Maidanmorde: Drei Beteiligte gestehen — giskoes gedanken

Drei Jahre später, ist es den meisten Menschen egal, wer, was und wo Verbrechen begangen hat. Die Propaganda der westlichen Medien haben es geschaft, eine diktierte Meinung in die dummen Hirne zu pflanzen. Es waren gut ausgebildete Verbrecher, die vom Hotel Ukraina Demonstranten und Polizisten gleichermaßen ermordet haben. Ein gut bezahltes Verbrechen von Faschisten um den Faschismus und damit eine üble Verbrechensdiktatur in der Ukraine mit 5 Milliarden US Dollar aus den USA finanziert zu errichten, um das Land bis auf den letzten Blutstropfen auszupressen.

Im Gegensatz zu den feigen Briten, die den Polen und den Tschechoslowaken damals nicht zu Hilfe kamen, unterstützte Russland die fliehenden aus der Ukraine und die Schutzbemühungen der Krimbewohner.

Der räuberische Westen, der seine fletschenden Zähne in die Menschen der Ukraine hauen wollte, zahlreiche Ukrainer ermorden ließen, brüllt heute noch gierig nach den Rohstoffen…

Drei Georgier geben zu, unter den Maidanschützen gewesen zu sein, die auf Polizisten und Zivilisten schossen – bewaffnet und angestiftet unter anderem von einem ukrainischen Oppositionspolitiker Drei georgische Männer haben nun zugegeben, am 20. Februar 2014 in Kiew sowohl auf Polizisten als auch auf Maidankämpfer und Demonstranten geschossen zu haben oder zumindest als Augenzeugen unmittelbar […]

über Maidanmorde: Drei Beteiligte gestehen — giskoes gedanken

Werbeanzeigen

Profitgier mit staatlicher Enteignungshilfe

BRD schützt das geklau(f)te Eigentum mit Polizei und Gerichtshelfer im Auftrage von gierigen Imperialisten und Bürgermeisterin in Berlin. So werde auch diese Straße bald der absoluten Gier geopfert und den Bewohnern mit saftigen Arschtritten die Obdachlosigkeit bei gebracht. Mit einem kleinen Laden fängt es an und mit einer der Übernahme ganzer Häuser endet es. Die mit öffentlichen Geldern gebauten Häuser werden mit Hilfe der Bürgermeister geraubt (PRIVATISIERT).

Brutale Polizeigewalt gegen Protestierende, Presse und Abgeordnete, Verletzte und Festgenommene, Fake News der Polizei, eine reaktionäre Bezirks-Bürgermeisterin, ein abgetauchter Rot-Rot-Grüner Senat und ein staatlich zerstörter Kieztreffpunkt. Aber auch hunderte solidarische Menschen, ein neunstündiger Widerstand gegen die Zwangsräumung des Kiezladens, keine*r bleibt mit der Repression alleine, nichts ist vorbei: Demo am Tag der Räumung und am…

über Kiezladen Friedel 54 mit staatlicher Gewalt geräumt — Bündnis Zwangsräumung verhindern! – Berlin

Waffen und Medikamente und Bundeswehr und Krieg

Vorwort
——-

Was ist passiert, was wird passieren und was soll passieren? Wenn jemand oder eine Organisation einen Plan verfolgt und danach handelt, können Außenstehende nur schwer folgen. Ein ganz wichtiger Punkt ist es die Handlungen für Einzelne auf ein enges Maß so zu beschränken, dass das Gesamtbild nicht mehr erkennbar ist.
Medien, Justiz, Polizei und Politiker spielen nach diesen Vorgaben ihre Rolle, ohne die Konsequenzen in Frage zu stellen, und das meistens unbewusst.

Wie bereits im Dritten Reich und davor, war die Gruppendynamik relativ ungeschickt und teuer, heute wurde diese Gruppendynamik auf ein billigeres Maß perfektioniert. Trotzdem wird eine teure Haft aus Gier der Staatsdiener, das nennen die Globalfaschisten „Erzwingungshaft“, öfter ausgesprochen, als allgemein angenommen.

Zum Ärgernis der Justiz, haben diese Raubzüge der Justiz mit Hilfe der Polizei immer weniger Erfolg. Wo nichts ist kann auch nichts geholt oder erpresst werden. Die Justiz erreicht damit einen teuren Grundgesetz widrigen Haftaufenthalt und eine schlechte Meinung unter den Menschen.

Denn immer öfter werden Menschen für einige Monate eingesperrt, die nicht einmal bemerkt haben, dass die Justiz mit der Anwendung von Gesetzen aus der NS Zeit, sich selber als Grundgesetz-Feinde hinstellen. Viel öfter gibt es bei den Zuschauern im Gerichtssaal dieses aha-Erlebnis, wie nah diese Verhandlung an das Freisler Verfahren gerückt ist.

Richter und Richterinnen werden laut, schreien sogar, und das ohne ersichtlichen Grund. Ein zusehender Anwalt bekam einfach so eine Geldstrafe wegen Missachtung des Gerichts. Der Anwalt bewegte sich kaum und redete nicht. Wie sich später herausstellte kannten sie sich aus früheren Verfahren. Dieser Anwalt prozessiert seit Jahren immer mehr in eigener Sache.

Die Medien werden aus Organisationen heraus gesteuert. So steuert die Spitze der CDU und CSU gemeinsam das ZDF, wobei noch die Atlantikbrücke e. V. mit Kleber die Themen bestimmt. Private Nachrichten Formate machen sich nicht einmal die Mühe, eine Neutralität vor zu schieben.
Und dann gibt es die Politiker, die eben auch Vorgaben befolgen.

Bekennende und Bekennender
————————–

Die gut ausgestattete IS meldete sich erst einen Tag später und soll den Selbstmörder aus Syrien als einen von ihren Leuten erkannt haben. Der IS ist ein Kind wie auch die Al-Kaida und Mudschahedin vom CIA und anderen dubiosen Diensten wie DAESH.

München ist die Hochburg bei der Herstellung aller erdenklichen Waffen und anderen Diensten.

Die erzwungene Gegengewalt
————————–

Seit 1991 werden verbindliche Gesetze des Völkerrechts, des UN Rechts und das Grundgesetz nicht mehr eingehalten. Die USA, Großbritannien, BRD, Frankreich, Australien, Kanada, Saudi-Arabien, Katar und Israel, um nur einige Staaten zu nennen, legen sich die Gesetze nach ihren Vorstellungen aus. Zum einen geht es um eine Neuaufteilung der Welt zu Gunsten eines Angelsächsischen Imperiums und zum anderen soll der Übergang vom Kapitalismus zum Faschismus fließend ermöglicht werden.

Und so sollte es nicht überraschen das neben der USA und andere Staaten, Frankreich und die BRD auf alle Gesetze tretend im arabischen Raum zum einen die Menschen durch West-Proxy-Terroristen ermorden lassen und zum anderen eine staatliche Struktur beseitigen lassen.

Am Ende wird die gewaltsame Übernahme der Russische Föderation stehen, da die wirtschaftlich-feindliche Übernahme mit Hilfe Gorbatschows als Einleitung und Jelzin als jahrelanger Garant für Rohstoffdiebstahl über Oligarchen am Ende scheiterte. Auch dieses „Übernehmen“ forderte damals hundert Tausende von Toten in den Städten. Kinder und Rentner standen von heute auf Morgen Mittellos da. Die Presse führte das neue Elend der westlichen Welt vor, dass der Sozialismus der Sowjetunion so grausam sein konnte. Dabei war es neue-alte Kapitalismus. Auch hier Gefühlsbilder, damit statt Denken eine Wut oder gar Hass entstehen kann.

Bis heute schweigt die Presse über die 140 Toten nach der Bombardierung in Syrien an denen Frankreich beteiligt war und über den Mord an einem 12 jährigen Jungen, dem der Kopf mit einem Messer abgeschnitten wurde.

Gespielte Anteilnahme
———————

Was nach den Anschläge der Kriegstreiberländer folgt ist gespielte Anteilnahme. Zum einen wird geheuchelt und zum anderen mit den Opfern angebliche Solidarität bezeugt.
Vergessen wird ganz schnell, dass es ohne die gravierenden Verbrechen, an dem sich die BRD immer mehr beteiligt, diese Opfer in der EU nicht geben würde? Und ebenso wenig würde es so viele Flüchtlinge geben, von denen nur ein Bruchteil nach Deutschland kam. 1,1 Millionen sind angesichts von über 65 Millionen Menschen, die weltweit vor den westlichen Verbrechen auf der Flucht sind, gering.

Die unendliche Gier der EU, die sich immer so als human hinstellt, verweigerte den Ärmsten der Welt ihre Unterstützung. Flüchtlingslagern wurde 2015 das Geld verwehrt.

Und dann die Angst vor Flüchtlingen. Da sind hier und da doch Terroristen darunter!? Wie in jedem Volk gibt es nun mal Verbrecher, das sollten Deutsche sehr gut wissen bei den gewählten NSDAP Politikern, die als Bundespolitiker Karriere machten. Und weshalb erkennt der allgemein verblödete Mopp der Straße nicht die zahlreichen Wölfe in Schafspelzen in ihrer unmittelbaren Umgebung? Der Mopp arbeitet für gutes Geld in Waffenschmieden, damit die Trottel mit Steinzeit-Autos protzen können.

Organisierter Rassismus
———————–

Nun bekommt man Menschen nicht aus dem Stegreif heraus dazu einfach andere Menschen zu hassen. Dazu braucht es Anschläge und eine Hass predigende Presse. Die ersten bis heute nicht aufgeklärten Anschläge in Frankreich haben nicht die gewollte Wirkung erzieht. Deshalb hatte die französische Führung und dann auch die Bundesführung sich dazu entschlossen den Terror zu verbreiten, damit dieser schnell nach Frankreich und in die BRD zurück komme.

Obwohl von den 4 Anschlägen keiner restlos aufgeklärt wurde, hassen immer mehr Menschen andere Menschen aus arabischen Staaten. Genau das ist beabsichtigt. Einerseits braucht man einen Mopp und anderseits noch mehr Handlungen eines rassistisch handelnden Mopps um strengere Gesetze zu erlassen und das parallel die Polizei gewalttätiger handelt. Stuttgart 21 war die Generalprobe.

Diese von außen provozierte und gelenkte Gewaltspirale können nur besonnene Menschen und besonnene Polizisten aufhalten. Der bereits lachende Dritte sitzt in vielen Organisationen in den USA, Großbritannien und sonnigen Inseln.
Allgemein werden sie Eliten genannt.

Denen ist es egal, wer, wann und wo zum Opfer fällt.
Und dann gibt es die Mitläufer, die aus eigener Überzeugung Terror verbreiten oder als besonderen Dank der Lagerhaltung ihre ganze Liebe auf einen Schlag zurück geben.

Ist der bundesweite Kahlschlag schon vergessen, bei den Millionen von Sozialwohnungen verscherbelt wurden? Ein großer Teil wurde abgerissen, um die Preise für die Eliten nicht zu gefährden. Heute sind die Wohnungen knapp. Die Gettobildung ist gewollt. Gezielt durch die Preisgestaltung der Wohnungen, braucht es keine Mauern, Zäune und Stacheldrähte um langsam und stetig Arbeitslose und Flüchtlinge auf engsten Raum zusammen leben zu lassen.

Aus den Konflikten wird gehofft, dass hier und da durch Mord die Menschen sich reduzieren, weiteren Hass gegenseitig aufbauen um noch mehr Morde geschehen zu lassen.

Auch junge Männer zu Hunderten in ein Flüchtlingslager unter zu bringen und dazu noch mit unterschiedlichen Religionsauffassungen müssen über lang oder kurz Konflikte bilden. In so einem Lager gibt es keine Privatsphäre.
Importierte Terroristen können aber so leichter in der Masse versteckt werden.

Drogen ähnliche Medikamente
—————————

In den forensischen und psychiatrischen Krankenhäusern werden Bewusstsein verändernde und abhängig machende Medikamente verabreicht. Die Folgen können dramatisch sein.

Die unter der Bezeichnung Drogen bekannten Stoffen wie Heroin und andere Drogen verursachen genau die gleichen Veränderungen. Seltsam das diese unter dem Betäubungsmittelgesetz fallenden Stoffe und das Führen von Fahrzeugen gleichzeitig nicht erlaubt sind, aber verschwenderisch von Ärzten verabreicht werden.

In einem Krankenhaus mit psychiatrischer Abteilung saß unruhig ein Mann auf dem Stuhl, der immer wieder aufstand und belanglose Dinge wiederholt sagte. Der Speichel floss im aus dem Mund und er suchte die Nähe zu neuen Menschen. Die Ärztin beruhigte die Frau, die auf ihren Mann wartete damit, dass sie die Erscheinung und Handlungen des Mannes so begründete, dass er schwer krank und ansonsten harmlos sei.

Die Frau nahm die als Entschuldigung wirkende Aussage als gegeben hin ohne jemals diese Worte zu hinterfragen. Auch bei einem Besuch bei ihren erwachsenen Kindern, erzählte sie von einem Irren.

Die sogenannte Krankheit, an der Deutsche seit Jahrhunderten leiden, ist die Hörigkeit gegenüber Ärzten, Beamte, Behörden und so weiter.

Zuclopenthixol ist einer der sogenannten Beton Psychopharmaka, die immer gegeben werden, wenn der Patient „ruhig“ gestellt wird. Ein Merkmal dieses Medikaments ist es trotz hoher geistiger Aktivität die motorische Aktivität auf Null zu setzen. Der Patient kann sich weder kratzen noch ist er in der Lage zu schlucken. Patienten beschreiben es als grausames Erlebnis, ja Folter.

Wikipedia:
Die folgenden unerwünschten Wirkungen treten sehr häufig auf: Akkommodationsstörungen, Bewegungsdrang, Mundtrockenheit, Müdigkeit (bis zu 80 % am Anfang der Behandlung), Muskelstarre, Parkinson-Syndrom, Schiefhals, Schwindel, Sitzunruhe, Zittern und Zungenschlundsyndrom.
Häufig treten Appetitlosigkeit, Blickkrampf, Brechreiz, Depression, Durchfall, Dystonie, Erbrechen, Erregungsleitungsstörungen am Herzen, Photosensibilität, Hautausschlag, Kopfschmerzen, Menstruationsstörungen, Nesselsucht, gesteigerte Reflexe oder Übelkeit auf. (Quelle Wikipedia)

Mit diesem Medikament kann einerseits enorme Aktivität und andererseits komplette Lähmung erreicht werden. Was Ärzte immer herunter spielen und negieren ist das Gefühl des Erstickens und die Bildung Druckstellen am Körper.

Patienten platzen fast vor geistiger Aktivität, während sie wie bei einer kompletten Lähmung, sich nicht drehen und bewegen können. Diese psychische Folter wird sehr oft in den Kliniken angewendet.

Trotzdem ist das Medikament unter verschiedenen Bezeichnungen(Ciatyl-Z in Deutschland (Bayer), Cisordinol in Österreich (Lundbeck) und Clopixol in der Schweiz (Lundbeck)) uneingeschränkt zugelassen.

Im übrigen haben alle psychiatrischen Medikamente große und unerwünschte Nebenwirkungen die immer zu über 50% genau das Gegenteil eintreten lassen können was angeblich gewollt ist. Zu Beginn der „Behandlung“ ist der Patient immer ein „Versuchskaninnchen“ bis vielleicht zur Zufriedenheit des Arztes das richtige Medikament mit der richtigen Dosierung gefunden wurde.

Medikamente, die Depressionen mindern sollen, können Depressionen hervorrufen.

Das Gesellschaftssystem verursacht immer mehr psychische Leiden. Diese Leiden mit Medikamenten begegnen zu wollen, ist zu über 90% sinnloses Unterfangen. Der depressive Fußballer beendete unbemerkt von anderen sein Leben.

Bis heute wird nicht gefragt, ob ein Gesellschaftssystem, wie hier der Kapitalismus daran Schuld wäre? Diese Frage wäre System relevant und würde alles im Namen eines Imperium Agierende grundsätzlich in Frage stellen.

Das Psychiatrisieren und das Medikamentieren wird immer mehr.

Bayern und Baden-Württemberg sind die schärfsten Bundesländer, die Menschen aus Nichtigkeiten heraus mit Medikamenten behandeln. Weder die forensischen noch die psychischen Krankenhäuser werden unabhängig überprüft und die Belange der Patienten in irgend einer Weise ernst genommen.

Viele Menschen suchen wegen Depressionen ärztliche Hilfen und landen dann oft in solchen Versuchsanstalten der Pharmakonzerne. Die entlassenen Patienten haben dann Probleme, die sie vor der Behandlung nicht hatten und sind meistens nicht mehr in der Lage ein unabhängiges Leben zu führen. Die gesamte Persönlichkeit wurde drastisch verändert.

Die meisten Urteile und die meisten Gutachten sind falsch. Menschen werden auf Grund von Gier des Gutachters oder aus Geltungssucht des Richters jahrelang eingesperrt und misshandelt.

Die Polizei und die Erkenntnisse
——————————–

Wie zu erwarten gewesen ist, hat zwar die Polizei den Aufenthalt des Amokläufers und seines Kumpels zur Kenntnis genommen, dass beide in psychiatrischer Behandlung waren, aber nicht weiter betrachtet. Vielmehr versuchen sie den 16 jährigen Menschen afghanischer Herkunft einer Straftat zu bezichtigen. Auch hier geht Strafe vor Erkenntnis einer systematisch und immer wiederkehrenden Kette von Abläufen, die in einem Rechtsstaat unmöglich wären.

Report Mainz brachte mal einen Beitrag mit „psychiatrische Begutachtung Mundtot gemacht“. Leider kratzt der Beitrag nur an der Oberfläche und fällt in diesem Beitrag oft in die bereits angesprochene Gruppendynamik. Denn bis zum Ende des Beitrags soll der Zuschauer darauf hin gelenkt werden, dass es nur bedauerliche Einzelfälle seien und kein System bedingtes Fehl-Verhalten aller Beteiligten.

Und so soll das gemeinsame Spielen eines Ballerspiels „schuld“ am Amoklauf gewesen sein.

Der Weg der Terroristen
———————–

Nun höre ich schon wieder sagen, aber es hätte einer der Terroristen sein können und stellen seine erste und letzte Tat als Beweis hin. Die echten Terroristen kommen mit dem Flugzeug, Bahn, Schiff und PKW und nicht über den lange dauernden Weg.

Es wäre schön gewesen, wenn Reporter 2015 an Flughäfen gewartet hätten, um die „Freunde Syriens“ aus Tschetschenien, Katar, Türkei, Israel und Saudi-Arabiens begrüßen zu können.

Das auf diesen langen Weg kleine Terroristen vereinzelt gegangen sind, ist nicht auszuschließen und sehr wahrscheinlich. Und wenn es nur zum Ablenken war, die großen Verbrecher, die komfortabel, gewaschen und mit viel Geld den Weg in die EU und Europa gefunden haben, unsichtbar werden zu lassen.

Später kommen sie ebenfalls als Flüchtlinge in die Flüchtlingsheime. Die Dienste wissen sehr genau, was, wo und wie geschieht und geschehen wird. Die echten Flüchtlinge sollen mit Anschlägen der freudig empfangen Terroristen an Flughäfen diskreditiert werden.

Die Bundeswehr bildet
———————

Flüchtlinge werden von der Bundeswehr beworben. Angeblich nur zivil. Die Terroristen des Westens sind am verlieren und dafür braucht man neue. Wenn die Lage in Syrien sich ändern sollte, könnten die Flüchtlinge in Syrien beim Aufbau helfen. – So in etwa die Pläne von Frau von der Leyen, der Bundeswehrchefin.

Vermutlich werden die in Flüchtlingsunterkünfte „versteckten Freunde Syriens“ eine wohlwollende Ausbildung erhalten. Die echten Flüchtlinge wissen von all dem nichts. Fliegt ein Terrorist auf, so können parallel gleich die Flüchtlinge medial diskreditiert werden.

Die Lage in Syrien entwickelt sich eben gerade so, dass Syrien irgendwann die Terroristen los sein wird. Diese Entwicklung soll sich von der Leyens Worte ändern können. Das wären neben dem Verstoß gegen eine UN Resolution gleich zwei weitere UN Resolutionen, gegen die verstoßen werden soll. Ganz zu schweigen von deutschen Gesetzen, dem Grundgesetz und der Haager Landkriegsordnung die einfach so von den Bundespolitikern ignoriert werden.

Sicherlich werden nach Begründungen gesucht, die in keinem Fall irgend ein Fehler den Staatsdienern nach gesagt werden können. Nicht das am Ende diesen Jahres ein ganzes Bataillon sogenannter „Zivilisten“ der Bundeswehr unerlaubt mit einer Flugzeugflotte, Fallschirme, Gewehre, Schutzwesten, Munition, Milan-Raketen, Handgranaten, Pistolen, Minen, Panzerabwehrraketen, Funkgeräte, Nachtsichtgeräte und andere nette Mörderwerkzeuge nach Syrien fliegen und einen Friedenseinsatz beleyen.

Geschichtliches
—————

Nun kann das Folgende nur umrissen werden. Bis heute wird das was unter Kolonialismus bekannt ist, uneingeschränkt fort gesetzt. Die USA ist hervorgegangen mit einem flächendeckenden Morden, Enteignung und Raub von Ureinwohnern. Großbritannien ist in Australien und Afrika mit der gleichen Art und Weise vorgegangen. Bis heute werden von den Menschen die Heimat zerstört, vergiftet, weggenommen oder die Menschen selber ermordet. Fast jedes Land in Europa hat sich mit großen Verbrechen an anderen Völkern bereichert.

Amerika ist heute der kontinentale Beweis eines mehrere Jahrhunderte lang währenden Verbrechens an den afrikanischen und amerikanischen Völkern. Auch die von den Europäern in Afrika wahllos gezogenen Grenzen respektieren bis heute keine Ethnie.

Die sich in den USA als Weiße betrachten und es als ihr Recht ansehen, dort zu leben, sind in einem großen Irrtum gefangen, so wie auch manche schwarze Gruppierungen und Gruppierungen als dem südlichen Amerika. Alle verfolgen mehr und weniger einen Rassismus, der die Ureinwohner, besser bekannt als Indianer, beleidigt und diskriminiert.

Die Europäer sorgten vor einigen Jahrhunderten dafür, dass die Bewohner Afrikas ebenso aus rassistischen Gründen als Zwangsarbeiter (Sklave) missbraucht wurden. Sie wurden aus ihren Familien gerissen und nach Amerika und Europa verschifft. Auf diesen Deportationen verstarben so viele Menschen, dass etwa nur die Hälfte in Amerika lebend ankam.

Die Briten begnügten sich nicht mit geraubten Schwarzen, sondern vernichtete den größten der Teil der Ureinwohner Australiens.

Die USA unterhält sogenannte Agenturen, um die Ureinwohner vom Amerika zu kontrollieren. Nebenbei bemerkt haben deutschen Agenturen für Arbeit die gleiche Aufgabe. Die BRD kontrolliert, diskreditiert, beraubt und sanktioniert Arbeitslose. Diese Agenturen folgen den selben Menschen verachtenden Vorgaben für schon damals die amerikanischen Agenturen.

Der Vietnamkrieg war nur einer von vielen nach dem Zweiten Weltkrieg, die von den Franzosen geraubten Gebiete in Asien erhalten zu sollen. Laos, Kambodscha, Korea sind neben Vietnam vom Westen und gesteuert von den USA zu Schlachtfeldern geworden.

Millionen von Menschen fielen dem Wahn der USA zum Opfer, einen Kommunismus zu vernichten, den es nie gab. Südkoreas Diktator hatte damals über eine Million Koreaner ermorden lassen.

Mit dem 11.9.2001 wurde eine neue Version verbrecherischer Überfälle eingeleitet. Der Westen geht allen voran die USA nicht mehr selber in die zu zerstörenden Staaten, sondern heuern ihre Terrorarmeen an.

Die Menschen werden heute mit Hilfe von Drohnen und einem Knüppelsteuerer ermordet. Die Helfer des Westens, sind Strafgefangene aus Saudi-Arabien und Katar, sowie ehemalige Soldaten des Irak sowie junge Menschen aus vielen Staaten, die sich von der Idee eines Islamischen Staates haben blenden lassen.

Geübt und begonnen wurde damit mit den Mudschahedins in Afghanistan um gegen die militärische Hilfe der Sowjetunion, die die damalige Regierung anforderte, zu kämpfen. Später wurde daraus die Al-Kaida, die heute ISIS und viele andere Namen wie Al-Sham, Al-Islam, FSA usw heißen. Die Kunst der Manipulation geht so weit, dass diese Terrorgruppen untereinander nichts von den gleichen Auftraggebern wissen. Saudi-Arabien und Katar haben so ihre Gefangenen eine neue Aufgabe gegeben.

Die Türkei fungiert für alle Terroristen als Einreise- und Ausreisestaat, also Durchreisestaat. Im Süden ist es Israel, das die Terroristen der IS und andere medizinisch und militärisch versorgt, so wie es die Türkei unternimmt.
Syrien, Libyen, Afghanistan, Sudan, Ex-Jugoslawien (heute Teile und Herrsche Gebiete), Jemen und es werden noch andere folgen, wurden und werden zerstört, die Menschen dezimiert und teilweise atomar verseucht.

Syrien war 2011 noch ein moderner und funktionierender Staat. Dem Imperium waren weitreichende Sozialsysteme und das verschiedene Ethnie in einem Land friedlich zusammen lebten, ein Ärgernis.
Auch Libyen war besser als das was die Medien berichteten. Es hatte ein ähnliches Sozialsystem und es gab weder Bevorzugungen noch Benachteiligungen von Ethnien. In Libyen trafen Flüchtlinge aus ganz Afrika ein, die nicht weiter flüchten brauchten.
Heute sind beide Staaten zerstört. In Libyen regiert eine verbrecherische Mafia wie einst auf Kuba.

In Aleppo verlieren bereits die Terroristen und deshalb bombardieren die Koalition der Kriegstreiber (USA, Großbritannien und Frankreich) LED, die Syrisch Arabische Armee und ihre Verbündete. Die Russische Armee, ist die einzige nach Völker- und Kriegsrecht legitimierte fremde Armee in Syrien.

Human wäre…
————-

Human wäre die richtige Reaktion von der Leyens die Bundeswehr in die Kasernen zu holen. Human wäre es den Flüchtlingslagern im Libanon und Jordanien, die benötigten 12 Milliarden Euro gestrichenen Gelder endlich zu gewähren. Human wäre jede Unterstützung für Völkermord sofort einzustellen. Human wäre aus der NATO zu treten und die NATO des Landes verweisen.

Human wäre nicht mehr Geld für die Rüstung auszugeben, sondern für weitreichende soziale Projekte. Human wäre jedes Land oder Staat nach seiner Fassung leben zu lassen.

Human wäre, wenn alle Arbeiter der Rüstungsbetriebe kündigen würde. Human wäre, Sanktionen, Embargos und Boykotts weder mitzumachen noch zu verhängen.

Amerikaner lenken Verbrechen
—————————-

McCain ist einer der die Verbrechen in Syrien befürwortet und Biden ist einer der die Verbrechen in der Ukraine befürwortet. Beide verdienen dabei Millionen, während andere verhungern, ihre Heimat verlieren oder ermordet werden. Hinter diesen beiden elitären Räubern stecken sogenannte Dienste und handfeste mörderische Interessen. Beide waren oder sind in diese Gebiete gewesen oder halten sich dort auf.

Bayerns Militärindustrie
————————

Nach 1945 schworen doch so viele aus dem Zweiten Weltkrieg und den Fehlern und den Millionen von Toten und den weitreichenden Zerstörungen zu lernen das nie wieder Krieg und nie wieder Faschismus möglich wäre. Zu dem sollte es auch Geschichte sein, einer Verbrecherbande zu folgen und Rüstungsfirmen zu unterhalten, Putsche zu fördern und die Bevölkerung vorsätzlich zu belügen.

Bayerns Hauptstadt München ist auch die Hauptstadt der Rüstung. Über 25% Rüstungsanteil der BRD.

Hier die Aufzählung dieser Morallosen:
ADS GmbH, Schätzweg 3, 80935 München (Zwangsarbeitsunternehmen nach Hungerlohn-Tarif)
EuroProp International GmbH, Dachauer Straße 665, 80995 München
Euro-Art GmbH, Leopoldstr. 242, 80807 München
GKN-Aerospace GmbH, Brunhamstr. 21, 81249 München
Kayser-Threde GmbH, Wolfratshauser Str. 48, 81379 München
Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG, Krauss-Maffei-Straße 11, 80997 München (produzierten vor der Vereinigung für die Nazi-Verbrecherbande in den Bereichen Ketten- und Schienenfahrzeuge)
MTU-Aero-Engines GmbH, Dachauer Straße 665, 80995 München (produzierte seit 1934 als BMW Flugzeugmotore für die Nazi-Verbrecherbande)
Rohde & Schwarz GmbH & CoKG, Mühldorfstr. 15, 81671 München (produziert seit 1935 für die Nazi-Verbrecherbande in dem Bereich Spionage)
TechConnect GmbH, Ganghoferstraße 29a, 80339 München
T-Systems International GmbH-Aerospace Department, Dachauer Str. 651, 80995 München

Rüstung außerhalb Münchens
————————–
Acentiss GmbH, Einsteinstraße 28a, 85521 Ottobrunn
AeromaritimeSystembau GmbH, Ludwig-Erhardt-Str. 16, 85375 Neufahrn bei Freising
Aerotech-Peissenberg GmbH & CoKG, Robert-Drosten-Platz 1, 82380 Peißenberg
AID-Technische Dokumentationen GmbH & CoKG, Einsteinstraße 28, 85521 Ottobrunn
Allied International Corporation, Adalbert-Stifter-Str. 8, 86929 Penzing
Apparatebau Gauting GmbH, Ammerseestraße 45-49, 82131 Gauting
Astrium GmbH, Robert-Koch-Straße 1, 82024 Taufkirchen
Cassidian-EADS Deutschland GmbH, Landshuter Straße 26, 85716 Unterschleißheim
CCO-Creative Consulting GmbH, Sonnenstr. 10, 85622 Feldkirchen
Dannecker fine-tec GmbH, Lilienthalstraße 5, 82205 Gilching
Eaton Fluid Power GmbH-Aerospace Group, Rudolf-Diesel-Straße 8, 82205 Gilching
ESG Elektroniksystem- und Logistik GmbH, Livry-Gargan-Straße 6, 82256 Fürstenfeldbruck
e.sigma System GmbH, Karl-Hammerschidt-Str. 38, 85609 Dornach
EUROJET Turbo GmbH, Lilienthalstr. 2b, 85399 Hallbergmoos
Garner CAD Technic GmbH-Sonderflughafen Oberpfaffenhofen, 82234 Weßling (Zwangsarbeitsunternehmen nach Hungerlohn-Tarif)
Goodrich-SIS Rosemount Aerospace GmbH, Lochhamerstr. 13, 82152 Martinsried
GROB Aircraft AG, Lettenbachstraße 9, 86874 Matties
Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Einsteinstraße 20, 85521 Ottobrunn
INTEC-Industrie-Technik GmbH & CoKG, Gruber Str. 50, 85586 Poing
MHR Vertrieb und Service GmbH, Otto-Hahn-Str. 28-30, 85521 Riemerling
Panavia Aircraft GmbH, Am Söldnermoos 17, 85399 Halbergmoos
Philotech GmbH, Eschenstraße 2, 82024 Taufkirchen
Raytheon Deutschland GmbH, Kulturstraße 105, 85356 Freising
RUAG Deutschland GmbH-RUAG Aerospace Services GmbH-RUAG Aerospace Structures GmbH-Sonderflughafen Oberpfaffenhofen, 8223o Wessling
Test-Fuchs&Ing. Fritz Fuchs GmbH, Albert-Einstein-Str. 4, 85435 Erding
usb GmbH, Betastraße 13a, 85774 Unterföhring

Kriegs- und Scheinfriedenskunden
——————————–
Deutschland, EU, NATO, Abu Dhabi, Ägypten, Algerien, Australien, Bahrain, Bangladesh, Brasilien, Chile, Ecuador, Frankreich, Großbritannien, Indien, Israel, Jemen, Kamerun, Katar, Malaysia, Niger, Nigeria, Saudi-Arabien, Singapur, Südafrika, Südkorea, Thailand, Togo, Tunesien, Türkei, USA, Venezuela

Fazit
—–

Wenn Moral in irgend einer Weise eine Rolle spielen würde, wäre Gustav HartzIV nach 4 Bänden des gleichnamigen Autors weder ein Thema noch seit 2004 umgesetzt worden.
Merkel, von der Leyen und Nahles sind Beispiele dafür, das Frauen in der Politik nicht die besseren Menschen als die Männer in der Politik wären, sondern ebenso Ethik, Moral und Gewissen für Gier und Macht in den Boden stampfen.

Kaum ein Tag vergeht das nicht in Syrien oder sonst wo Menschen deshalb sterben müssen, weil sie zur falschen Zeit und am falschen Ort waren und den Kriegstreibern für die Machtgelüste zum Opfer fallen.

Und es vergeht kein Tag an dem die Russen immer noch oder wieder die Bösen sein sollen. Die Medien und allen voran ARD, ZDF, ntv und n24 lügen nach Goebelschen Vorbild eine Gefahr her, damit die NATO Präsenz in immer mehr Staaten westlich, südlich und östlich der Russischen Föderation, zum letzten Schlag ausholen.

Kriege beginnen alle mit Lügen. Die Beispiele eines Senders Gleiwitz, erfundene Atomwaffen, ein erfundener Angriff auf ein Schiff, ein falscher Täter Angriff auf ein Schiff, ein Flüchtlingslager wird als Konzentrationslager um gelogen, eigene und fremde Partner U-Boote tauchen zu vereinbarten Zeiten auf, die als russische U-Boote gesehen werden sollen, ein ständiges Bedrohungsszenario der Russen wird medial ständig propagiert, Brutkastenlüge, Faßbombenlüge, Giftgas-Täter-Opfer-Umkehr, Verschweigen von großen Verbrechen gegen das Völkerrecht mit Einsatz von abgereicherten Uran 236, weißen und gelben Phosphor und viele Gründe mehr.

Menschen werden heute über die Gefühlsebene belogen. Dazu kommen ständige Wiederholungen einer Lüge in allen möglichen Varianten. Zeitungen, Zeitschriften und andere Medien benutzen die selben Agenturmeldungen, deren Unternehmen wenige Eigentümer hat und die die gleichen Ziele verfolgen.

Vom deutschen Boden soll nie wieder Krieg ausgehen – wurde bereits so oft gebrochen. Wie lange lassen sich die „Bundesdeutschen“ belügen? Ist es das schnelle Auto, oder ist es das Motorrad, oder sind es Vergünstigungen beim Mitmachen bei der Bundeswehr oder beim Rüstungsunternehmen? Hat Frieden auf der Welt keinen Wert?

Auf den ausgeteilten Kriegen werden zwangsweise die Opfer und auch die Täter folgen. Die einen, weil sie kein Zuhause haben und die anderen weil sie die Zuverlässigkeit des Westens rabiat einfordern. Die Erde ist rund. Und egal wo Kriege produziert werden einschließlich unendlichem Leid, führt jeder Weg zum Kriegstreiber zurück.

Zusatz
——

Aleppo, eine vor 2011 lebendige syrische fortschrittliche Stadt, die vom IS und zahlreichen Terrorgruppen heute zu leiden hat, wurde der Nachschub für diese Terrorbanden abgeschnitten. Ein sich immer größer werdender Gürtel eines vom Terror befreiten Aleppo jubelte bis in die Nacht.
Das Terrorgebiet in Aleppo wird immer kleiner. Die Terroristen wurden aufgefordert, sich friedlich zu ergeben und die Zivilisten nicht als Geiseln zu nehmen.

ARD und ZDF stellen sich immer noch schützend vor ihren Terrorbanden. Der Nachrichtensprecher war ganz bestürzt, dass seine Terrorfreunde, die 2013 einen Werbefilm für den Wertewesten gedreht hatten, immer weniger die schon stark zerstörte Stadt weiter in Schutt und Asche bomben können.

Verbotene Gesetze wie der 103 im braunen Sumpf

Wenn man auf die Medien angewiesen wäre, würde man es nie erfahren. Aber dieser Paragraph 103 des StGB war am 04.02.1946 weggefallen und am 01.10.1953 verändert einfach wieder aus der Versenkung gehoben worden.

Text vor dem Wegfall am 04.02.1946:
(1) Wer sich gegen den Landesherrn oder den Regenten eines nicht zum Deutschen Reich gehörenden Staats einer Beleidigung schuldig macht, wird mit Gefängniß von einer Woche bis zu zwei Jahren oder mit Festungshaft von gleicher Dauer bestraft, sofern in diesem Staate dem Deutschen Reich die Gegenseitigkeit verbürgt ist.
(2) [1] Die Verfolgung tritt nur auf Antrag der auswärtigen Regierung ein. [2] Die Zurücknahme des Antrages ist zulässig.

Text nach dem Ausgraben am 01.10.1953:
Wer ein ausländisches Staatsoberhaupt oder wer mit Beziehung auf ihre Stellung ein Mitglied einer ausländischen Regierung, das sich in amtlicher Eigenschaft im Inland aufhält, oder einen im Bundesgebiet beglaubigten Leiter einer ausländischen diplomatischen Vertretung beleidigt, wird mit Gefängnis bis zu drei Jahren, im Falle der verleumderischen Beleidigung mit Gefängnis nicht unter drei Monaten bestraft.

Die heute seit dem 01.01.1975 angewendete Fassung:
Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten.
(1) Wer ein ausländisches Staatsoberhaupt oder wer mit Beziehung auf ihre Stellung ein Mitglied einer ausländischen Regierung, das sich in amtlicher Eigenschaft im Inland aufhält, oder einen im Bundesgebiet beglaubigten Leiter einer ausländischen diplomatischen Vertretung beleidigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe, im Falle der verleumderischen Beleidigung mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
(2) [1] Ist die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen, so ist § 200 anzuwenden.
[2] Den Antrag auf Bekanntgabe der Verurteilung kann auch der Staatsanwalt stellen.

Da am 04.02.1946 die Besatzer in Deutschland das Sagen hatten, haben auch die Besatzer diesen Paragraphen im Zuge der Entnazifizierung und Entmilitarisierung der SMAD Befehle und der SHEAF Gesetze aufgehoben.

Die Bundesregierung hat sich ganz tief in die Nesseln gesetzt. Erst handelt sie Verträge mit einem Massenmörder aus, der Kurden in der Türkei und in Syrien bombardieren und ermorden lässt, Journalisten verhaften, foltern und ermorden lässt und Flüchtlinge nach Syrien zu den Terrorbanden zum Ermordet Werden schickt. Erdogan bekam 3 Milliarden Euro für das Weitermorden.

In den letzten Monaten hat Erdowahn als Hilfskonvoi getarnte LKWs mit neuen Waffen und Fahrzeugen für die IS, Nusra, Sham, FSA bestückt nach Syrien rollen lassen.

Erdogan hat auch Adolf Hitler als sein Vorbild gelobt. Denn wie Hitler die Juden, Polen, Russen, Sinti und Roma und viele andere durch ethnische Säuberungen ermordet hat, ist Erdogan immer noch dabei die Kurden ethnisch zum Beispiel in Cizre zu vernichten.

Heute erklärte sich Angela Merkel als Alliierter zur Türkei, also zu dem Massenmörder und Terroristenunterstützer Erdogan.

Und wo bleiben die Aufschreie für die beleidigenden Worte der Medien gegenüber Putin, Assad oder Ghadafi. Viele Lügen um die jahrelange Unterstützung der vom Westen aufgebauten Terrorbanden halten sich bis heute.

Die einzigen legalen Unterstützer in Syrien ist die Armee der Russischen Föderation. Es gibt nach dem Völkerrecht keine andere Legitimation. Alle anderen Staaten mit ihren Armeen wie auch die Bundeswehr der BRD ist illegal in Syrien.

Auf der anderen Seite wird ein Massenmörder egal ob in der Türkei, Ukraine oder den USA mit Samthandschuhen angefasst. Dabei hatte ich Gaza oder andere Gebiete in denen gern mal die neuen Waffen einer Defence „Verteidigung“ erprobt werden, nicht erwähnt.

Die BRD wendet nicht nur verbotene und faschistische Gesetze an, sondern verschleiert gern deren Herkunft. Alle diese Gesetze haben die Grundgesetz-widrigkeit gemein. Wie die Sanktionen gegenüber Erwerbslosen und die Sanktionen gegenüber Flüchtlingen.

Kann man überhaupt einen Massenmörder beleidigen? Jeder Jurist würde seine Finger in Blut tauchen, wenn er oder sie Erdogan verteidigen würde.

Und noch zu den Worten des Herrn Böhmermann. Diese Worte sind primitiv und fügen sich in die allgemeine Art und Weise ein, wie Systemmedien agieren. Das Pech für diesen Mann ist es, dass der Massenmörder ein Zweckbündnis-Freund der Bundesregierung ist.

Wollt ihr den totalen Krieg – Fragezeichen

Der Deutsche Bundestag stimmte mit 445 Kriegstreibenden Abgeordneten für den völkerrechtswidrigen Einsatz der Bundeswehrmacht in Syrien. Dabei ist jedem Abgeordneten des Deutschen Bundestages klar, dass dieser Einsatz ohne UNO Mandat oder Hilfeersuchen der syrischen Regierung ein kriegerischer Akt gegen Syrien ist.

Die Bundesregierung und das Kanzleramt werden mit Hilfe der Bundeswehr und 1200 Söldnern und mit 6 Kampfflugzeugen (Tornados) einfallen. Die Frage: Wollt ihr den totalen Krieg, wurde für die Abstimmung verharmlosend umformuliert. Die meisten Abgeordneten folgten ihrem Zwang der Fraktion oder des Geldes. Vernunft und Gewissen bleibt bei der Minderheit.

Als Begründung für den „Einsatz“ wird die Unterstützung zu Frankreich genannt, in dessen Land ein Terror Anschlag verübt wurde. Nur einer der Terroristen kam eventuell aus Syrien. Die Waffen kamen aus Deutschland. Und die wenigen anderen Terroristen, die einen Kleinbus füllen würden, kamen aus Frankreich und Belgien.

Die Terroristen wurden getötet und können nicht mehr vernommen werden. Hier muss die Frage erlaubt sein, wer hat diese Terroristen gewähren lassen? Oder ist es wieder einer der zahlreichen Inside Jobs gewesen? Wer hatte die Waffen bereit gestellt? Denn von der Leyens Aussage, dass es mit Assad keine Zukunft geben könne, zeigt eine drastische Überheblichkeit über das syrische Volk mit Waffengewalt und gegen die KSZE Akte von Helsinki verstoßend bestimmen zu können.

Zu dem sind diese Bemerkungen der Kriegsfantasiebundesministerin ein klares Bekenntnis das Grundgesetz wieder zu missachten. Aber nach der Vorführung der Macht durch Maas gegenüber einem Bundesanwalt ihn beurlauben zu können, zeigt er erschreckend deutlich, dass keine deutsche Justiz diesen Kriegstreibern das mordende Handwerk legen kann.

Syrien hat viel Erdöl. Und durch Syrien soll eine Rohrleitung bis zur Türkei gezogen werden. Etwa 40 Staaten (Saudi-Arabien, Türkei, Katar, Jordanien, Israel, USA und die NATO Staaten…) führen einen Krieg gegen die syrische Bevölkerung mit zahlreichen Terrorarmeen. IS, FSA, Al Nusra, Daesh, Al Qaeda und viele andere Terrorbanden werden mit Fahrzeugen (Marke Toyota), Waffen (USAmerikanische TOW) (französische Milan) und vielen Geräten über die Türkei in Massen geliefert. Die Türkei und Israel leisten aktive medizinische Hilfe gegenüber den Terrorbanden.

Die Türkei maßt sich völkerrechtswidrig an auf syrischem Staatsgebiet ein etwa 7 Kilometer breiten Streifen zur türkischen Grenze als ihr Schutzgebiet zu beanspruchen. Das die syrische Armee mit Hilfe der russischen Armee mehr und mehr Territorium von den Terrorbanden zurück erobert, passt dem türkischen Diktator und ISIS Kumpel Erdogan überhaupt nicht. Als dann die russische Armee die Nachschubwege aus und in die Türkei abschnitten schoss die Türkei auf syrischem Staatsgebiet ein russisches Kampfflugzeug ab. Ein Pilot wurde von den aus der Türkei unterstützten Terroristen am Fallschirm hängend und zu Boden schwebend erschossen. Später prahlten diese Mörder auf ihren Videos mit dem toten russischen Kampfflieger. Ein Rettungshubschrauber wurde ebenfalls abgeschossen.

Die Genfer Vereinbarung und die Haager Landkriegsordnung werden regelmäßig missachtet. Die Russische Föderation gab eine Pressekonferenz, die in den bereits genannten Medien, wieder verlogen dargestellt wurde. Tausende von Tanklastern tummeln sich nicht nur um die Ölfelder Syriens und des Iraks, sondern sind zu hunderten auf dem Weg in die Türkei und auch zu hunderten auf dem Weg zurück zu den Ölfeldern.

Seit 2011 versucht der Westen die legitime Regierung in Syrien zu beseitigen. Der Kampf gegen den Terror ist in Wahrheit ein Kampf mit dem wahabischen-faschistischen Terror gegen souveräne Staaten wie Syrien vorzugehen. Hier braucht es nur die Wege des Geldes und des Öls zu folgen und man landet bei den Geldgebern der Verbrecherregierungen der Konzerne, Psychopathen und Terrorbanden.

Dazu wird seit Jahren mit Hilfe der Staatsmedien (ARD und ZDF) die Person des legitimierten syrischen Präsidenten als Diktator und Verbrecher dargestellt, der immer mal wieder Fassbomben auf die eigene Bevölkerung abwerfen lassen soll. Beweise dafür gibt es nicht. Verschwiegen wird ebenso, dass Journalisten der Staatsmedien mit den Terroristen in Syrien kooperieren. ARD, ZDF, Bild, N24, NTV präsentieren uns diese Kopfabschneider Terroristen als gemäßigte Rebellen. Es sind die gleichen Propagandafantasien, die die ukrainischen Faschisten als Aktivisten verharmlosen.

Seit 2015 steht die Armee der Russischen Föderation der syrischen Armee bei der Bekämpfung der Terroristen beiseite. Das passt dem imperialen Westen überhaupt nicht. Und so fiel die ISIS oder jetzt IS genannt in den Meldungen der nach-richten Schmieden 2014 einfach vom Himmel und formte sich aus dem Nichts. Immer wieder ist die Rede von gemäßigten Rebellen, die in Wahrheit zu den Terrorgruppierungen gehören oder selber welche sind.

Seit der Westen gegen den IS zu kämpfen vorgibt, ist die Anzahl der Teroristen nicht gesunken. Seit Jahren bezahlt Erdogans Türkische Diktatur das von der IS gestohlene syrische und irakische Erdöl. Die Türkei ist der Umschlagplatz für Terroristen und die Diktatur, die Journalisten zu Hunderten einsperrt und foltert.

Nach den Verbrechen der Bundeswehrmacht in Jugoslawien das Land zu zerstückeln, atomar zu verseuchen und Menschen zu ermorden soll diese Tat in Syrien wiederholt werden.

In Afghanistan wird die Bundeswehrmacht weiter das Ausweiten der Opiumfelder für weitere 14 Jahre beaufsichtigen und beschützen. Die wahren Werte sind enorme Rauschgiftgewinne auf Kosten der Einwohner des Landes. Diese sind die Sklaven, die durch die Monopolisierung Afghanistans für einen Hungerlohn schuften müssen.

Die Bundeswehrmacht wird gehorsam gegenüber der USA üben und alle Befehle ausführen. Und so beschützen bald die Bundeswehrmacht die geraubten Öle aus Syrien auf dem Weg in die Türkei. Gleichzeitig sanktioniert die Bundesregierung das syrische Volk.

Syrische Flüchtlinge sollten hier Schadenersatz fordern. Denn ohne den jahrelangen Einsatz der Bundesregierung Waffen und Ausrüstung nach Saudi-Arabien, Katar und in die Türkei zu liefern, hätten die Terrorbanden in Syrien nicht so effektiv morden und Öl rauben können.

Sind es die westlichen Werte?

Röpcke in der Ukraine… “Wir sind doch nicht alle “BLÖD”” oder doch? Propaganda, Manipulation, Meinungsmache, Hetze#Ukraine #Syrien

 Schauen sie mal genauer hin und vergleichen das Einsetzen eines faschistischen Systems mit dem von Deutschland 1920, als die DAP in Münschen groß und verdummend sich in die NSDAP umbenannte. Nach 9 Jahren wurde eine Geldkrise erzeugt, und dann wurde die Weimarer Verfassung geändert, und 4 Jahre später war eine dreiste, abartige, faschistische, Greueltaten begehende Putschregierung, wie heute in der Ukraine am Völkermordenden Werk.
Faschismus ist die einzige Art und Weise für Oligarchen, die Milliarden und Millionen dem Volk bereits gestohlen haben, noch das Letzte zu rauben.

63 Tage vom Jobcenter verordnetes staatliches Ver-Hungern

…und kein Ende!
Am vergangenen Wochenende prahlten die Ministerien des Bundes mit ihrer Bürgernähe, wie gut sie zu den Menschen wären. Für Kinder gab es Spiele und für die Bedarfsgemeinschaftserwachsenen gab es Verklärtes.
Das BMAS (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) hat die Familien, Mütter und Väter bei Arbeitslosen abgeschafft. BMAS nennt sie Bedarfsgemeinschaften, Leistungsberechtigte, Ehegatte oder Ehegattin.

Arbeitslose werden von dem BMAS Grundgesetz widrig alle Grund- und Menschenrechte verwehrt. Die BMAS Kommission hat sich Pflichten ausgedacht, die mit gestaffelten Sanktionen bestraft werden, die am Ende zum Tod führen.

Tausende Arbeitslose sind so bereits dem BMAS Sadismus zum Opfer gefallen. Die Größe des Sadismus erklärt sich mit der 1,5 Milliarden Euro schweren Sanktionssumme, die in den letzten Jahren den Arbeitslosen mit Hilfe der Vorwürfe sogenannte Pflichten nicht erfüllt zu haben, gestohlen wurde.

In dem letzten Jahresbericht von 2014, erschienen im Februar 2015 benutzt das BMAS die zur Diskriminierung bereits im Jahr 1928 vom Nazi Gustav Hartz erdachte Bezeichnung „Kunde für Arbeitslose. Der Propaganda-Unternehmer und NSDAP Mitglied Hugenberg übernahm die Ansichten des Gustav Hartz für seine abartigen Vorstellungen zum Umsetzen der Vernichtung der Arbeitslosen durch Arbeit und erfand 1933 den Wahlspruch:

Sozial ist, was Arbeit schafft.

Aus den Arbeitslagern wurden Konzentrationslager und fehlende KZs wurden neu gebaut. Bis heute gibt es vom BMAS keine klare und eindeutige Distanzierung von Faschismus und dem Menschen verachtenden Handeln. So befinden sich im SGBII gleich mehrere sadistische Ansichten.

Zitat Jahresbericht 2014 zur Zielerreichung im Bereich Grundsicherung – Zusammenfassung – zweiter Absatz:

…Dennoch stellen sich die Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt insbesondere für Kundinnen und Kunden der Grundsicherung schwieriger als noch vor einigen Jahren dar. Die Nachfrage richtet sich zunehmend an qualifizierte Fachkräfte. Fehlende Berufsabschlüsse schränken bei vielen Kunden in der Grundsicherung die Chancen auf eine dauerhafte Überwindung der Hilfebedürftigkeit ein…

Einige Agenturen für Arbeit und Jobcenter erkannten den Zusammenhang zur Nazi Zeit und benutzen weder Kunde noch Kundennummer. Leider trifft es auf wenige zu. Andere Agenturen für Arbeit und Jobcenter haben zu der Bezeichnung Kunde und Kundennummer auch Kundenwartebereich oder Kundenbereich eingerichtet und es wird eine Kundenwartenummer vergeben. Die §§ 51a und 51b des SGBII behandeln die Nazi-Ansichten nach Gustav Hartz.

Andere Zitate aus der Zielvereinbarung zwischen dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Bundesagentur für Arbeit zur Erreichung der Ziele der Grundsicherung für Arbeitsuchende im Jahr 2015 (SGB II-ZielVbg 2015):

…Die Vereinbarungspartner messen vor allem der Vermeidung und Überwindung von Langzeitleistungsbezug eine besondere Bedeutung zu. Entsprechend der politischen Zielsetzung der Bundesregierung wird dies zum Schwerpunkt der Zielsteuerung…

Immer wieder behaupten Agenturen für Arbeit und Jobcenter keiner politischen Zielsetzung folgen zu müssen. BMAS und BA beweisen hier den politischen Hintergrund, der immer bestritten wird.

…$ 1 Verpflichtung der Bundesagentur für Arbeit – (1) Diese Vereinbarung verpflichtet die Bundesagentur für Arbeit, 1. unter Beachtung der Grundsätze von Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit die ihr zur Verfügung stehenden Kompetenzen wirkungsorientiert einzusetzen, damit die in §3 genannten bundesweiten Ziele und die für die gemeinsamen Einrichtungen vereinbarten Zielwerte mindestens erreicht werden, 2. darauf hinzuwirken, dass bei lokalen Zielen für Aufgaben, die in der Trägerschaft der Bundesagentur für Arbeit liegen, ambitionierte ergänzende Werte vereinbart werden…

An erster Stelle stehen nicht die Grund- und Menschenrechte des Grundgesetzes, sondern die kapitalistische Werte von Konzernen und Unternehmen. Das wird bei einer sogenannten Vermittlung von Arbeitslosen deutlich. Konzerne und Unternehmen können sich immer auf Gelder freuen. Dabei ist es egal zu welchen Bedingungen der Arbeitslose an- oder eingestellt wird. Nur der Arbeitslose bekommt für diese Beschäftigung nur auf Antrag und nur für die ersten 6 Monate eventuell ein Fahrtgeld.
Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit zu Gunsten einer anonymen Allgemeinheit, die in Wahrheit diese Konzerne und Unternehmen sind. Seltsam sind die ambitionierten ergänzenden Werte, die psychologische Folter und eben die Sanktionen.

Interessant sind diese Ausgaben:

…§ 2 Haushaltsmittel und gesamtwirtschaftliche Eckwerte (1) Für die Bundesagentur für Arbeit sind im Jahr 2015 folgende Mittel (einschließlich der
Mittel aus Ausgaberesten) vorgesehen:
2. für Verwaltungs- und Sachkosten rd. 3,13 Mrd. Euro (davon 155 Mio. Euro für überörtlich wahrzunehmende Verwaltungsaufgaben der BA; zuzüglich 6 Mio. Euro aus Einnahmen der Bundesagentur für Arbeit)…

Einnahmen der BA? Sind es in diesem Jahr 6 oder sogar 155 Millionen Euro Sanktionen, die durch sadistisches Handeln erwartet werden?

Die Würde des Menschen spielt im gesamten anmaßenden, kapitalistischen und Menschen verachtenden Vertragskonstrukt keine Rolle. So wie zu Zeiten des Dritten Reiches werden Verfassung und heute das Grundgesetz ignoriert und mit Vorsatz dagegen verstoßen.

Im gesamten SGB wird die Nennungs-Pflicht nach Artikel 19 des Grundgesetzes ignoriert.

1. Verstoß – ist die Behandlung von Arbeitslosen als Straftäter. Sie müssen nach dem von Psychopathen erdachtem Gesetz SGBII eine Ortsanwesenheitspflicht erfüllen.

§ 7 SGBII (4a) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte erhalten keine Leistungen, wenn sie sich ohne Zustimmung des zuständigen Trägers nach diesem Buch außerhalb des zeit- und ortsnahen Bereichs aufhalten und deshalb nicht für die Eingliederung in Arbeit zur Verfügung stehen. Die Zustimmung ist zu erteilen, wenn für den Aufenthalt außerhalb des zeit-und ortsnahen Bereichs ein wichtiger Grund vorliegt und die Eingliederung in Arbeit nicht beeinträchtigt wird. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor bei 1. Teilnahme an einer ärztlich verordneten Maßnahme der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation, 2. Teilnahme an einer Veranstaltung, die staatspolitischen, kirchlichen oder gewerkschaftlichen Zwecken dient
oder sonst im öffentlichen Interesse liegt, oder 3. Ausübung einer ehrenamtlichen Tätigkeit.
Die Zustimmung kann auch erteilt werden, wenn für den Aufenthalt außerhalb des zeit- und ortsnahen Bereichs kein wichtiger Grund vorliegt und die Eingliederung in Arbeit nicht beeinträchtigt wird. Die Dauer der Abwesenheiten nach Satz 4 soll in der Regel insgesamt drei Wochen im Kalenderjahr nicht überschreiten…

Sadistisches Diktaturermächtigungsgesetz:

§ 13 SGBII (3) Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung ohne Zustimmung des Bundesrates nähere Bestimmungen zum zeit- und ortsnahen Bereich (§ 7 Absatz 4a) sowie dazu zu treffen, wie lange und unter welchen Voraussetzungen sich erwerbsfähige Leistungsberechtigte außerhalb des zeit- und ortsnahen Bereichs aufhalten dürfen, ohne Ansprüche auf Leistungen nach diesem Buch zu verlieren…

2. Verstoß – ist die Aufhebung der Aufschiebende Wirkung für Arbeitslose. Das gelten als Unschuldig bis von einem ordentlichen Gericht die Schuldigkeit endgültig festgestellt wird, ist Grundgesetz feindlich abgeschafft! Arbeitslosendiskriminierung per Gesetz.

§ 39 Keine aufschiebende Wirkung haben Widerspruch und Anfechtungsklage gegen einen Verwaltungsakt, 1. der Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende aufhebt, zurücknimmt, widerruft, die Pflichtverletzung und die Minderung des Auszahlungsanspruchs feststellt oder Leistungen zur Eingliederung in Arbeit oder Pflichten erwerbsfähiger Leistungsberechtigter bei der Eingliederung in Arbeit regelt, 2. der den Übergang eines Anspruchs bewirkt, 3. mit dem zur Beantragung einer vorrangigen Leistung aufgefordert wird oder 4. mit dem nach § 59 in Verbindung mit § 309 des Dritten Buches zur persönlichen Meldung bei der Agentur für Arbeit aufgefordert wird…

3. Verstoß – ist die Gegenleistungspflicht bei Sozialleistungen, die daher eine andere Bezeichnung bekommen hat. Das vorsätzliche Handeln aller Beteiligten zum Schaden der gesamten Gesellschaft durch die Errichtung, Förderung und Ausbau eines Ausbeutungsmarktes mit profitablen Zeitarbeitsfirmen. (Vernichtung durch und für die Arbeit (Zwangsarbeit))

§ 31 Pflichtverletzungen – (1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte verletzen ihre Pflichten, wenn sie trotz schriftlicher Belehrung über die Rechtsfolgen oder deren Kenntnis 1. sich weigern, in der Eingliederungsvereinbarung oder in dem diese ersetzenden Verwaltungsakt nach § 15 Absatz 1 Satz 6 festgelegte Pflichten zu erfüllen, insbesondere in ausreichendem Umfang Eigenbemühungen nachzuweisen,
2. sich weigern, eine zumutbare Arbeit, Ausbildung, Arbeitsgelegenheit nach § 16d oder ein nach § 16e gefördertes Arbeitsverhältnis aufzunehmen, fortzuführen oder deren Anbahnung durch ihr Verhalten verhindern, 3. eine zumutbare Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit nicht antreten, abbrechen oder Anlass für den Abbruch gegeben haben. Dies gilt nicht, wenn erwerbsfähige Leistungsberechtigte einen wichtigen Grund für ihr Verhalten darlegen und nachweisen.
(2) Eine Pflichtverletzung von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ist auch anzunehmen, wenn 1. sie nach Vollendung des 18. Lebensjahres ihr Einkommen oder Vermögen in der Absicht vermindert haben, die Voraussetzungen für die Gewährung oder Erhöhung des Arbeitslosengeldes II herbeizuführen, 2. sie trotz Belehrung über die Rechtsfolgen oder deren Kenntnis ihr unwirtschaftliches Verhalten fortsetzen, 3. ihr Anspruch auf Arbeitslosengeld ruht oder erloschen ist, weil die Agentur für Arbeit das Eintreten einer Sperrzeit oder das Erlöschen des Anspruchs nach den Vorschriften des Dritten Buches festgestellt hat, oder 4. sie die im Dritten Buch genannten Voraussetzungen für das Eintreten einer Sperrzeit erfüllen, die das Ruhen oder Erlöschen eines Anspruchs auf Arbeitslosengeld begründen…

Sanktionen bis in den Tod mit Hilfe von Verharmlosenden Begriffen:

§ 31a Rechtsfolgen bei Pflichtverletzungen – (1) Bei einer Pflichtverletzung nach § 31 mindert sich das Arbeitslosengeld II in einer ersten Stufe um 30 Prozent des für die erwerbsfähige leistungsberechtigte Person nach § 20 maßgebenden Regelbedarfs. Bei der ersten wiederholten Pflichtverletzung nach § 31 mindert sich das Arbeitslosengeld II um 60 Prozent des für die erwerbsfähige leistungsberechtigte Person nach § 20 maßgebenden Regelbedarfs. Bei jeder weiteren wiederholten Pflichtverletzung nach § 31 entfällt das Arbeitslosengeld II vollständig. Eine wiederholte Pflichtverletzung liegt nur vor, wenn bereits zuvor eine Minderung festgestellt wurde. Sie liegt nicht vor, wenn der Beginn des vorangegangenen Minderungszeitraums länger als ein Jahr zurückliegt. Erklären sich
erwerbsfähige Leistungsberechtigte nachträglich bereit, ihren Pflichten nachzukommen, kann der zuständige Träger die Minderung der Leistungen nach Satz 3 ab diesem Zeitpunkt auf 60 Prozent des für sie nach § 20 maßgebenden Regelbedarfs begrenzen. (2) Bei erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist das Arbeitslosengeld II bei einer Pflichtverletzung nach § 31 auf die für die Bedarfe nach § 22 zu erbringenden
Leistungen beschränkt. Bei wiederholter Pflichtverletzung nach § 31 entfällt das Arbeitslosengeld II vollständig. Absatz 1 Satz 4 und 5 gilt entsprechend. Erklären sich erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, nachträglich bereit, ihren Pflichten nachzukommen, kann der Träger
unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles ab diesem Zeitpunkt wieder die für die Bedarfe nach § 22 zu erbringenden Leistungen gewähren. (3) Bei einer Minderung des Arbeitslosengeldes II um mehr als 30 Prozent des nach § 20 maßgebenden Regelbedarfs kann der Träger auf Antrag in angemessenem Umfang ergänzende Sachleistungen oder geldwerte Leistungen erbringen. Der Träger hat Leistungen nach Satz 1 zu erbringen, wenn Leistungsberechtigte mit minderjährigen Kindern in einem Haushalt leben. Bei einer Minderung des Arbeitslosengeldes II um mindestens 60 Prozent des für den erwerbsfähigen Leistungsberechtigten nach § 20 maßgebenden Regelbedarfs soll das Arbeitslosengeld II, soweit es für den Bedarf für Unterkunft und Heizung nach § 22 Absatz 1 erbracht wird, an den Vermieter oder andere Empfangsberechtigte gezahlt werden. (4) Für nichterwerbsfähige Leistungsberechtigte gilt Absatz 1 und 3 bei Pflichtverletzungen nach § 31 Absatz 2
Nummer 1 und 2 entsprechend…

4. Verstoß – ist der Zwang des Arbeitslosen mit einer Behörde einen Vertrag, genannt Eingliederungsvereinbarung, abzuschließen. Weigert sich der Arbeitslose aus verständlichen Gründen, so wird dessen Inhalt dem Arbeitslosen als getarnter Strafbefehl zu gesendet und mit der Aufhebung der Aufschiebenden Wirkung sofort umgesetzt.

§ 15 Eingliederungsvereinbarung – (1) Die Agentur für Arbeit soll im Einvernehmen mit dem kommunalen Träger mit jeder erwerbsfähigen leistungsberechtigten Person die für ihre Eingliederung erforderlichen Leistungen vereinbaren (Eingliederungsvereinbarung). Die Eingliederungsvereinbarung soll insbesondere bestimmen, 1. welche Leistungen die oder der Erwerbsfähige zur Eingliederung in Arbeit erhält, 2. welche Bemühungen erwerbsfähige Leistungsberechtigte in welcher Häufigkeit zur Eingliederung in Arbeit mindestens unternehmen müssen und in welcher Form diese Bemühungen nachzuweisen sind, 3. welche Leistungen Dritter, insbesondere Träger anderer Sozialleistungen, erwerbsfähige Leistungsberechtigte zu beantragen haben.
Die Eingliederungsvereinbarung soll für sechs Monate geschlossen werden. Danach soll eine neue Eingliederungsvereinbarung abgeschlossen werden. Bei jeder folgenden Eingliederungsvereinbarung sind die bisher gewonnenen Erfahrungen zu berücksichtigen. Kommt eine Eingliederungsvereinbarung nicht zustande, sollen die Regelungen nach Satz 2 durch Verwaltungsakt erfolgen.
(2) In der Eingliederungsvereinbarung kann auch vereinbart werden, welche Leistungen die Personen erhalten, die mit der oder dem erwerbsfähigen Leistungsberechtigten in einer Bedarfsgemeinschaft leben. Diese Personen
sind hierbei zu beteiligen. (3) Wird in der Eingliederungsvereinbarung eine Bildungsmaßnahme vereinbart, ist auch zu regeln, in welchem Umfang und unter welchen Voraussetzungen die oder der erwerbsfähige Leistungsberechtigte
schadenersatzpflichtig ist, wenn sie oder er die Maßnahme aus einem von ihr oder ihm zu vertretenden Grund nicht zu Ende führt…

Um die Grund- und Menschenrechte formal zu ignorieren, werden diese Verträge gemacht. Vereinbarungen, die bereits durch die direkte Androhung von Gewalt in den Verträgen unwirksam werden. Unwirksam wären auch die Eingliederungsbescheide, wenn sich nicht die Mitarbeiter der Agenturen für Arbeit und der Jobcenter sich über länger geltendes Recht hinweg setzen würden.

Grundlage des Unrechts ist die jährlich wieder vorkommende Zielvereinbarung zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dessen verantwortliche Vertreter durch die nicht deutliche namentliche Nennung, nicht gültig sind. Die Unterschriften sind unleserlich.

Aber genau das scheint den Mitarbeitern der Agenturen für Arbeit und der Jobcenter in ihrem Verhalten nicht zu beeinflussen. Sie ignorieren auch das Schikaneverbot des BGB:

§ 226 Schikaneverbot – Die Ausübung eines Rechts ist unzulässig, wenn sie nur den Zweck haben kann, einem anderen Schaden zuzufügen…

Nun versucht das Jobcenter Berlin-Mitte Ralph Boes mit Lebensmittelgutscheinen am Leben zu halten.

Dieser Versuch muss scheitern, da Lebensmittelgutscheine in den seltenen Fällen vom Lebensmittelverkäufer angenommen werden. Denn die darauf enthaltenen Bedingungen sind für einen Geschäftsmann unannehmbar. Und für den Lebensmittelgutschein Inhaber bedeuten diese Scheine eine weitere Schikane und Diskreditierung durch das Jobcenter. Die Offenbarung mit der Vorlage mit den Lebensmittelgutscheinen an der Kasse vor anderen Kunden, stellt eine vom Jobcenter absichtliche Stigmatisierung dar.

Das Jobcenter Berlin-Mitte wird sich mit den betreffenden Mitarbeitern verantworten müssen. Nehmen wir eine sogenannte Meldepflicht Verletzung, wie das Jobcenter es nennt.

Das Jobcenter versendet im normalen Brief eine Vorladung zum Meldetermin, ohne es so zu nennen. Diese Einladung wird mit der enthaltenden „Rechtsfolgebelehrung“ zur Vorladung, oder sogar zum Strafbefehl. Das Jobcenter kürzt für 3 Monate die Grundsicherung um 10 Prozent. Den Schikane-Beweis liefert das Jobcenter gleich mit.

Es ist vollkommen unwichtig, wie sich der Sanktionierte verhält. Es ist egal, ob der Sanktionierte den Termin nachholen würde oder nicht. Durch die Ignoranz der Aufschiebenden Wirkung, wird die Strafe sofort umgesetzt. Natürlich folgt eine Anhörung, die aber in den meisten Fällen am Sanktionierungswillen der Mitarbeiter der Jobcenter nichts ändert.

Und es geschehen noch weitere Gesetzes Verstöße der Jobcenter. Im geltenden Recht gilt, niemand darf wegen einer Tat mehrmals bestraft werden. Auch dieses Recht ist in den Jobcentern unter den Tisch des Sadismus gefallen. Nach der oder während der Sanktion wird der selbe Vermittlungsauftrag wieder dem Sanktionierten zugestellt. Es folgt dann eine weitere 3 Monate andauernde Sanktion.

Und dabei darf nicht vergessen werden, dass das Jobcenter weder eine Tat nachweist oder durch das Gericht beweisen lässt und die Widersprüche selber beantwortet.

Es ist Unrecht, dass mit dem Manipulieren von Arbeitslosen beginnt und mit dem Korrupten Sanktionieren bis zum Tod endet. Und das wäre dann gezielter Mord. Kein Totschlag und kein Ausversehen, ich habe es nicht Gewusst Floskel, würde greifen.

Ralf ist am Ende. Geschwächt und mit andauernden Schwindel schleppt er sich durch den Tag. Die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit durch das geschwächte Immunsystem wird größer. Das Herz rast immer öfter und sein Gesicht ist vom Hunger gezeichnet. Ralph verhungert vor aller Augen in einer reichen Stadt durch Behördenwillkür verursacht jeden Tag ein bisschen mehr.

Natürlich könnte das Jobcenter alle Sanktionen bis zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aussetzen und sofort zahlen, aber die sadistische Vorstellung einiger Mitarbeiter und besonders der Leitung des Jobcenters ist bereit über Leichen zu gehen.

Ralph ist trotz Hungern für die Menschen da. Er leistet ohne Gegenleistung für die Allgemeinheit einen Dienst. Bald wird er es nicht mehr können…

Wie nun eine Nachricht (1.9.2015 Informant) aussieht, überlegt das Jobcenter Berlin-Mitte Ralph Boes am Brandenburger Tor fest nehmen zu lassen (Freiheitsberaubung) um ihn dann zwangsweise zu ernähren. Angesichts der doch zu auffälligen Öffentlichkeit will man von Seiten des BMAS und der BA handeln.

Wird sich die Polizei für weitere Grundgesetz widrige Handlungen des Jobcenters missbrauchen lassen? Oder die Polizei ruft einen Rettungswagen und die Kosten werden der Krankenkasse übertragen.

Die Sanktionen aufheben und niemals mehr anwenden ist der einzig richtige Weg!

  • Zitate aus der Zeit des Dritten Reiches und der Weimarer Republik, dienen den Nachweisen darüber, wie heute aus welchen Gründen auch immer faschistische Ideen zur Unterdrückung von Menschen in Gesetzen und Vereinbarungen vorkommen. Diese Zitate finden keine Zustimmung des Autors!

Die Oma und Herr Boes und das Grundgesetz

Die Oma und Herr Boes.

Die Würde des Menschen ist unantastbar! und Die BRD ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. Diese beiden Sätze stehen im Grundgesetz.

Um die verbrecherischen Sanktionen zu rechtfertigen behaupten Politiker gegen Missbrauch vorgehen zu wollen. Nun ist diese Behauptung eine klare Lüge. Während der Missbrauch von Sozialleistungen auf unter einem Euro pro BRD Bürger (Haftung) liegt, setzt der Steuergeldermissbrauch (Steuerhinterziehung) mit über 1400 Euro pro BRD Bürger (Haftung) eine klare Verschiebung der Prioritäten.

Der Grund ist das fehlende Rückgrat der Politiker, die wie zur Weimarer Republik nach unten treten, anstatt nach oben endlich ihren gekrümmten Buckel zu strecken. Was daraus geworden ist, steht in den Geschichtsbüchern. Beamte, die heute sanktionieren, erfüllen den Auftrag einer ganzen Unterdrückungsmaschinerie gegen die Schwachen der Gesellschaft.

Ralph Boes zeigt der Macht den Spiegel. Dieser Macht, die dem Industriellen Wahn Komplex ergeben die Füße küssen. Auch nicht anders war es nach dem ersten Weltkrieg.

Damit der Kleinbürger vom Faschismus nicht belästigt wird, wurde das Synonym Nationalsozialismus eingeführt. Vernichtung durch und für die Arbeit der Unternehmen. Die IG Farben sind nicht wirklich für ihre Verbrechen bestraft worden.

Dieser Farben-, Gifte- und Zusätze herstellende Firmen konnten viele Arbeiter zur Zwangsarbeit ausleihen. Schlechte und keine Bezahlung wie heute die Leihfirmen umsetzen.

Die Arbeitshändler sind die Jobcenter, die diese Leihfirmen aber nicht die Arbeiter fürstlich bezahlen. Wer diesem Zwangsarbeiterhandel nicht eingehen will, wird zu Tode sanktioniert.

Die BRD benutzt wieder die gleiche Argumentation, um gegen Ausländer vorzugehen. Flüchtlinge vom Balkan, die in Wahrheit Sinti und Roma sind, die bereits zur Nazizeit verfolgt, ermordet und gefoltert wurden, werden nun mit Taschengeldkürzungen von Politikerrassisten bedroht. Dabei ist die Aussage von Taschengeld ebenfalls eine Lüge dieser Rassisten.

Die BRD geht wieder gegen die Schwächsten ohne Gewissen vor. Die BRD verstößt gegen das Grundgesetz, wie damals gegen die Weimarer Verfassung. Und die BRD ändert das Grundgesetz so wie damals die Weimarer Verfassung.

Obrigkeitshörig verrichten die Beamten ihre sogenannten Pflichten wieder wie damals zur Weimarer Zeit und treten mit ihren Handlungen auf die Schwächsten ein. Die Verbrechen werden auf tausende Beamte verteilt. So ist niemand an den Verbrechen allein Schuld. Und wieder können sie sagen, wer konnte das Ausmaß ahnen?

1,5 Milliarden Euro haben Beamte den Hilfsbedürftigen gestohlen. Das mit faschistischen Gesetzen verseuchte SGBII wird von diesen Beamten wie eine Bibel behandelt.

Das Jobcenter Berlin-Mitte ist dabei die Geschichte zu wiederholen. Dabei bräuchte dieses Jobcenter die Sanktionen nur zurücknehmen und sofort die Gelder auszahlen. Aber die juristische Abteilung wägt immer ab, ob es sich lohnt weiter Menschenrechts Verbrechen zu begehen. Und da die Medien (ARD und ZDF) schweigen und nur Hetze gegen Hilfsbedürftige betreiben, wissen die braven Bürger davon nichts.

Jobcenter Oberhavel stellte Strafantrag

HartzIV Empfänger dürfen keine Kritik üben. Auf Kritiker reagiert das Jobcenter allergisch. So sehen sich gleich Teamleiter und Fallmanger des selben Teams 8 in ihrer Ehre gekränkt. Es sind die selben Personen mit üppiger Sanktionserfahrung. Für kleine Pluspunkte fügen sie ihren Opfern nach Lust und Laune Schäden zu.

Das Opfer sendete beide Briefe des Anstoßes ins Oranienburger Machtzentrum. Bereits sanktioniert und gedemütigt hat er seine Forderungen, Meinungen und Geschichtskenntnisse dargelegt. Den Sanktionierern gefielen die Worte Faschisten und Faschismus nicht. Gustav Hartz empfahl 1928 das Wort Kunde mit Strichen ums Wort und heute ist es im Jobcenter Alltag. Wirklich zufällige Parallele?

Der gute Freund von Hartz und großer Medienmogul Hugenberg lud alle Wähler 1933 mit dem bekannten Worten „Sozial ist, wer Arbeit schafft“ zur NAZI Wahl. Die IG Farben freute sich bis 1945 über so viel Zwangsarbeiter mit dem schwarzen Dreieck. Erst Arbeitslager und dann die Konzentrationslager füllten sich mit den angeblich Faulen. Arbeitslose werden heute wieder als Faule Menschen hingestellt.

Politiker und Wirtschaftslobbyisten fanden aus der NAZI Botschaft eigene Abwandlungen. Von „Sozial ist, was Arbeit schafft“ kann auch mal „Sozial ist in erster Linie, was Arbeit schafft“ (Edmund Stoiber) werden. Die TAZ Artikel vom 16.08.2002 mahnte am 16.08.2002!

Oranienburg steht dabei nicht abseits. Dieser Ort hält das SGBII und besonders die Grundgesetz widrigen Paragraphen für ihre Leid-Bibel. Die Jobcenter Macher mögen nur keine Kritiker.

Und so erhielt die Neuruppiner Staatsanwaltschaft eine Anweisung zum Strafantrag. Bereits schnelle sechs Monate später erzeugten diese feinen unbekannten Herrn einen Strafbefehl. In diesem Befehl berufen sie sich ausgerechnet auf StPO Paragraph 465 und auf StGB Paragraph 185 und Paragraph 194. Im Nazigesetz Justizbeitreibungsordnung von 1937 bezieht sich diese auf StPO und StGB. Vielleicht sollte die Staatsanwaltschaft mal auf Schulung fahren? Da könnte doch ein Hauch eines braunen Schleiers stecken?

Ganze 2 Wochen hat der Bedürftige Zeit für einen Einspruch und nur eine Woche für eine Beschwerde. Dagegen musste es eine enorme Anstrengung für die Staatsanwaltschaft gewesen sein ganze 3 Zeilen Begründung zu verfassen. Ehrliche Hochachtung. Vom Bedürftigen fordern sie 300 Euro und unbekannte Gerichtskosten. Es sieht nach einer weiteren Sanktion aus.

Wie der Sanktionierte bereits mitteilte, würde dann noch eine für das Ende 2015 vom Jobcenter ausstehen. Auch dieses Jahr freut sich die Chefin bereits auf die saftige 4000 Euro hohe Prämie.

Kaum auszudenken die Staatsanwaltschaft würde für 100 Strafbefehle 5000 Euro bekommen. Die Straßen wären leer. Die JVAs wären bis zur Decke gefüllt. Bei den Jobcentern redet aber keiner über Korruption. Es ist eine angemessene Vergütung für anstrengendes Sanktionieren. So ist es die Pflicht einem Wehrlosen die letzte Möglichkeit einer bescheidenen Teilhabe zu nehmen.

Der Bedürftige hat auch vom Fallmanager eine Zwangsvorladung bekommen. So nennt er das. Gespickt am Ende mit KZ ähnlichen Strafen wenn er nicht untertänigst den Boden und die Füße küssen würde.

Dort soll er mit dem Fallmanager wieder etwas vereinbaren. Sie kennen den Vertrag. Die Eingliederungsvereinbarung. In dem das Jobcenter alles darf und der Bedürftige alles mit sich machen lassen soll. Als Schmankerl gibt es gleich noch die „Nicht Aufschiebende Wirkung“ bei Strafen vom Jobcenter gratis oben auf.

Die Todesstrafe existiert nicht mehr. Noch mal Glück gehabt. Nicht wirklich. Entweder KLAUEN oder VERHUNGERN. Das ist die Unmoral dieser Center.

Außerdem soll ihm seine Freude für einen 1 Euro Job ins Gesicht steigen. Der Fallmanager vergaß aber nach BGB die Fahrtkosten nach der Vorschusspflicht §669 zu überweisen. So schuldet dieser Mann nach §823 diesem Hilfsbedürftigen eine ganze Stange Geld Schadenersatz. Das Jobcenter Oberhavel hat die Anforderungen des Bedürftigen der Schreiben nicht widersprochen und stillschweigend angenommen.

Was wird das Landgericht Neuruppin dazu beschließen? Folgt es dem Beschluss aus Hamburg und erhebt die Meinungsfreiheit nach Artikel 5 des GG zum höchsten Gut oder schützt es die Straftaten des Jobcenters? Der Bedürftige wartet noch heute auf die versprochene Nachzahlung der Fahrtkosten von 2014 und die endliche Begleichung der Heizkosten der vergangenen Jahre.

Nicht zu vergessen auch die Sanktion zu den Weihnachtsfeiertagen. Von seinem Vater konnte er sich nicht mal dementsprechend am Grab verabschieden.

…Wer weiß es?

Am Ende die BGB Gesetze:

§ 669 Vorschusspflicht
Für die zur Ausführung des Auftrags erforderlichen Aufwendungen hat der Auftraggeber dem Beauftragten auf Verlangen Vorschuss zu leisten.

§ 670 Ersatz von Aufwendungen
Macht der Beauftragte zum Zwecke der Ausführung des Auftrags Aufwendungen, die er den Umständen nach für erforderlich halten darf, so ist der Auftraggeber zum Ersatz verpflichtet.

§ 823 Schadensersatzpflicht
(1) Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.
(2) Die gleiche Verpflichtung trifft denjenigen, welcher gegen ein den Schutz eines anderen bezweckendes Gesetz verstößt. Ist nach dem Inhalt des Gesetzes ein Verstoß gegen dieses auch ohne Verschulden möglich, so tritt die Ersatzpflicht nur im Falle des Verschuldens ein.

TAZ Artikel Zitat 2002:

CSU wirbt mit Wahlkampfparole, die der von Hitlers Wegbereiter Hugenberg ähnelt. Partei wehrt sich gegen den Vorwurf des Plagiats

MÜNCHEN taz In Bayern prangt überall weiß auf blau: „Sozial ist, was Arbeit schafft.“ Darunter das CSU-Logo. Damit plakatiert die CSU in diesem Bundestagswahlkampf einen Slogan, den 1933 die „Kampffront Schwarz-Weiß-Rot“ prägte. Die zentrale programmatische Wahllosung von Edmund Stoibers Partei stammt – bis auf ein Wort – von Hitlers Wegbereiter Alfred Hugenberg. Der Nationalist warb im Februar 1933 in Zeitungsanzeigen für seine Kampffront mit der Parole: „Sozial ist, wer Arbeit schafft.“ Diese Ähnlichkeit schlüsselte der Vorsitzende der Geschichtswerkstatt München-Neuhausen, Günther Baumann, in einem taz-Gespräch auf.

Der Pressemogul Hugenberg unterstützte in seiner Funktion als Vorsitzender der rechtsradikalen Deutschnationalen Volkspartei (DNVP) Hitlers Machtübernahme am 30. Januar 1933. Daraufhin wurde er dessen Wirtschaftsminister. Für die letzte Reichstagswahl am 5. März 1933 schloss sich Hugenbergs DNVP mit dem Frontsoldatenbund „Stahlhelm“ zur „Kampffront Schwarz-Weiß-Rot“ zusammen, benannt nach den Nationalfarben des Deutschen Reichs bis 1918.

„Es ist traurig, dass ….

Aristokratie LIVE statt Bilderberger beim ZDF

Der Sonnabend war für das Königsverliebte Zweite Deutsche Fernsehen etwas Besonderes. Wie Drogendiler saugten sich die Kommentatoren die Bilder von der Königin, der Garde und und den Nachfahren mit dem Gesäusel eines sabbernden Hauches stundenlang ein.

Ergeben waren am 13.06.2015 die gesamte so tolle Presse des ZDF. Aber auch bei der ARD schleimten sich die Kriegsverliebten Journalisten des eingebetteten Schlabber-Journalismus in die Aristokratie ein.

Das derzeit in Österreich stattfindende Bilderberger Treffen wird von allen öffentlich-rechtlichen wie privaten ntv und n24 Schnappatmungssendern unerwähnt gelassen. Außer Russia Today berichtet darüber. Die Bilderberger werden mit der österreichischer Polizei aus Steuergeldern beschützt. Öffentliche Straßen und Wege werden widerrechtlich gesperrt. Mercedes sponsert die Fahrten zum und vom Hotel in Telfs.

Ein privates Treffen, dass sich frech und dreist aus gestohlenen Steuern die nächsten Verbrechen in der Welt planen. Geheimdienste, Firmenchefs, Rüstungsbonzen, gekaufte Politiker wie Ursula von der Kriegsverbrechen, Bankenstänker.

Gegründet wurde dieses schon viele Jahrzehnte andauernde Kriegsverbrecher Treffen von Nazis und von den Faschisten. Damals fanden sie kurz nach dem Retten des Westens vor der Sowjetunion in den Niederlanden statt, um ein wenig später auch die Sowjetunion dem Westen zum dritten Mal näher zu bringen. Bilderberger ist die gehobene Elite, wie sie sich selber sehen. Diese lachen immer mal wieder über die Putsche im Iran, Chile oder der Sowjetunion. Aber die sogenannte Destabilisierungen in Syrien, Libyen, Irak, Ukraine, Afghanistan, Nordafrika, Palästina lassen die Psychopathen ins entzücken sinken. So viele Millionen Tote und noch mehr Flüchtlinge wären ohne die Nazis und der Lügen nicht möglich gewesen.

Investigative Journalisten, also die echten, demonstrieren Frieden gegen diese Kriegstreiber. Demonstranten, Friedensaktivisten und Einheimische stellen sich dieser Menschen verachtenden Treffen der Bilderberger entgegen. Die Polizei bezieht leider wie zu oft Position bei den Verbrechern, als sich endlich auf die Seite des Volkes zu stellen.

Aber die Polizei wird sich wie im Milgram Experiment unterwürfig für die Verbrecher entscheiden. Oder sollte irgendwann eine Revolution im Denken stattfinden?