Der verdrehte Wärmewandel

Seit Jahren wird uns ein Klimawandel von dem Finanziell-Industriell-Militärischen Komplex (FIM-K) aufgedrückt. Dabei wird uns das mit 0,038% vorkommende CO2 als verantwortliches Gas mit Angst erfüllten verzerrten Gesichtern erzählt. Was dabei stimmt, CO2 leitet Wärme weiter. Nur welcher Stoff hat nicht diese Eigenschaft? CO2 reflektiert einen Teil der Wärmestrahlung. Auch das stimmt.

Wer stellt die Frage: Weshalb wird uns gerade dieses CO2 geradezu aufgedrängt? Und daraus entsteht die nächste Frage. Von was sollen wir abgelenkt werden? Mit dem CO2 erzählen die Kritiker, dass der Mensch das Klima nicht beeinflussen kann und fallen auf das CO2 herein. Der FIM-Komplex impft so zu sagen gleich beide Seiten.

Schaffe ein Problem und biete die Lösung. Kennen wir das nicht? Was ist das energetische Endprodukt? Wärme. Überall entsteht immer Wärme. Wenn Sonnenstrahlen auf Materie trifft entsteht Wärme. Jeden Tag wandelt die Erde die Sonnenstrahlen in Wärme um. Wenn ein Reifen auf der Straße rollt entsteht Wärme. Bei Reibung entsteht Wärme. Beim Verbrennen entsteht Wärme. Bei Explosionen entsteht Wärme.

Die Energiekonzerne lassen mit ihren Kern-, Kohle- und Gaskraftwerken Unmengen an Wärme entstehen. Jeder PKW und LKW lassen Wärme entstehen. Hier verdienen die Automobil- und die Mineralölkonzerne Billionen Euro. PKW und LKW haben einen Verbrennungsmotor an Bord. Genauer müsste dieses Teil der Verschwendung Explosionsmotor heißen. Eine brennbare Flüssigkeit wird mit Luft gemischt und im Zylinder komprimiert und mit Zündhilfe oder unter hohen Druck zur Explosion gebracht.

Der Wirkungsgrad ist immer noch schlecht und liegt bei 42 Prozent. Der „Rest“ wird als Wärme in die Umwelt geblasen. 58 Prozent Abfall, Ausschuss oder Müll. Nach meiner Meinung bereits ein Grotten schlechter Nutzen. Und dabei sind wir erst bei der Kurbelwelle. Außerhalb des Motors werden über den mechanischen Weg die Nockenwelle, Generator, Wasserpumpe, Klimakompressor, Servolenkung, Unterdruckpumpe usw. angetrieben und verringern dabei den Wirkungsgrad.

Die Wärme wird nur im KAT und im Winter genutzt. Trotzdem gelangt der Hauptteil der Wärme über den Wärmetauscher und dem Auspuff in die Umwelt.

Im Durchschnitt hat ein PKW etwa 35 Prozent Wirkungsgrad. Bei den Kraftwerken sieht dieser etwas besser aus, liegt aber auch nur bei 55 Prozent. In beiden wird ein enormer Teil als Wärme in die Umwelt abgegeben. Nun ist es seltsam, dass keine schlüssigen Werte die Kraftwerkbetreiber sowie Automobilhersteller veröffentlichen. Statt dessen werden die CO2 Werte ganz groß vorgeschoben.

Wärme, die „vergessen“ wird. Zu dieser von Menschen gemachte Erwärmung kommt die Sonneneinstrahlung. Wälder werden abgeholzt. Die natürliche Klimaanlage wird weniger und verschwindet. Denn Wälder erzeugen Sauerstoff und durch Verdunstung ein etwas kühleres Klima.

Damit der FIM-Komplex nichts ändern braucht, lassen sie Aluminium und Barium Teilchen von Fluggesellschaften in die Luft sprühen. Die als Kondensstreifen getarnte Wolkenbildung soll die Sonneneinstrahlung durch Reflektion verringern.

Das Klima ändert sich trotzdem und hat sich bereits geändert. Die Extreme nehmen zu und der Energietransport vom Land in die Meere läuft. So kommt es vor, dass sich mehrere Kälte- und Wärmepole bilden. Da Wasser besser die Energie leitet und speichert als die Luft, steigt der Meeresspiegel auch durch Energie, also Wärmezunahme an.

Riesige Wirbel transportieren ein Teil der Energie wieder zurück aufs Festland. Dächer werden abgedeckt und manche Verursacher bekommen mit einem Stück Baum ihren Energieanteil aufs Automobildach.

Stoffe dehnen sich nun mal bei Temperatur Erhöhung aus. Und eine Temperaturerhöhung ist nichts anderes als eine Energiezunahme.

Der Mensch verändert seit über einem Jahrhundert das Klima. Nur sollen wir uns über CO2 streiten und das Für und Wieder diskutieren während der FIM-Komplex sich die Hände reibt und über die geimpfte Dummheit lacht.

Alternative Energien sind schon da. Nur werden diese wieder zentral und gegen uns eingesetzt.

Hier setzt der FIM-Komplex auf Impfen beider Seiten. Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte. Und der Dritte sind die Mineralölfirmen, Kraftwerksbetreiber, Waldvernichter und Automobilhersteller.

Im Land Brandenburg werden immer mehr Wald zerstört. An den Straßen stehen nur noch diese schmalen Baumreihen, hinter denen Felder und Wiesen beginnen. Eine Aufforstung findet nicht mehr statt. Zu DDR Zeiten wurde immer aufgeforstet.

Die Landesgierung gibt den Abholzern uneingeschränkte Erlaubnis. Fahren sie mal so einen leeren Holzstammtransporter hinter her. Ganz vorn stehen noch Bäume und am Ende lichtet sich der Wald.

Die Erde braucht uns nicht. Der Witz: Treffen sich zwei Planeten. Du siehst schlecht aus. Ich habe Homosapiens.

Wir brauchen die Erde. Der Sauerstoff Anteil verringert sich. Davon lesen sie nicht viel und vor allem nicht in einer Automobil Heizofen Anstalt, die meistens fehl als Autohändler bezeichnet wird.

Das Klima verändert sich langsam. Manchmal hustet die Erde und König Mensch wird Opfer seiner eigenen Dummheit. Und so streiten die einen mit den anderen ob CO2 nun einen Einfluss hat oder nicht. Das vor geworfene Fressen des FIM-Komplexes wird aufgesaugt und zum Dauerthema.

Dabei wird und wurde die grundsätzliche Frage ignoriert, wer hätte vom Streit über CO2 den Nutzen? Die schön gemachten Filme, die CO2 als Schuldigen und auf der anderen Seite als Unschuldigen ausmachen, stammen von der selben Schmiede der Propaganda des FIM-Komplexes.

Für die einen wäre es doch leicht zu identifizieren, die Chemtrails entdeckt haben, eine Verbindung zur Klimaveränderung her zu stellen. 1-2 Grad Temperatur Erhöhung innerhalb von 200 Jahren bedeutet nicht, dass es in der Antarktis um 30 Grad wärmer wird, sondern das sich die Energieströme auf der Erde langsam ändern. Da wir keine Hellseher sind, ist nicht vorher sag bar, wo es wärmer, stürmischer, trockener, nasser, kühler oder ruhiger wird.

Während es in der Antarktis und in den USA sehr kalt gewesen war, hatte Mitteleuropa einen lauen Winter. Wird es einen Artikel geben, wenn nicht die Antarktis einfriert, sondern Afrika an der Hitze erstickt?

Was uns fehlt sind Informationen, aber auch das Einsetzen des gesunden Menschen Verstandes. Das Wetter ist ein Chaos System. Das bedeutet, das kleine Änderungen auf der einen Seite, große Änderungen auf der anderen Seite erzeugen kann. Denkbar wäre so eine ethnische Säuberung über Jahrzehnte mit der Wetterbeeinflussung in Afrika.

Wenn also in den Medien vor Hitze und Dürre in Afrika gewarnt wird, dann könnte das eintretende Ergebnis gewollt sein.

Wetter, Hilfe und Philippinen

Was ist wahr und was ist gelogen? In diesen Tagen wird uns durch die Matrix Medien die Katastrophe der Philippinen vor Augen geführt. Ein sehr großer Wirbelsturm fegte über das Land und verwüstete es in einem breiten Korridor von mehr als 600 Kilometer. Tausende kamen ums Leben und geschätzte 6 Million Menschen sind ohne Obdach und hungern.

Bis heute fehlt eine umfassend schnelle Hilfe. Die USA, EU und somit die NATO hätten vor Tagen anfangen können, Nahrungsmittel mit Fallschirmen ab zu werfen. Doch sie tun nichts. Journalisten der eingebetteten Medien machen ihr Geschäft. Nur wenigen wird die todernste Lage bewusst.

Private und uneigennützige Vereine rotieren dagegen rund um die Uhr. Viele müssen lange auf den Transport ihrer Hilfsgüter warten. Wirtschaftliche Interessen gehen vor.

Für mich erzeugt die ganze Situation ein Bild des Schreckens, in dem der goldige Westen, beim Erkranken, Verdursten, Verhungern und Sterben zusieht. ARD und ZDF drücken mit Kinderbildern auf die Tränendrüsen und beschreiben stundenlang die Lage. Dabei gehen sie immer gleich vor. Nah aufgenommen und auf das kleinste Teilchen beschränkend eine Sichtweise erzählend dargestellt, die zum Spenden anregen soll.

Kein Wort über Verantwortung der Regierungen der Welt, vor allem den Verursachern des Leids. Drohnen wurden zum Spionieren und Morden gebaut aber zum Helfen nicht eingesetzt. Die Hilfe kommt nicht hin, wegen der zerstörten Infrastruktur, tönt es aus den Propaganda Lautsprechern von ARD und ZDF. Dabei werden die vielen USA Militärbasen vergessen, die schnell helfen könnten.

Die DIMs werden nicht helfen. Sie schauen dem Treiben des nackten Überlebens zu und reiben sich die Hände, wie gut sie das Wetter beeinflussen können. Flugzeuge sprühen überall auf der Welt ihr Gift in die Atmosphäre. Mit Ziel gerichteten Sendern werden Luftströmungen beeinflusst.

Andere Stimmen sprechen von gezielter Wettermanipulation. Barium und Aluminium werden in Kleinen Teilen in die oberen Luftschichten versprüht, an denen Wasser kondensiert. Große Sender erzeugen einen ionisierten Unterdruck, der die Richtungen der Luftbewegungen beeinflusst. Der CO2 Gehalt erhöht sich. Es bleibt immer mehr Wärme auf der Erde. Ozeane erwärmen sich, Methan wird frei gesetzt und hindert die Wärme am Verlassen der Erde, eben wie auch CO2.

So ganz nebenbei werden Blogs geimpft, dass es keinen Klimawandel gibt und die Sonne daran Schuld trage. Ein kluger Schachzug, aber nicht für mich. Es soll wohl niemand auf die neuen Dreckschleudern, diese Kohlekraftwerke kommen, die gebaut werden. Von wegen Energiewende. Es ändern sich die Lügen. Aber das ist ein anderes Thema.

Der Meeresspiegel steigt. Dieser Prozess beschleunigt sich von selbst. Wärme ist Energie und erzeugt in fast jedem Stoff eine Ausdehnung. Die Erde erwärmt die Luft und so weiter. Diese Kreisläufe werden genährt von der Sonne und vom Menschen negativ beeinflusst. Die Lichtstrahlen, Photonen treffen auf absorbierende Flächen und werden in Wärme umgewandelt.

Um so wärmer die Meere werden, um so gewaltiger werden die Wirbelstürme. Wenn nun die Feuchtigkeit der Luft künstlich beeinflusst wird, so wie viele es in dieser Katastrophe annehmen, können Regionen absichtlich dezimiert werden. Denkbar wäre eine zukünftige Katastrophe für Asien, speziell China. Dafür war dieser Wirbelsturm etwas zu weit südlich.

Das Wetter ist Chaotisch. Das bedeutet, wenn zu bestimmten Zeitpunkten und an verschiedenen Stellen kleine Änderungen vorgenommen werden, können diese gewaltige Auswirkungen haben. In Europa läuft EU weit der Test der HAARP Sender. Warme Luft wird so von Süden nach Norden geleitet. Dieses Vorhaben klappt nicht immer und ist begrenzt.

In den nächsten Tagen und Wochen werden wir die westliche Ignoranz, Überheblichkeit und trügerischen Tipps gegen über den Wirbelsturmopfern erleben. Sie hätten nicht so dicht am Wasser und die Häuser besser bauen sollen.

Wie viele Menschen werden am Ende durch Hunger und Krankheit der unterlassenen Hilfeleistung der Welt zum Opfer gefallen sein? Jetzt können Merkel, Obama, Hollande, Cameron und Netanjahu beweisen, dass sie ein Gewissen haben und Millionen Menschen helfen.

Ich befürchte, dass diese Hilfe ausbleiben wird, um Opfer zu generieren. Die Hilfsorganisationen werden der berühmte Tropfen auf den heißen Stein sein. Hungernde werden bei dem Versuch an Lebensmittel zu kommen ermordet werden.

Die Dominante Irrsinnige Minorität (DIMs) hat dann genau ihr Ziel erreicht. ARD und ZDF präsentieren uns die verordnete Ohnmacht nicht mehr tun zu können.