Propaganda-Firmengeflecht von ARD bis ZDF Fortsetzung 2

ARD Propaganda Besatzung mit Zwangsfinanzierung
ARD Propaganda Besatzung mit Zwangsfinanzierung

Im Westen ist die Firma WDR (Westdeutscher Rundfunk) das Geld hungrigste Propaganda Zugpferd. Es verschlingt mehr Gelder als ein kleiner Staat oder zur damaligen Wendezeit mehr als die Vollprogramme DFF1 und DFF2 der ehemaligen DDR. Die Gebühren der Einzugszentrale (GEZ) wurden umbenannt in Beiträge. Diese Beiträge werden mit Hilfe Geheimdienstlicher Aktionen untermauert, um an die Adressen der Bürger von Städten und Kommunen zu kommen. Der Beitragsservice nimmt so jedes Jahr mehr als 7 Milliarden Euro (english 7 billion) ein. Die Worte wurden in der Härte abgeschwächt, aber das Handeln nach dem Streben nach mehr Geld angepasst.

Heute wird jeder Haushalt nach deren Grundgesetz widriger Vorstellung automatisch als Beitragszahler eingestuft, so der Rundfunkbeitragsstaatsvertrag. Genau hier bildet sich das eindeutige Problem, dass die Ministerpräsidenten der Bundesländer nie einen Staat vertreten dürfen. Wer hat im Auftrag eines Staates unterschrieben? Und wie heißt der Staat? So lange diese Fragen nicht beantwortet werden, ist jeder eingezogene Beitrag eine Straftat.

Firma: WDR in Aachen

Firma: WDR in Aachen
Firma: WDR in Aachen

Firma: WDR in Ahrensberg

Firma: WDR in Ahrensberg
Firma: WDR in Ahrensberg

Firma: WDR in Arnsberg

Firma: WDR in Arnsberg
Firma: WDR in Arnsberg

Firma: WDR in Bielefeld

Firma: WDR in Bielefeld
Firma: WDR in Bielefeld

Firma: WDR in Bonn Nr1

Firma: WDR in Bonn Nr1
Firma: WDR in Bonn Nr1

Firma: WDR in Bonn Nr2

Firma: WDR in Bonn Nr2
Firma: WDR in Bonn Nr2

Firma: WDR in Detmold

Firma: WDR in Detmold
Firma: WDR in Detmold

Firma: WDR in Dortmund

Firma: WDR in Dortmund
Firma: WDR in Dortmund

Firma: WDR in Düsseldorf

Firma: WDR in Düsseldorf
Firma: WDR in Düsseldorf

Firma: WDR in Essen

Firma: WDR in Essen
Firma: WDR in Essen

Firma: WDR in Kleve

Firma: WDR in Kleve
Firma: WDR in Kleve

Firma: WDR in Köln

Firma: WDR in Köln
Firma: WDR in Köln

Firma: WDR in Münster

Firma: WDR in Münster
Firma: WDR in Münster

Firma: WDR in Nottuln

Firma: WDR in Nottuln
Firma: WDR in Nottuln

Firma: WDR in Paderborn

Firma: WDR in Paderborn
Firma: WDR in Paderborn

Firma: WDR in Siegen

Firma: WDR in Siegen
Firma: WDR in Siegen

Firma: WDR in Stuttgart

Firma: WDR in Stuttgart
Firma: WDR in Stuttgart

Firma: WDR in Wuppertal

Firma: WDR in Wuppertal
Firma: WDR in Wuppertal

Die Firma Hessischer Rundfunk ergibt sich rund herum um die Welt des Geldes. Frankfurt am Main ist das Zentrum des Erzeugens von Geld aus dem absolutem NICHTS.

Diese Experten schaffen Geld aus Schulden, das sogenannte Schuldgeld. Das kleine Firmenimperium des Hessischen Rundfunks schreibt jeden Deal in den Ruin schön und passt daher in das propagierende ARD Schiff.

Firma: HR in Frankfurt am Main

Firma: HR in Frankfurt am Main
Firma: HR in Frankfurt am Main

Firma: HR in Fulda

Firma: HR in Fulda
Firma: HR in Fulda

Firma: HR in Gießen

Firma: HR in Gießen
Firma: HR in Gießen

Firma: HR in Kassel

Firma: HR in Kassel
Firma: HR in Kassel

weiter geht es bald mit dem nächsten Beitrag: iPropaganda-Firmengeflecht von ARD bis ZDF Fortsetzung 3

Advertisements

KEIN Rundfunkbeitrag für ARD und ZDF

Wenn allgemein von Propaganda geschrieben oder gesprochen wird, dann fallen einem DDR-Fernsehen oder der Großdeutsche Rundfunk ein. Letzterer ist bis heute durch die Gesetze der Alliierten verboten. Und das aus gutem Grund.

Auf den ersten Blick erscheinen ARD und ZDF seriös zu sein. Das ist leider nicht so. Wenn es um politische Darstellungen geht, verfallen diese Anstalten, die sich nur den Anschein eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks geben, in genau dieser verbotenen Propaganda.

Verbotene Propaganda sind zum Beispiel Nachrichten, die völkerrechtswidrige Taten hoch loben oder akzeptieren. Die ARD brachte kürzlich den Beitrag über einen syrischen Rebell, so die Darstellung der Anstalt, dessen Taten in seiner Umgebung Al-Quaida und dieser Terrorgruppe direkt dem Zuschauer schmackhaft gemacht wurde.

Dabei hatte die ARD völlig das Völkerrecht ignoriert.

Nicht anders ist die Anstalt ZDF, die das erst kürzlich begangene Massaker der Al-Quaida an den Kurden, verschwiegen hatte.

Weder wird von der ARD noch vom ZDF der Kriegsgrund genannt noch dass es sich nicht um einen Bürgerkrieg sondern um ein völkerrechtswidrigen Krieg gegen Syrien handelt, bei dem die USA, NATO und die EU neben zahlreiche arabische Staaten die Geld-, Waffen- und Zubehör-geber sind.

Bis heute loben ohne Ausnahme die Anstalten ARD und ZDF die Massaker und Verbrechen ihrer Terrorgruppen hoch und bringen Berichte, die zum Teil verfälscht wurden.

Beide Anstalten finden auch nichts dabei ein wenig später, sogenannte Terrorwarnung über eventuelle Anschläge der Al-Quaida der NSA als Wahrheit zu verkaufen und nennen nicht einmal Zweifel, das diese Meldung der NSA nur zur Rechtfertigung der NSA dienen könnte.

Da diese Anstalten das Recht verlassen haben auf dessen Fundament ihr Dasein begründet ist, braucht niemand eine Gebühr oder Rundfunkbeitrag zu zahlen und kann bereits gezahlte Beiträge zurück fordern.

Rückblickend sei noch angemerkt, dass die größte Wandlung damals das DDR-Fernsehen gemacht hatte. Wenige Wochen nach der Wende und wieder mit altem Namen Deutscher Fernsehfunk (DFF) sprudelte es nur so von Kritiken, Aufdeckungen und Skandalen.

Das Negative für die Anstalten ARD und ZDF waren damals genau dieser Sender aus der DDR. Immer mehr mussten ARD und ZDF ihre Nachrichten von Lüge auf Berichtigung umstellen. Bereits 1990 wurde dem damaligen Intendanten des DFF angetragen, er möge die Nachrichten dem westlichen Standard anpassen.

1991 wurde am letzten Tag des Jahres der wohl einzige öffentlich-rechtliche Sender auf deutschem Territorium deswegen abgeschaltet, weil er die Propaganda von ARD und ZDF massiv störte.

Im westlichen Teil Deutschlands konnte es nicht auffallen, da der DFF dort nie auf Sendung gehen durfte.

Knappe 2 Jahre erfüllte der DFF mit eng begrenzten finanziellen Mitteln seine öffentlich-rechtliche Aufgabe, die die Anstalten ARD und ZDF wohl NIE erfüllen werden.

Deshalb bin ich der Meinung, dass jeder sein Recht selbst in die Hand nehmen sollte, und den Berufslügnern von den Anstalten ARD und ZDF die finanzielle Existenzgrundlage unter dem Hintern weg ziehen muss.

ARD zeigt Wie Syrien stirbt

Nach bearbeitet am: 31.07.2013

Am 29. Juli 2013 um 22:50 Uhr kam die ARD Sendung mit dem Titel „Wie Syrien stirbt„. Die ARD begleitete „Anwar“ und die Terrororganisation „Al-Quaeda“. Die Bilder waren nicht neu. Scheinbar verspüren die Verantwortlichen der ARD uns eine Meinung vor zu setzen. Eine Meinung, die den Krieg in Syrien verklären soll.

Seit Kriegsbeginn im Jahre 2011 ging die Ölproduktion um etwa 95% zurück. Eine künstliche Verknappung, die die Preise hoch halten. Der sogenannte Westen konnte nicht schon wieder mit Kinderzeichnungen von atomaren Waffen in ein Land einfallen, die Bürger ermorden und am Ende ein Chaos als System zurück lassen. Wie der Irak hat Syrien viele Völker. Da muss man nur eine Seite etwas aufhetzen und die Terroristen als Erlöser allen Übels ins Land schicken.

Wir erinnern uns, der Irak ist heute eine vorbildliche Demokratie, so die ARD Darstellung. In Wirklichkeit herrscht im Irak das Recht des Stärkeren. Immer wieder Bombenanschläge die mal die eine und dann die andere Anzahl einer Völkergruppe dezimiert. Fast jeden Tag werden Terrorakte verübt.

Und diese Mörder sind bereits in Syrien und sprengen Gebäude in die Luft, schießen auf Fahrzeuge auf Straßen und Flüchtenden. Gefangene werden gefoltert und anschließend ermordet.

Giftgas Sarin wird von den Terroristen eingesetzt. Selbst gebaut und in Wohngegenden verschossen, wirken diese Waffen fast immer tödlich. Die ARD berichtet darüber nie. Diese Gebühren finanzierte öffentlich Anstalt schweigt, wenn in Syrien gemordet wird.

Die ARD lügt vor allem, wenn sie behauptet, dass es schwer ist, ins Innere des Landes zu gelangen. Die ARD hat bisher nie die Verteidigungsarmee Syriens aufsuchen wollen, sondern immer die Terroristen. Keine Rede davon vom Recht eines Landes der Verteidigung. Die Eigenständigkeit eines Landes wird hinweg gefegt. Bisher gibt es über 100000 Opfer des Krieges.

Übrigens wären diese Taten, wenn diese auf dem Boden der BRD erfolgen würde, scharf und energisch von der Bundeswehr beantwortet worden. Die ARD würde dann nie eine Al-Quaeda hoch gelobt haben sondern sie als dessen betrachtet was sie ist, eine Terrororganisation.

Aber so, liebt die ARD diese Fachleute des Mordens. Verbringt Monate mit denen und dreht Propaganda Filme in denen sie sich nicht einmal die Mühe geben einen KLEINEN BECHER, der zur TASSE wird, raus zu schneiden.

Kein Wort von Völkerrecht und Völkermord. NATO Waffen für Terroristen, Terroristenausbildungslager in Saudi Arabien, Katar, Irak und der Türkei. Und aus diesen Ländern und den Libanon fahren diese Terroristen mit neuen Geländewagen, Kameras, (ferngelenkte) Waffen, Schutzwesten nach Syrien. Dabei geben sie ein Versprechen ab, alle Ungläubigen und Assad Anhänger zu töten und rufen immer wieder Al Akhbar. Dieser Ruf ertönt immer bei einem Anschlag oder Mord.

Letztendlich soll ein „Gottesstaat“ errichtet werden. Salafisten, deren Bildungsvorstellung für jeden eine Unmöglichkeit darstellt. Das ist dann Diktatur vom feinsten. Aber bis dahin, greift Israel mit vereinzelten Völkerrechts widrigen Luftangriffen auf Syrien in den Krieg zu Gunsten der Terroristen ein. Zuletzt benutzten sie ein von Deutschland an Israel geschenktes U-Boot der Dolphin Klasse für den Luftangriff.

Reduziert man mathematisch die Regeln, bleibt eines übrig, die Gier nach Öl und nach der absoluten Weltherrschaft. Es geht weder um Demokratie und die Menschen, sondern um Macht. Kein Amerikaner könnte die Liste seiner Kriege  und CIA-Einsätze anders erklären.

Schauen sie selbst auf vielen Seiten nach.

Hier einige Links zu den zum Teil erschütternden Videos, die mit Absicht hier ohne Bilder unterlegt sind:

30.07.2013 So sieht ein westlicher Friede aus, nach dem Überfall der Terroristen aus dem Ausland.

30.07.2013 Landung eines Flugzeugs auf dem Internationalen Flughafen in Aleppo vor dem Überfall der Terroristen.

29.07.2013 Stoppt den abscheulichen Krieg!

28.07.2013 Aleppo 26.07.2013, Soldaten grüßen ihre Familien bevor sie danach von Al-Nusra Terroristen erschossen werden.

28.07.2013 LKW-Bombe wird nach der Fahrt in Jobar gezündet. Große Explosion.

28.07.2013 Mann wird jubelnd öffentlich in Al-Hasakah von Al-Quaida Terroristen mit Kopfschuss ermordet.

28.07.2013 Damaskus Tour vor dem Überfall der Terroristen.

28.07.2013 Mann wird jubelnd öffentlich mit Kopfschuss ermordet.

26.07.2013 Mann wird lebendig der Hals mit Messer angeschnitten und in eine Grube gestoßen. In der dieser röchelnd starb

26.07.2013 FSA Terroristen verüben in Damaskus Giftgas Anschlag auf Kontrollpunkt.

23.07.2013 FSA Terroristen belustigen sich in der Nähe Aleppos über einen toten Soldaten.

23.07.2013 Aleppo, angeschossener Syrischer Soldat wird von FSA Terroristen erschossen.

21.07.2013  Etwa am 19.07.2013 Terroristen foltern einen Gefangenen und haben großen Spaß.

19.07.2013 Erschießung eines Mannes namens Ahmad Omar Mdarata am 29.06.2013 vom Befehlshaber „Mahmoud“ der FSA in Aleppo.

19.07.2013 Terroristen foltern einen Gefangenen und haben großen Spaß.

18.07.2013 FSA Terroristen erschießen einen Mann.

14.07.2013 Chemisches Material der FSA in Jobar

10.07.2013 Hat hier die FSA Sarin oder ein anderes Gas eingesetzt?

03.07.2013 FSA setzt chemische Waffen ein.

27.06.2013 Mann wird lebendig der Kopf am Hals mit großem Messer abgeschnitten und der grölenden Menge gezeigt. Kinder sehen diesem abscheulichem Mord zu.

26.06.2013 3 Männer, des christlichen Glaubens werden lebendig die Köpfe am Hals mit zum Teil stumpfen Messern abgeschnitten und der grölenden Menge gezeigt. Kinder sehen diesem abscheulichen Morden zu.

20.06.2013 In dem halbstündigen Film werden die bestialischen Morde der Terroristen aufgezeigt, die aus Foltern, Erschießen, Köpfen und mit vielen Messerstichen zum Tot führende Taten bestehen.