Mit Kriegswaffen gegen Menschen G20 Hamburg

Wann hat sich je eine BRD Behörde an Gesetz und Recht gehalten? Das Grundgesetz wird ständig missachtet, fehlinterpretiert oder zum Schutz für Grundgesetzfeindliche Behörden-Mitarbeiter eingesetzt. Eine Linke Fraktion in Hamburg prüft nun ob der Einsatz von Waffen, wie der MZP1 und Gummiegeschosse gegen das Gesetz verstößt und somit eine Strafanzeige gegen den Gesamteinsatzleiter möglich wird.

Wer diese Linke gewählt hat, sollte wissen, dass die zahlreichen Körperverletzungen der Polizei gegenüber den Demonstranten überhaupt nicht zur Sprache kommen. Ist die Linke wirklich noch links? Die Linke erwähnte nie das Grundgesetz und das viele Gesetze dagegen verstoßen und daher ungültig sind. Auch von Frau Wagenknecht kamen keine eindeutigen Worte bei dem seit 2004 durchgeführten HartzIV Terrorregime oder jetzt beim Verkauf, also dem Privatisieren von Schulen in Berlin hier gleich um die Ecke. Die Linke ist bei diesem Schulraub sogar ausschlaggebend mit dabei. So läuft es, erst alles verfallen lassen und dann diese mit öffentlichen Geldern finanzierte Einrichtung den Konzernen und Unternehmen zum Fraß vorwerfen.

In Dresden lief es nicht anders. Dort folgte der Raub des Volkseigentums der Wohnungen. Wir erinnern uns, die BRD kassierte über 500 Milliarden DDR Mark an Volkseigentum ein, dass den Menschen der DDR gehört. Diebstahl auf höchster Ebene das auch die Linke nicht thematisiert. Mit Hilfe dieses Vermögens wurden Straßen, Behördengebäude und Gefängnisse erneuert und erbaut. Für die Menschen selber wurde nichts gemacht. Im Gegenteil, es wurden Wohnungen zu Gunsten der Raffgierigen abgerissen…

Wie Spiegel online am Dienstag berichtete, räumte die Hamburger Innenbehörde mittlerweile ein, dass Polizisten in 67 Fällen während des Gipfeleinsatzes Reizgas aus sogenannten Mehrzweckpistolen (»MZP 1«) verschossen haben, vor allem am 7. Juli, als hochgerüstete Beamte im Schanzenviertel zum Einsatz kamen. In 15 Fällen sei Gummimunition eingesetzt worden.

Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion in Hamburgs Bürgerschaft, Christiane Schneider, bezeichnete den Einsatz als rechtswidrig und verwies laut Spiegel online auf eine Mitteilung aus dem Bundeswirtschaftsministerium, nach der die vom Waffenhersteller Heckler & Koch produzierten Modelle »HK69« und »HK169« der Mehrzweckpistole unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen. Zitiert wird ein Sprecher von Heckler & Koch mit der Aussage, die »MZP 1« zähle nicht zur Kategorie der Pistolen, »sondern zur Kategorie der Granatwerfer«.

Mit Kriegswaffen gegen G20 Gegner

Zum 100. Geburtstag von Dr.Kurt Gossweiler — Sascha’s Welt

Was Kurt Gossweiler heraus gearbeitet hat, steht bei Saschas Welt. Wir erleben jeden Tag ein wenig mehr, dass Moral und Ethik verschwinden. Die Arbeiterklasse lässt sich am Nasenring durch die kapitalistische Manege führen und schuftet für sie ein bisschen mehr und für ein bisschen weniger Lohn jeden Tag. Die Gewerkschaften halten sie ruhig und beschäftigen sie mit unwichtigem Beiwerk, das jenes Ausbeuten nicht im Geringsten stört. Die neue Losung: Die Rente soll zum Leben reichen, besagt nur mal wieder das was Kapitalisten wirklich wollen, die Rentner in der Armut zu platzieren.

Und wenn die BRD jene Rente nicht mehr ausreichend aus kapitalistischer Gier nicht zahlen will, müssen Rentner klauen gehen. Und dann greift die BRD Justiz wie in Memmingen hart zu und lässt eine 84 jährige Rentnerin wegen 70 Euro Lebensmittel und Seifen für 90 Tage einsperren.

Diese BRD Justiz ist eine feige Behörde vor ihren Auftraggebern. Absolut Obrigkeitshörig und Antisozial eingestellt, da eine Entnazifizierung nie nach Artikel 139 GG durchgeführt wurde und stattdessen mit dem 131er Gesetz mit den alten Nazis in allen Bereichen der BRD auch die widerwärtige Ideologie weiter gereicht wurde. 84 jährige muss in den BRD psychischen Folterknast dank moralloser Richter und Staatsanwälte!

Genau das ist das Wahre Bild der BRD, die sich in ihren Wortfetzen so „Sozial“ gibt. Nur der Sozialismus und am Ende der Entwicklung zum freien und unabhängigen Menschen wird der Kommunismus der Ausweg aus diesem kapitalistischen Freiluftgefängnis sein…

Der Historiker Dr. sc. Dr. h.c. Kurt Gossweiler, geboren 1917, zählt zu den bedeutendsten Erforschern des Faschismus. Ein zweiter Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Erforschung des Revisionismus in der kommunistischen und Arbeiterbewegung und der Ursachen des Untergangs der sozialistischen Staaten in Europa. Das Kämpferherz Kurt Gossweilers hat am 15. Mai um 12:15 Uhr für immer […]

über Zum 100. Geburtstag von Dr.Kurt Gossweiler — Sascha’s Welt