Bundesweiten Aktionstag am 18.11. — giskoes gedanken

Wird ein Tag reichen? Bestimmt nicht. Die Friedensbewegung muss täglich und überall in Aktion treten. Im Bewusstsein der „Beschäftigten“ muss wieder die Erkenntnis erwachsen, dass sie stattdessen Arbeiter sind und die Fähigkeit erwerben, dem Ausbeuter nicht mehr zu dienen.

Darüber hinaus sollte der Frieden nicht von den personifizierten Darstellern gefordert werden, sondern von deren Auftraggebern…

 

Motto: Kriege beenden Abrüstung für globale Gerechtigkeit Entspannungspolitik jetzt Atomwaffen abschaffen Sehr ehrenswerte Ziele, deren Erreichung aber eine ander Gesellschaftsordnung vorraussetzt: eine menschenwürdige, von Ausbeutung freie, kommunistische Gesellschaftsordnung, in der das kapitalistische Prinzip der Gewinnmaximierung eleminiert ist. Und trotzdem stimme ich dem Aufruf zu: Die Menschen müssen wieder zusammenrücken, gemeinsam für menschenwürdige Ziele zusammenstehen. […]

über Bundesweiten Aktionstag am 18.11. — giskoes gedanken