In der Ukraine Faschisten verHARMSlosen, jetzt Böllern in Syrien : die Heinrich-Böll-Stiftung — barth-engelbart.de

Für wen sollte es eine Überraschung sein, dass Mord, Krieg und Zerstörung gewollt und gefördert wird. Der Faschismus in der Ukraine wurde von den USA mit 5 Milliarden USDollar finanziert und die BRD unterstützt bis auf wenige Ausnahmen, diesen Faschismus.

Am 11. September 1973 wurde durch die USA der Faschismus in Chile erzeugt, dessen Akteure straf frei sind. CDU Strauss machte mit den Faschisten gute Geschäfte und auch mit Südafrika wurden zum mörderischen Nachteil gegenüber des Volkes Waffen verkauft.

Nachtrag: Heute sind es Faschisten im Kleide von Parlamentarischer Demokratie, die nach Blut, Macht und Völkermord dürsten. Ihre Juristen benutzen die goebbelsche Sprache und den Untertanen Glauben zur Unterwürfigkeit in der Einigkeit aller Akteure. Genau diese haben Blogs nach Rattenfängermanier eingerichtet, in denen die Meinung anderer belächelt, verdreht oder in das Gegenteil verkehrt werden. Mit akribischer universitärer Blödheit listen sie von anderen Seiten die Inhalte in ihren Foren auf, damit jeder juristisch verblödete Trottel seinen Senf zu geben kann…

Dass sich die Rosa-Luxemburg-Stiftung zum Promotor der Otpor geschulten “Pussy Riot”-Truppe hat ködern lassen, ist ein ziemlicher Skandal. Die LINKEn hätten seinerzeit den Unkenrufen des PEN-Zentrums und von amnesty international nicht folgen müssen. Einige eigene Recherchen hätten genügt, um herauszufinden wofür und … Weiterlesen →

über In der Ukraine Faschisten verHARMSlosen, jetzt Böllern in Syrien : die Heinrich-Böll-Stiftung — barth-engelbart.de

Die Fortsetzung: Syrien ist ebenso wie Libyen, Jemen, Irak und Afghanistan das heutige Feld für Zerstörung, Völkermord und kapitale Verbrechen des Westens. Dafür wurde mörderisch der bis dato friedlich zusammen lebende Vielvölkerstaat Jugoslawien mit rassistisch/faschistischen Mitteln gesprengt. Aber auch dazu mussten erst Verbrecher gut bezahlt erzeugt werden. Wie in Afghanistan so agierte auch in Tschetschenien eine bunt zusammen gewürfelte und vom Westen bezahlte Mörderbande, die die Infrastruktur nach und nach zerstörte.

Diese Mörderbanden wurden nach Jugoslawien geleitet und begingen dort nach dem selben Muster des „REGIME CHANGE“ das Zerstören der Infrastruktur und das Abschlachten der Bevölkerung.

Neu aufgestellt und zusammen mit saudischen Verbrechern aus den Gefängnissen machten sie in Libyen und Syrien weiter….

Es geht sowohl bei den erneuten Giftgas-Untersuchungsforderungen im UN-Sicherheitsrat wie bei dem Aufwärmen der “Caesar-Dokumentation” durch die Heinrich-Böll-Stiftung um den fortgesetzten Versuch eines “Regime-Changes” in Syrien.

Diese Versuche werden immer dreister, je näher die syrische Regierung ihrem Ziel der vollständigen Befreiung Syriens kommt.
Zu den aktuellen mit ai-Fakenews-Raketen bewaffneten Aktivitäten der Heinrich-Böll-Stiftung gegen Syrien schrieb im Februar 2017 die österreichische CEIBER-WEIBER-Bloggerin Alexandra Bader:

HBöllStiftung mit Böllern gegen Syrien

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “In der Ukraine Faschisten verHARMSlosen, jetzt Böllern in Syrien : die Heinrich-Böll-Stiftung — barth-engelbart.de

  1. Klar, ​die ​Faschisten ​haben ​doch ​auch ​dazugelernt. ​Während ​sie ​sich ​im ​Deutschland ​der ​20er ​Jahre ​noch ​offen ​zu ​erkennen ​gaben ​und ​das ​Deutsche ​Volk ​mit ​Terroranschägen ​attakierten, ​werden ​heute ​ganze ​Killerbanden ​oder ​Einzelpersonen ​angeheuert, ​finanziert, ​rekrutiert ​und ​mit ​Waffen ​versorgt. ​Und ​mit ​freundlicher ​Unterstützung ​der ​NGOs ​wie ​AI, ​UNO ​und ​anderen ​diversen ​Stiftungen ​die ​sektenähnlich ​und ​strikt ​konspirativ ​arbeiten ​werden ​dann ​die ​Hintergründe ​verschleiert ​und ​gezielt ​Falschmeldungen ​in ​Umlauf ​gebracht ​– ​von ​FB ​bis ​tagesschau.de ​

    http://rolfrost.de/feedforum.html?show=2158;fid=1

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.