Oligarchen- und Diener Treffen in Davos

Und wieder treffen sich Kriegsverbrecher, Massenmörder, Diktatoren, Diener, Veranstalter, Konzernchefs, Medienpropagandisten, und viele Möchtegern Eliten in Davos vom 20-23 Januar 2016 in der Schweiz.

Es geht um mehr Diktate für Staaten und um mehr Kontrolle. Diese private Veranstaltung wird von Steuergeldern bezahlt und es werden tausende Sicherheitsleute der Schweiz dafür abgestellt.

Mit Sicherheit werden die nächsten Aktivitäten gegen die Menschen der Welt geplant, wie man als Oligarchen und Konzernchefs noch mehr Druck ausüben und ausbeuten kann. Der Fantasiename ist Digital 4.0.

Überall wo ein Sinn entstellter Spruch ein Produkt anpreist, ist der Wille nur das Beste, das Geld und kostenfreie Arbeitsleistung zu bekommen. So wie: „Wir schaffen das“ oder „Yes we can“.

Am Ende des WEF kommt garantiert ein tolles Ergebnis heraus, das wir nicht erfahren werden, während die Grinsegesichter in die Kameras glotzen, und immer so etwas denken, „die können uns alle am Arsch lecken“.

Werbeanzeigen

Propaganda oder Gegenpropaganda? Video zeigt Produktion einer gefakten Hinrichtung

Es müsste heißen: Propaganda und Gegenpropaganda! Denn mit den gefakten Filmen wird ein bestimmter Zweck verfolgt. Diese Fakts sollen gefunden werden. So sollen die Skeptiker die wahren Verbrechen der IS anzweifeln. Weiter soll das Entweder Oder Denken damit gefördert werden und so die wirklichen Hinrichtungsfilme, die zu tausenden im Internet zu finden sind, als Unwahr dastehen lassen.

Und wenn man die Geschichte weiter denkt, dann könnten einige Intelligenzallergiker darauf kommen, dass die Flüchtlinge keinen Grund zum fliehen hätten. So haben dann die sadistischen Kriegspsychopathen noch mehr Opfer, an denen sie ihre Mordlust ausüben können.

Solche Filme haben einen einzigen Zweck. Und die Frage, wem ist es von Nutzen, sollte dabei sehr laut und ernsthaft gestellt werden.

Die Propagandaschau

Mit den heutigen technischen Möglichkeiten kann man komplette, vollkommen überzeugende, aber dennoch virtuelle Realitäten erschaffen. Und man kann diese Virtualitäten propagandistisch benutzen, um damit Politik zu machen. Jan Böhmermann hat dies mit seinem Varoufake-Video besonders spitzbübisch und versiert vorgeführt.

Das folgende Video wurde angeblich von der Gruppe CyberBerkut von einem Datenträger aus dem Umfeld des amerikanischen Senators John McCain gehackt. Es zeigt die Dreharbeiten an einem gestellten Hinrichtungsvideo, wie man es vom IS kennt. Da es unmöglich ist, mit Sicherheit zu sagen, wer dieses Video warum erstellt hat und da es sich offensichtlich um keine realen Grausamkeiten handelt, wollen wir es hier nur als Denkanstoß veröffentlichen.

yt_Cyberberkut_IS_McCain525

Die Folgerungen:

  1. Konfliktparteien benutzen Grausamkeiten für Propaganda
  2. Der Wahrheitsgehalt dieser Propaganda ist oftmals fragwürdig (u.a. Brutkastenlüge, Kreuzigung in Ukraine, etc.)
  3. Die weitere Verbreitung von Gräuelpropaganda dient einer Konfliktpartei
  4. Skepsis ist angesagt, Verbreitung verbietet sich, so lange nicht sicher ist, dass bestimmte Verbrechen erwiesenermaßen…

Ursprünglichen Post anzeigen 4 weitere Wörter

Raubzug der Telekom Deutschland GmbH

Die ehemalige Deutsche Telekom AG, heutige Telekom Deutschland GmbH versucht mit Hilfe von vielen Lügen und Betrügereien an die Gelder ihrer Kunden zu kommen. Darüber hinaus versucht die Telekom Deutschland GmbH ihren Kunden mit der alten Konzernbezeichnung zu täuschen. Bis zum aktuellen Tag führt dieser Konzern seine Rechnungskonten unter dem alten Namen.

Für den technischen Umbau lässt sich der Konzern unter falschen Angaben sich die Kosten von seinen Kunden bezahlen. Technisch versierte Kunden, die den Schwindel bemerken, werden trotzdem mit enormen Rechnungssummen belästigt und genötigt diese zu bezahlen.

EOS-SAF
1996 gründete die noch damalige Deutsche Telekom AG die SAF. Mit diesem Inkassounternehmen wurden enorme Kosten erzeugt, die durch Grundgesetz widrige Gesetze gedeckt werden. Ab April 2013 übernahm EOS die SAF. So wurde der Forderungs- und Inkassokonzern noch größer.

Die Telekom Deutschland GmbH erstellt absichtlich falsche Rechnungen, dessen Fehler dann bei EOS-SAF potenziert werden. Dieser Forderungskonzern versendet aus Hamburg Forderungsbriefe, die es in sich haben.

Der Brief:
„Sehr geehrter Herr, Sehr geehrte Frau, wir wurden mit der weiteren Bearbeitung dieser Forderung beauftragt. Unsere Auftraggeberin ist nicht bereit, eine weitere Verzögerung der Bezahlung der Forderung zu akzeptieren. Wir bieten Ihnen an, sich außergerichtlich mit uns zu einigen.

Die aktuelle Forderung setzt sich wie folgt zusammen: Hauptforderung, Mahnkosten der Auftraggeberin, Inkassovergütung, Zinsen als Verzugsschaden deklariert, weiterer Zinsen und die Gesamtforderung.

Zahlen Sie bitte die Gesamtforderung innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt dieser Mahnung. Sollten Sie dazu nicht in der Lage sein, erwarten wir unverzüglich Ihren Anruf. Bitte bedenken Sie, dass wir bei Nichtzahlung dieser Aufforderung gezwungen sind, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten.

Mit freundlichen Grüßen
zwei unleserliche Unterschriften

Gemäß den gesetzlichen Anforderungen geben wir Ihnen folgende zusätzliche Informationen zu dieser Forderung bekannt: Wir wurden beauftragt, über die nachstehenden Beträge eine Forderung gem. Telekom-Vertrag einzuziehen. Unser Auftraggeber ist Telekom Deutschland GmbH, vertr. d.d. GF.“

Auffallend ist einmal die Auftraggeberin und ein anderes Mal der Auftraggeber. Wie das Betrugsopfer erklärte, ist die Hauptforderung grundlegend falsch.

Eine an grober Dreistigkeit grenzendem Schreiben lag noch bei.

„SELBSTSTÄNDIGES SCHULDANERKENNTNIS
Die fällige Schuld gegenüber der Telekom Deutschland GmbH zzgl. weiterer 4,170 % Zinsen p. a. auf die jeweils restliche Hauptforderung erkenne/n ich/wir – als Gesamtschuldner – an.

ABZAHLUNGSVERGLEICH
Die Gesamtforderung kann ich nicht sofort zahlen und bitte um Stundung. Zur Vermeidung von Zwangsmaßnahmen schlage ich folgenden Abzahlungsvergleich vor und verpflichte mich, die bei Ihrem Auftraggeber entstandenen Einigungsvergütung bis zu einer Höhe von 100 Euro zu erstatten, soweit sie nach Gesetz und Rechtsprechung als Verzugsschaden ersatzpflichtig sind.
Zum Beweis meiner Zahlungsbereitschaft werde ich sofort/am einen Teilbetrag von EUR überweisen. Den Rest überweise ich spätestens am / in monatlichen Raten von EUR spätestens zum (Tagesdatum) eines jeden Monats bei Ihnen eingehend, beginnend im Monat .
Sollte ich vorübergehend keine Monatsraten zahlen können, verzichte ich für diesen Zeitraum auf die Einrede der Zinsverjährung.

Die Angaben zur Selbstauskunft (siehe Rückseite) mache ich freiwillig, damit eine sachgerechte Entscheidung entsprechend meiner finanziellen Verhältnisse getroffen werden kann. Ich erkläre mich damit einverstanden, über meine e-Mail-Adresse kontaktiert zu werden. Meine Angaben werden bei der Firma EOS SAF Forderungsmanagement GmbH gespeichert.

SICHERUNGSABTRETUNG
Zur Sicherung und in Höhe der oben bezeichneten Gesamtforderung zuzüglich eines Aufschlages von 20 % trete ich unter der auflösenden Bedingung der vollständigen Tilgung den pfändbaren Teil meiner Ansprüche auf Lohn, Gehalt, Arbeitnehmersparzulage, Provisionen und Einkünfte aus selbständiger und freiberuflicher Tätigkeit, Abfindung, Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II, Kurzarbeitergeld, Übergangs- und Krankengeld, Renten, auch Erwerbsunfähigkeits-, Witwen- und Waisenrente sowie Pension an die Gläubigerin ab. Mehrere Ansprüche sind zusammenzurechnen, wobei der unpfändbare Betrag dem höchsten Einkommen zu entnehmen ist. Soweit die Forderung teilweise getilgt wird, ist die Abtretung auf mein Verlangen in entsprechender Höhe freizugeben.

VERZUGSFOLGEN
Komme ich mit einer Monatsrate in Verzug, wird die gesamte Restschuld zur Zahlung fällig und es darf von der Sicherungsabtretung Gebrauch gemacht werden. Die Offenlegung der Abtretung ist mir mindestens einen Monat vorher anzukündigen. Die Restschuld wird ebenfalls bei einer wesentlichen Verbesserung meiner Vermögensverhältnisse oder bei Entstehung einer Aufrechnungslage fällig.

Datum und Unterschriften des oder der Schuldner“

Wer bei Verstand ist, wird nie so einen Text unterschreiben, und seine e-Mail-Adresse bekannt geben, geschweige seine Korrespondenz mit solchen kriminellen Konzernen darüber führen.

Auf der Rückseite dieses Knebelvertrags geht es mit einem SEPA Lastschriftmandat weiter, der wie folgt lautet:

„Ich ermächtige die Firma EOS SAF Forderungsmanagement GmbH, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Firma EOS SAF Forderungsmanagement GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
Für die Vorankündigung der Lastschrift nehme ich Ihr Angebot auf eine verkürzte Frist von 1 Tag an.
Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Kontodaten und die Unterschrift des Schuldners

Bitte senden Sie das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Formular umgehend per Post im Original zurück.“

Ist die Forderung falsch, vollkommen erhöht oder das Ergebnis von Betrug, erheben Sie bei der nächsten Polizeidienststelle eine Anzeige, Strafanzeige oder Strafantrag. Oder sie ignorieren einfach dieses Betrugsschreiben.

Die Deutsche Telekom GmbH ist seit mindestens einem Jahr auf Betrugskurs. Grund ist der technische Umbau des Internets. Die meisten Geräte der Kunden sind veraltet. Diese müssen ausgetauscht werden.
Die Deutsche Telekom GmbH erfindet einfach einen Defekt und fordert unter dieser Betrugsabsicht den Kunden auf, das Gerät auf seine eigenen Kosten zu ersetzen. Andere Kunden bemerken diese Betrugsabsicht und wehren sich. Egal ob der Kunde sich eine neues Gerät kauft oder nicht, die Deutsche Telekom GmbH ändert den technischen Standard.
Auf diese Art und Weise hat die Deutsche Telekom GmbH bereits hunderttausende Kunden betrogen.
Ein anderer Weg könnte über die Verbraucherzentrale oder der Bundesnetzagentur sein.

Wenn die Deutsche Telekom GmbH wieder frech und dreist behauptet ihr Router oder Modem ist defekt, dann sind ausgesprochen hochrangige Verbrecher dieser Gesellschaft mit beschränkter Haftung am Werk.

Unterschrieben sie nichts und lassen es auf ein gerichtliches Mahnverfahren ankommen. Sollte vom Gericht ein Schreiben zu ihnen gelangen, antworten sie unbedingt innerhalb von 2 Wochen und wahren sie die Frist. Läuft sie ab, ohne dass sie geantwortet haben, hat die Deutsche Telekom GmbH gewonnen. Wehren sie sich. Sie haben ihr Selbst zu verlieren. Und machen sie es öffentlich. Verbrecher und Banditen meiden diese. Viel Glück!

Aristokratie LIVE statt Bilderberger beim ZDF

Der Sonnabend war für das Königsverliebte Zweite Deutsche Fernsehen etwas Besonderes. Wie Drogendiler saugten sich die Kommentatoren die Bilder von der Königin, der Garde und und den Nachfahren mit dem Gesäusel eines sabbernden Hauches stundenlang ein.

Ergeben waren am 13.06.2015 die gesamte so tolle Presse des ZDF. Aber auch bei der ARD schleimten sich die Kriegsverliebten Journalisten des eingebetteten Schlabber-Journalismus in die Aristokratie ein.

Das derzeit in Österreich stattfindende Bilderberger Treffen wird von allen öffentlich-rechtlichen wie privaten ntv und n24 Schnappatmungssendern unerwähnt gelassen. Außer Russia Today berichtet darüber. Die Bilderberger werden mit der österreichischer Polizei aus Steuergeldern beschützt. Öffentliche Straßen und Wege werden widerrechtlich gesperrt. Mercedes sponsert die Fahrten zum und vom Hotel in Telfs.

Ein privates Treffen, dass sich frech und dreist aus gestohlenen Steuern die nächsten Verbrechen in der Welt planen. Geheimdienste, Firmenchefs, Rüstungsbonzen, gekaufte Politiker wie Ursula von der Kriegsverbrechen, Bankenstänker.

Gegründet wurde dieses schon viele Jahrzehnte andauernde Kriegsverbrecher Treffen von Nazis und von den Faschisten. Damals fanden sie kurz nach dem Retten des Westens vor der Sowjetunion in den Niederlanden statt, um ein wenig später auch die Sowjetunion dem Westen zum dritten Mal näher zu bringen. Bilderberger ist die gehobene Elite, wie sie sich selber sehen. Diese lachen immer mal wieder über die Putsche im Iran, Chile oder der Sowjetunion. Aber die sogenannte Destabilisierungen in Syrien, Libyen, Irak, Ukraine, Afghanistan, Nordafrika, Palästina lassen die Psychopathen ins entzücken sinken. So viele Millionen Tote und noch mehr Flüchtlinge wären ohne die Nazis und der Lügen nicht möglich gewesen.

Investigative Journalisten, also die echten, demonstrieren Frieden gegen diese Kriegstreiber. Demonstranten, Friedensaktivisten und Einheimische stellen sich dieser Menschen verachtenden Treffen der Bilderberger entgegen. Die Polizei bezieht leider wie zu oft Position bei den Verbrechern, als sich endlich auf die Seite des Volkes zu stellen.

Aber die Polizei wird sich wie im Milgram Experiment unterwürfig für die Verbrecher entscheiden. Oder sollte irgendwann eine Revolution im Denken stattfinden?

Griechenlands Trumpf in Sankt Petersburg

Während der Wertewesten in Griechenland mit der EU Kommission, dem Internationalen Währungsfond (IWF), der Weltbank und der Europäischen Zentralbank EZB) versucht zu Gunsten der Superreichen, Oligarchen und den kriminellen Banken, das einfache Volk Griechenlands noch weiter auszuplündern, wartet ein Treffen in der Russischen Föderation auf Alexis Tsipras.

Jedes Jahr findet in der Russischen Föderation in der zweiten Juni Hälfte ein Wirtschaftstreffen statt. Dieses Jahr treffen sich die wirklichen Alternativen vom 18. bis 20.Juni 2015 in Sankt Petersburg. Der russischen Präsident Wladimir Putin wird sich auch mit dem griechischen Regierungspräsidenten Alexis Tsipras treffen.

Die EU versucht dagegen die griechischen Schiffsführer, die seit Jahrzehnten in Griechenland wie eine Mafia agieren, zu schützen. Sie zahlen fast keine Abgaben und haben enorme Vergünstigungen. Diese Schiffsführer haben es geschafft ihr verbrecherisches Dasein in der griechischen Verfassung zu verewigen.

Während das Volk hungert, obdachlos, und von der EU verstorben wurde, kann sich das Schiffsführerwesen weiter mästen. Merkel, Schäuble, Junker und Dragi haben weder die Situation entschärft, noch die kriminellen Banken, die gut für sinnlose Rüstungsgeschäfte für Rheinmetall und Co. waren, die verwetteten Schulden zu erlassen.

Die Russische Föderation ist ein zuverlässiger Partner. Gegenüber der reinen bis zur totalen Vernichtung der Volkswirtschaft mit unendlichem Wirtschaftskrebs der EU kann Russland ein Ausweg aus dem Tunnel sein.

Die EU ist ein diktatorischer Irrweg, der im Vierten Reich enden wird. CETA, TTIP, Fracking, Genfressen, und Unendliches Wachstum auf einer endlichen Erde kann nur im Verderben von Psychopathen der EU Kommission enden.

Alexis Tsipras und die Griechen wurden genug von der EU gedemütigt. Es wird Zeit das Bündnis zu wechseln. Der Euro ist ein Schuldgeldhaufen, der in Wahrheit nichts Wert ist. Um die Blase des Nichts nicht zu bemerken, soll letztendlich das Bargeld abgeschafft werden.

Dänemark kommt der Finanzdiktatur näher

Für die Dänen ist heute ein weiterer Schritt in die absolute Diktatur mit flächendeckender Überwachung erreicht worden. Was dem einfachen Menschen so toll erscheint, ohne Bargeld zu zahlen, lässt verantwortungsbewusste Menschen, zornig werden.

Händler dürfen ab 2016 frei entscheiden, Bargeld zu nehmen oder nicht. An dieser Entscheidung der Händler in Dänemark ist aber überhaupt nichts frei. Die Banken geben kleine abhängig machende Entscheidungshilfen. Bereits die Überlegung künftig den Händlern Gebühren aufzuerlegen, wenn sie Bargeld bei der Bank einzahlen, lässt keine Handlungsfreiheit.

Dänemark plant nicht nur den Bargeld freien Markt, sondern die Abhängigkeit des Bezahlens vom Smartphone zu machen. Die sogenannte Kredit- oder Kundenkarte soll später ebenfalls der Finanzdiktatur zum Opfer fallen. Schritt für Schritt soll das Bargeld in Dänemark abgeschafft werden.

Der Sklave als Kunde genannt – in Dänemark muss dann:

1. ein Smartphone besitzen
2. eine Internetverbindung haben
3. eine Bankverbindung/ein Bankkonto besitzen
4. über das Smartphone Online Banking durchführen
5. über das Smartphone bezahlen
6. sich und andere über das Smartphone ausspionieren lassen
7. jeder Einkauf ist für immer zurückverfolgbar: Profilabbild

Eine Überraschung war es für mich nicht, als heute das ZDF in hohen Tönen diese Bargeld lose Zeit lobte. Für die Kunden wird es immer leichter und einfacher zu bezahlen und ließen gleich einen ersichtlich begeisterten dänischen Geschäftsmann zu Wort kommen.

Dagegen kein einziges Wort über die absolute Kontrolle und Überwachung der Menschen. Es fehlte wirklich jede Kritik. Ganz vergessen wurde zu erwähnen, dass mit der Abschaffung des Bargelds die große Giralgeldmenge (Buchgeldmenge), die etwa 48 mal der wirklichen Geldmenge entspricht, verschleiert werden soll. Diese wird als Synonym „Deflation“ für Inflation bezeichnet.

Das gesamte Finanzsystem würde zusammenbrechen, würden alle ihre Guthaben in Bargeld von den Banken abholen. Danach würde ein Brot etwa 55,20 Euro kosten. Ohne Bargeld würde niemand mehr mit bekommen, dass das Kreditgeld nur auf Papier existiert, weil es jemand aufgeschrieben hat, ob wohl die Kasse leer ist.

In verschiedenen Ländern der EU wird seit Jahren versucht, den Bargeldverkehr einzuschränken. Größere Mengen Bargeld einfach bei der Bank abzuheben, geht nur noch nach Anmeldung.

Die Dänen dürfen sich freuen über die Überwachung. Durch die Propaganda in den Medien glauben sie es auch noch. Wer es noch nicht begriffen hat, dieses Smartphone oder dieses Apptop ist der Chip, der unter die Haut eingepflanzt werden soll. Die Menschen sind in der Masse aber so primitiv handelnd, dass sie es nicht einmal bemerken, wie sie benutzt werden.

Das Imperium ist nicht am Ende, sondern schlägt das vierte Kapitel des Imperialismus auf.