rechte der Menschen werden von den Behörden und der Justiz mit Füßen getreten. Und die Untertanen führen im Auftrag ihrer Konzerne und Unternehmen Kriege durch, dessen überlebende Opfer in der EU als Sklaven missbraucht werden. Dazu wird die gleiche Ideologie verbreitet wie im Dritten Reich. Nur die Worte wurden mit tonnenweise Kreide WEISS gewaschen, so wie jedes Aria Hirn. So erkennt man nicht sofort deren Fäule im Hirn und die fortwährende Abwesenheit des Verstandes.

Die Texte der Geschwister Scholl sollten sich alle Menschen durchlesen und danach handeln. Es lohnt niemals für irgendjemanden den Untertan zu sein oder jemanden in dessen Arsch zu kriechen. Es wird Zeit für Rückgrat und Widerstand!

Sagt immer wieder ein klares Nein zu Unrecht, Krieg und Verbrechen….

Heute vor 75 Jahren wurden Sophia Magdalena Scholl, Hans Fritz Scholl und Christoph Hermann Ananda Probst, Mitglieder der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ gegen den Faschismus in Deutschland, durch die damalige deutsche Justiz hingerichtet, vier Tage nach ihrer Festnahme im Hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität München. Heute, das ist nach sechzehn Jahren weltweitem Krieg mit mindestens vier Millionen Toten.…

über “Wider jedes System des absoluten Staates”: Aus den Flugblättern der Weißen Rose — Radio Utopie

Ernst Thälmann wurde ermordet

Ein Beitrag von Kurt Gossweiler, der lesenswert ist:

…Das Grundgesetz von 1949 wurde bisher von niemand anderem als von der Regierung und den sie tragenden Koalitionen in seiner demokratischen Substanz bedroht und amputiert. In weiche Richtung die Verwandlung der Bundesrepublik in eine andere Republik vor sich gehen soll, hat – dies ein viertes, deutliches Symptom – am klarsten die Einladung Kohls an den neuen italienischen Ministerpräsidenten Berlusconi und dessen Empfang in Deutschland vor Augen geführt. Berlusconi ist der Mann, der als erster westeuropäischer Regierungschef Faschisten in sein Kabinett aufgenommen hat, der also den bisher auch in Westeuropa seit dem Ende der Franco- und der Salazar-Diktatur 1974/75 gültigen Konsens durchbrochen hat…

Juli/August 1994

Bei den Imperialisten ist es Tradition, die Faschisten die Hände zu schütteln und dann nach Berlin zu laden. Aus der Ukraine kamen diese Swoboda, Rechter Sektor und Asow Faschisten in der Verkleidung dieser Schlips Borgs. Die BRD hatte auch damals die Südafrikanische Regierung der Apartheid und den chilenischen Faschisten und Putschisten vergöttert.

Es ist kein Zufall, dass die BRD Spitze sich seit Bestehen mit Faschisten trifft, verabredet, einlädt, und in anderen Staaten unterstützt. Bereits mit Adenauer kam der Freund von Faschisten auf den Thron. Mit dem 131 Gesetz ließ er allen Faschisten wieder in die Ämter und den Landes- und Stadtregierungen, in die Polizeiämter, in die Gerichte und in die Staatsanwaltschaften. Nach vier Jahren Völkermord wurde alle Verbrechen vergessen.

Die BRD blieb seither ihrer imperial-faschistischen Ideologie treu. Somit ist es kein Wunder oder Überraschung, dass in Syrien die Terroristen und nicht die Syrer unterstützt werden und die Bundeswehrmacht dabei kräftig mit hilft.

Würde Ernst Thälmann heute leben, würde er hart von den Behörden bekämpft werden und im Knast oder im Maßregelvollzug stecken und psychisch gefoltert werden. Und das nur wegen einer anderen Meinung, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt wäre. Und er würde die ersten Artikel des Grundgesetzes, wie auch den Artikel 139 verteidigen.

Als ich noch in die Schulen ging, war sein Name abstrakt. Für etwas kämpfen, was wir bereits erreicht hatten? Aus dem heutigen Rückblick her war das Nahe Bringen dieser Geschichte unglücklich verlaufen.

Damals im Jahre 1939 trafen Ungarn, Japan, Italien und das Dritte Reich eine Vereinbarung am 26 und 30 April die Kommunistische Internationale auch in Spanien und dem durch Japan geraubten Gebietes Mandschurei in China zu bekämpfen. Veröffentlicht wurde es am 15.Mai.1939 Ausgabe Nr.20. Dieses Vorgehen gegen Kommunisten begann mit dem ersten Gesetz 1933 und führt in dem oben genannten Abkommen auf vorherige Abkommen von 1936/37 zurück.

Und es war kein Zufall, dass gerade die USA im eigenen Land wie auch in ihren Satellitenstaaten große Jagd auf Kommunisten machte. War es doch der Staat, der über die Schweiz das Dritte Reich beim Überfallen und Begehen von Verbrechen durch Lieferungen wichtiger Güter lange Zeit half. Erst als die Hilfe zu keinem weiteren Ergebnis führte, ließ die USA das Dritte Reich fallen und drehte sich um 180° und belieferte unter anderem die UdSSR.

Den Rest der Geschichte kennen wir und die Geschichtsfälschung der BRD wird bis heute fortgesetzt. Anstatt die Verbrechen in Gänze zu zugeben, werden gerade Mal ein Zehntel der Opfer anerkannt. Es sind 6 Millionen Juden. Sie werden und wurden nur deshalb anerkannt, da nicht eine Person pro Familie, sondern eben alle der Familie ermordet wurden und keine Nachfahren übrig geblieben sind, die auf die Grundstücke, Häuser und anderer Habe jemals einen Anspruch erheben könnte. Und so befindet sich ein Amtsgericht auf ein jüdisches Grundstück.

Bei anderen Opfern, deren Familien nicht restlos ermordet wurden, werden die Ansprüche NIE anerkannt. Es sind die Nachfahren der 54 Millionen Opfer, die nicht einmal die Chance der Entschädigung oder Wiedergutmachung sehen konnten. Der letzte Besuch von Prediger Gauck in Griechenland sprach das wirkliche Sein der BRD aus. An diesem Tag zeigte sein Gesicht eine Kälte während seine Zunge falsch von irgend einer Trauer sabberte.

Das Verbrechen heißt Ausrotten zum jeden Preis. Und so haben die Unternehmen und Konzerne sich schnell von den wenigen Zerstörungen erholt und konnten mit dem geraubten Vermögen ihrer Opfer 1949 gleich wieder durchstarten. Bayer ist so ein Verbrechenskonzern, dessen Gier heute sich von der von damals in sofern unterscheidet, da sie heute GRENZENLOS ist. Und das ist nur eines von tausenden Unternehmen, die nach den Verbrechen im Dritten Reich in der BRD unbehelligt ihre Strukturen langsam wieder für diese Gier aufbauen konnten.

Ganze Rüstungsgebiete in Bayern produzieren für den Tod. Und wäre es nie geschehen, wird der Hugenberg Wahlspruch für NSDAP immer wieder von CDU, CSU und FDP brav aufgesagt, SOZIAL ist, wer oder was ARBEIT schafft. Oder der veränderte Spruch. Die Rüstung kann nicht verringert werden, weil es Arbeitsplätze kosten würde. Die selbe abartige Ideologie.

Was würde Ernst Thälmann heute tun?

Dimitroff wurde zum Vergessen gestrichen

Nach der Annexion der DDR durch die BRD wurden die meisten öffentlichen Hinweise an Georgi Dimitroff gelöscht. Es ging und geht dabei nicht um eine geschichtliche Herstellung des Ursprünglichen, sondern um das Herbeiführen eines langsamen Vergessens. Die BRD, die bis zur Wende den Anschein eines demokratischen und sozialen Recht-Staates gab, stört jede Form des Erinnerns an die Verbrechen der Ausbeuter. Das wahre Gesicht der BRD legten die Helfer der Ausbeuter Stück für Stück frei.

Hier in Berlin gab es ein U-Bahnhof Dimmitroffstraße und eine Straße des gleichen Namens. Sofort nach der Annexion, die auch Wende genannt wird, haben die Verfechter des imperialen Ausbeuterwahns diese Stätten zurück benannt. Die Dimmitroffstraße heißt heute wieder Danziger Straße und die U-Bahnstation heißt heute Eberswalderstraße.

Aber nicht nur in Berlin wurden die Erinnerungen an Dimitroff gelöscht, sondern auch in Leipzig. Die DDR richtete im ehemaligen Reichsgericht, dass serienweise Unrechtsurteile sprach, dessen Bestrafungswahn tausende Menschen ermordet und eingesperrt zum Opfer fielen, ein Georgi Dimitroff Museum ein. Auch dieses wurde nach der Annexion durch die BRD dem eigentlichen Vorhaben der BRD nach Bestrafung wieder untergeordnet und ein Bundesgericht eingesetzt, dass vielfach Grundgesetzwidrige Verwaltungsurteile und Beschlüsse fast.

Die BRD ist es auch, die bis heute den Reichstagsbrand, den von den Nazis erzeugten Opfern, unter denen auch Dimitroff zählte, wie glaubhaft darstellt und keine Zweifel an der Darstellung der Nazis hegt. Bis heute stellt die BRD die Nazi-Opfer als Täter des Reichstagsbrandes hin, ohne dafür Beweise vorlegen zu wollen.

Alles was an eine Arbeiterklasse erinnert, wird entweder unsichtbar gemacht oder eben gelöscht. Und so war es keine Überraschung, dass die BRD die sogenannten Beweise der Nazis des Dritten Reiches verwandten um Kommunisten nach dem selben Muster anzuklagen, zu verurteilen und einzusperren. Diese Hetzjagden der BRD haben Vorbilder aus dem Dritten Reich, dessen ideologische Verfolgungsjagden seit etwa 2015 wieder in vollen Gange und Umfang durchgeführt werden. Auch wie damals halten sich Staatsanwälte, Richter, Anwälte oder eben andere Behörden sich nicht an das Grundgesetz, sondern an WEISUNGEN.

Nicht zufällig werden dazu absichtlich Gesetze und Verordnungen aus dem Dritten Reich ohne Gewissen eingesetzt. Bei Saschas Welt erfahren sie mehr über Dimitroff und sein Leben:

Warum wurde Georgi Dimitroff ermordet?