Die Reise ist beendet

In diesem Jahr werden wieder Beiträge von mir erfolgen. Unzählige Gerichtsbesuche im vergangenem Jahr haben einen üblen Nachgeschmack erzeugt, bei dem nur eines klar geworden ist, dass die BRD Justiz weder demokratisch, rechtlich, gerecht, unvoreingenommen oder fortschrittlich wäre.

Insbesondere sind es Richter und Staatsanwälte aus Westdeutschland, die eine Klassenjustiz mit Lügen, Verdrehungen und Unterstellungen auf dem ehemaligen sozialistischen Boden der DDR ausüben und für ihre Herrscher aus Westdeutschland Unrechtsurteile am laufendem Band nach kapitalistischer/imperialistischer Manier im Namen eines unbekannten Volkes ausdenken.

Unrecht ist in der BRD kein Fehler, sondern absolutes Befolgen von Befehlen aus den Landesregierungen und der Bundesregierung.,

3 Gedanken zu “Die Reise ist beendet

  1. Ich werde immer wieder bestätigt: Deutschland ist kein Rechtstaat, kann es auch gar nicht sein, denn wo Kapitalismus herrscht, herrscht Klassenjustiz.

    Karl Marx-Friedrich Engels schreiben in „Die deutsche Ideologie“:
    „Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken, d.h. die Klasse, welche die herrschende materielle Macht der Gesellschaft ist, ist zugleich ihre herrschende geistige Macht. Die Klasse, die die Mittel zur materiellen Produktion zu ihrer Verfügung hat, disponiert damit zugleich über die Mittel zur geistigen Produktion, so daß ihr damit zugleich im Durchschnitt die Gedanken derer, denen die Mittel zur geistigen Produktion abgehen, unterworfen sind. Die herrschenden Gedanken sind weiter Nichts als der ideelle Ausdruck der herrschenden materiellen Verhältnisse, die als Gedanken gefaßten herrschenden materiellen Verhältnisse; also der Verhältnisse, die eben die eine Klasse zur herrschenden machen, also die Gedanken ihrer Herrschaft.“

    Kopf hoch – kommunistische Grüße!

    Liken

  2. Simone,

    vergiß bitte nicht, daß die auch gegen Bürger der ehemaligen BRD, wie mich und andere, vorgehen.

    Vielen von uns wird unser Recht vorenthalten. Zur Erinnerung, es gibt wohl viele Tausende Opfer von Terror und  Gewalt, denen bewußt nicht geholfen wird: https://www.openpr.de/news/1046773/Bremen-Niedersachsen-Landesbeamter-gesteht-Behinderte-Menschen-werden-mit-falschen-Gutachten-geprellt.html

    Und hier wird der Grund genannt: http://www.dietrichklug.de/Tipps_fuer_Medizingeschaedigte.html

    Zu meinem sehr ausschlaggebenden Termin am 30.4. werde ich noch einige Rundschreiben verfassen. Aufgrund der Pandemie kann es aber sein, daß er nicht stattfindet. Mal sehen.

    Horst

    Liken

  3. Vor bundesdeutschen Gerichten bekommt man kein Recht. Man bekommt ein Urteil.
    Man sollte bedenken, daß das BGB auf Bismarck zurück geht und die anderen BRD-Gesetze sich aus kaiserlichen Gesetzen, die sich über die NS-Zeit assimiliert haben, entwickelten.
    Eine Volksbeteiligung ist werder wünschenswert noch vorgesehen. Deshalb gibt es für die BRD auch nur ein Grundgesetz.

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.