Atomwaffen: Der Völkermord der NATO im Jugoslawienkrieg — Sascha’s Welt

Abgereichertes URAN, ist der atomare Müll, der in den Wideraufbereitungsanlagen für Kernkraftwerke anfällt. Tonnenweise wird dieses immer noch strahlendes Material zu Waffen verarbeitet, die Stahl wie ein Messer durch Butter durchschlagen. Der dabei entstehende atomare Staub strahlt und tötet viele Menschen. Anderen Menschen werden die DNA verändert und bekommen Krebs, werden unfruchtbar und bekommen tödliche Erkrankungen. Jugoslawien, Irak und Libyen wurden mit diesem strahlenden Müll von der NATO und den USA verseucht!… Schauen Sie sich den Film Tödlicher Staub bei Youtube von Prignitz TV an.

de.sputniknews.com: „NATO wollte Völkermord“: Serbische Intellektuelle bereiten eine Klage vor. Die serbische Königsakademie von Wissenschaftlern und Künstlern sammelt weiter Material, um die NATO-Länder wegen des zugefügten Schadens bei den Bombardements im Jahr 1999 zu verklagen. Dabei haben erstmals auch albanische Ärzte ihr Schweigen über die katastrophalen Folgen der Bombenangriffe gebrochen.

über Atomwaffen: Der Völkermord der NATO im Jugoslawienkrieg — Sascha’s Welt