Geht Wählen

Vielleicht habe ich mich nicht deutlich ausgedrückt? Nun gibt es Experten, die der Meinung sind, dass sich das Wählen nicht lohnt. Sie werden auch diesmal zu Hause bleiben, ins Kino gehen oder im Kaffee sitzen und sich köstlich amüsieren, wie andere den mühsamen Weg zur Stimmabgabe gehen. Dabei lachen andere noch lauter!

Was jetzt bereits feststeht, dass alle Nichtwähler genau das Unterstützen was sie permanent ablehnen. Denn auch wenn das Wahlgesetz Grundgesetz widrig ist, spielt es für die Bundestagswahl eine nichtige, und somit keine Rolle. Einen anderen Weg namens Alternative gibt es nicht, da die absolute Mehrheit keine Einigkeit erzeugt. Und die ist Voraussetzung für die Alternative.

Und so sind Nichtwähler aus Unkenntnis, Mathematisches Nichtwissen oder einfach aus „Ist Mir Doch Egal“ für Merkel, Steinbrück und Trittin, für CDU, CSU, FDP, SPD, Grüne, für HartzIV, für Massenarbeitslosigkeit, für Sklavenlohn, für offenen Strafvollzug für Erwerbslose und Rentner, für Krieg, für Bilderberger, für Besatzung und für was sonst noch alles. Und sie sollten dann auch einfach ihre Ansichten für sich behalten. Ich habe viele Berichte, Filmchen und Beiträge gesehen und gehört, was wir eigentlich wählen oder nicht wählen.

Nur fehlt bei allen Betrachtungen der machbare und akzeptierte Lösungsweg. Manche stellen aus Unkenntnis die falsche Frage und kommen logischer Weise zur nicht richtigen Schlussfolgerung. Das große Auslachen erfolgt nicht erst nach der Wahl, sondern bereits jetzt von den Parteien CDU, CSU, FDP, SPD und Grüne. Diese Vereinigungen des legitimierten Unrechts haben mit Segen der Nichtwähler wieder 4 Jahre die Möglichkeit so weiter zu machen wie bisher und ganz offen hinter dem Berg ihr Unternehmen zu erweitern.

Um es auf den Punkt zu bringen, Souverän muss anerkannt werden. Leider treten gerade die Länder eine Souveränität mit Füßen von der diese erwartet oder verlangt wird. Die Führer der USA, Israel, Großbritannien, Frankreich, Saudi-Arabien, Katar scheren sich nicht um Kleinigkeiten wie Souveränität. Es geht allein um Geld, Macht und Rohstoffe. Siehe Syrien, Libyen, Irak, Afghanistan, Pakistan, Palästina, Libanon und kommend der Iran.

Und sollte Merkel die Wahl verlieren, stehen Trettin und Steinbrück als neue Marionetten zur Verfügung. Das es klappt, braucht es die Abowähler und die Nichtwähler. Die einen wählen blind ihre Henker und die anderen wählen diese durch Nichtwahl. Sie fallen auf ihr eigenes Vorzeichen rein. Aus MINUS wird PLUS.

Denn bei den Nichtwählern hat die Hirnwäsche bereits funktioniert. 3×4=11, somit hat es keinerlei Sinn eine Veränderung herbei führen zu wollen. Ihre sogenannte Logik beinhaltet noch einen weiteren Fehler. „Vor 4 Jahren war ich wählen und trotzdem ist Merkel nicht weg“. Du als „ich“ ist der mathematische Fehler. Du und viele als „wir“ hätte etwas gebracht.

Aufgerundet hätten ein viertel der Wahlberechtigten eine Macht es zu ändern. Nur diese Nichtwähler Macht verpufft als Nichts. Mathematisch ist diese Macht eine NULL. Nur nicht korrekt. Denn mathematisch fehlt die prozentuale verhältnismäßige Angleichung zu 100%. Die negative NULL wird positiv und erhöht die Werte. Da Nichtwähler diese Formel nicht begreifen, erfolgt nur ein Wechsel der Akteure des selben Lagers. CDU/CSU oder SPD oder CDU/CSU/SPD. Grüne und FDP sind die Helfer, die bei Bedarf hinzu dürfen.

Zwei Seiten der selben Mediale lachen seit Jahren über Nichtwähler. Erst die Nichtwähler geben die absolute Beständigkeit des Fundaments der Macht. Die Nichtwähler sind so groß, dass sie die Schwankungen von CDU/CSU und SPD locker ausgleichen. Und 2013 können sie sich dank der Nichtwähler auf den Machterhalt freuen. So ein Grinsen auf Merkels „Dingen“ bricht Bände.

Übrigens sind Wahlfälschungen von 1-2% angesichts von 25% Nichtwähler unbedeutend.

Und noch ein Punkt. Gerade die CDU/CSU oder SPD und deren Helfer machen Werbung, damit sie Wählen. Natürlich wissen sie um das fehlende Vorzeichen, dass Nichtwähler im Nicht Wählen bestärken. Und so bleibt alles wie es ist. Tolle Propaganda durch Umkehrung die bis heute wirkt und funktioniert.

Bundestagswahl 2013

Am 22.September 2013 findet eine Veranstaltung statt, zu denen alle Wahlberechtigten eines Gebietes dazu eingeladen sind.

Das Bundesverfassungsgericht hatte das Wahlgesetz für verfassungswidrig erklärt und die Bundesregierung aufgefordert, dieses Gesetz in eine verfassungsmäßige Form zu bringen. Bisher haben diese Herrschaften der frei gestellten Verantwortung (Immunität) nichts in diese Richtung getan. Werden diese Vertreter, die sich selbst in die Regierung geholfen haben, dieser Aufforderung bis zum 22.09.2013 nachkommen?

.

Was wählen wir wirklich?

Wer es zum Wahllokal (bezeichnet keine Schluckhalle ohne Getränke) geht, hat es noch nicht geschafft. Der Bürger sollte hinein gehen und seine Wahl treffen. Zur Auswahl stehen Personen verschiedener Parteien. Erst wenn 2 Kreuze verteilt auf je eine Spalte erfolgten, sind die Stimmen vergeben worden. Das war es dann auch gewesen. Nun noch dieses mit wenig Tinte beschwerte und im Umschlag gezwängte Papier in die Wahl-Urne versenken lassen.

Gewählt haben sie und ich eine Person, die die Chance erhält irgendwo im Bundestag zu sitzen und herum zu laufen. Sie haben es in der Hand, Firmen, getarnt als Parteien nicht zu wählen.

.

Ungültig oder Nicht-Wählen

Haben sie ein UNGÜLTIG erzielt, dann wäre meine Frage:

Weshalb sie den ganzen langen und mühseligen Weg auf sich genommen haben um den Status ihrer Stimme zu erreichen, als wären sie zu Hause geblieben?

Nicht- und Ungültig-Wähler geben ihre Stimme prozentual allen gewählten Parteien. Da immer ein x%iges Ergebnis zur 100% Wahl hoch gerechnet wird, bringt dieser nicht überlegte Schritt große, herzhafte und hämische laute Lacher der Gewinner.

.

Die Immer-Gewinner

CDU, CSU, SPD, Grüne, FDP sind die Immer-Gewinner. Diese Parteien Firmen profitieren von den Stamm- ,Nicht- und Ungültig-Wähler und wechseln sich ab. Entweder CDU und CSU oder SPD. Dazu kommen je nach Verbindlichkeiten entweder FDP oder Grüne hinzu. Manchmal kommt es zur freudigen Schulter klopfenden Macht von CDU, CSU und SPD. 2009 konnten CDU, CSU, FDP mit fast 30% Nichtwähler die Regierungsplätze besetzen.

.

Was wäre wenn?

…die 30% Nichtwähler endlich die Alternativen wählen würden? Angenommen, sie würden die Linke wählen, wäre diese Partei stärkste Partei und würde die Regierung übernehmen.

… die 30% Nichtwähler die Piraten wählen würden? Die Piraten würden ebenfalls sehr stark werden und zB mit der Linken die Regierung übernehmen können.

.

Mathematik ist nicht schwer, Dreisatz reicht aus

Angenommen, 10 Wahlberechtigte wären 100%. 7 gehen zur Wahl, 3 bleiben zu Hause. 7 Wähler entsprechen 70% und 3 Nichtwähler 30%. Da 3 Nichtwähler durch das Wahlgesetz ignoriert werden, also unter den Tisch fallen, werden die 70% zu 100% erklärt. -Undemokratisch-

Beispiel:

CDU: 1×100%/7=14,3%, CSU: 1×100%/7=14,3%, SPD: 2×100%/7=28,6%, Grüne: 1×100%/7=14,3%, FDP: 1×100%/7=14,3%, Linke: 1×100%/7=14,3%, Nichtwähler: 3=NICHTS. Werte sind gerundet.

Koalition: CDU, CSU, SPD : 4×100%/7=57,1%

Beispiel mit Nichtwähler als Wähler der Linke:

CDU: 1×100%/10=10%, CSU: 1×100%/10=10%, SPD: 2×100%/10=20%, Grüne: 1×100%/10=10%, FDP: 1×100%/10=10%, Linke: 4×100%/10=40%, Nichtwähler: 0. Werte sind gerundet.

Koalition: Linke, Grüne: 5×100%/10=50%

Die Beispiele zeigen eindeutig, dass Nichtwähler, wenn sie wählen würden, dass Bild ändern könnten.

Vor allem wäre es möglich zu erkennen ob die Linke eine von dem Clan (zum teil fremdbestimmte Gemeinschaft zum Nachteil anderer) CDU, CSU, SPD, FDP und Grüne ist und das Wählen eine Farce (Veranstaltung der größtmöglichen Täuschung) ist.

.

Wählen sie eine Firma oder einen Staat?

Sie wählen weder eine Firma noch einen Staat, sondern Personen einer Partei und deren Partei, die sich nach ihrer Wahl ohne ihre Einspruchsmöglichkeit als Regierung einsetzt. Die Gegenseite nennt sich Opposition, deren Aufgabe es ist, im Bundestag eine gegensätzliche Meinung öffentlich einzunehmen. Wenn die Öffentlichkeit nicht vorhanden zu sieht, sind Koalition und Opposition die besten Partner.

Viele Parteien (CDU/CSU, CDU, CSU, FDP, SPD, B90/Die Grünen) sind Firmen. Koalition und Opposition bestehen somit aus Firmen laut http://www.upik.de.

Bundesregierung

L Eingetragener Firmenname Regierung der Bundesrepublik Deutschland
Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil
L D-U-N-S® Nummer 498997931
L Geschäftssitz Adenauerallee 141
L Postleitzahl 53113
L Postalische Stadt Bonn
Land Germany
W Länder-Code 276
Postfachnummer
Postfach Stadt
L Telefon Nummer 0228560
Fax Nummer
Name Hauptverantwortlicher
W Tätigkeit (SIC) 9111

.
CDU/CDU Bundestagsfraktion

L Eingetragener Firmenname CDU/CSU Bundestagsfraktion
Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil
L D-U-N-S® Nummer 330331633
L Geschäftssitz Platz der Republik 1
L Postleitzahl 10557
L Postalische Stadt Berlin
Land Germany
W Länder-Code 276
Postfachnummer
Postfach Stadt
L Telefon Nummer 0302270
Fax Nummer
W Name Hauptverantwortlicher Volker Kauder
W Tätigkeit (SIC) 8651

.
FDP-Bundestagsfraktion

L Eingetragener Firmenname FDP Bundestagsfraktion
Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil
L D-U-N-S® Nummer 506974240
L Geschäftssitz Platz der Republik
L Postleitzahl 10111
L Postalische Stadt BERLIN
Land Germany
W Länder-Code 276
Postfachnummer
Postfach Stadt
L Telefon Nummer 03022756778
W Fax Nummer 03022756778
W Name Hauptverantwortlicher Guido Westerwelle
W Tätigkeit (SIC) 9199

.
SPD-Bundestagsfraktion

L Eingetragener Firmenname SPD-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin
L Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil SPD Bundestagsfraktion
L D-U-N-S® Nummer 312517801
L Geschäftssitz Niederkirchnerstr. 5
L Postleitzahl 10111
L Postalische Stadt Berlin
Land Germany
W Länder-Code 276
Postfachnummer
Postfach Stadt
L Telefon Nummer 03023252222
W Fax Nummer 03023252229
W Name Hauptverantwortlicher Frank Walter Steinmeier
W Tätigkeit (SIC) 9199

.

SPD

L Eingetragener Firmenname Sozialdemokratische Partei Deutschland
L Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil SPD
L D-U-N-S® Nummer 342632127
L Geschäftssitz Wilhelmstr. 141
L Postleitzahl 10963
L Postalische Stadt BERLIN
Land Germany
W Länder-Code 276
Postfachnummer
Postfach Stadt
L Telefon Nummer 03028090300
W Fax Nummer 03025991410
W Name Hauptverantwortlicher Sigmar Gabriel
W Tätigkeit (SIC) 8651

.
Grüne-Bundestagsfraktion

L Eingetragener Firmenname Bündnis 90 / Die Grünen im Bundestag
W Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil Bündnis 90 / Die Grünen
L D-U-N-S® Nummer 312704012
L Geschäftssitz Dorotheenstr. 101
L Postleitzahl 10117
L Postalische Stadt Berlin
Land Germany
W Länder-Code 276
Postfachnummer
Postfach Stadt
L Telefon Nummer 03022756789
W Fax Nummer 03022756552
W Name Hauptverantwortlicher Annette Düwel-Frings
W Tätigkeit (SIC) 8651

.
Linke-Bundestagsfraktion -kein Eintrag-


.
Die Piraten -kein Eintrag-

.

Wenn sie Daten finden, bitte benachrichtigen!

Beachten sie, dass die Parteien (CDU, CSU, SPD, FDP und Grüne) ausschließlich die Interessen der Konzerne und Banken vertreten. Keine dieser Parteien ist gegen HartzIV, für deren Abschaffung oder für einen Mindestlohn und der Abschaffung der Zeitsklavenfirmen.

Studenten, Arbeitnehmer, Erwerbslose, Rentner, Kinder, Obdachlose, Kleinunternehmer sind von CDU, CSU, SPD, Grüne, FDP ausgeplündert worden.

Alternativen wären die Linke und die Piraten.