Auswandern im Alter? — Hartz4Kontakte

BRD-Gerichte beweisen jedes Mal aufs Neue ihren Hang zu alten Zeiten. Es wird immer wieder Vorschriften des Grundgesetzes ignoriert um ihren Herren in Landes- und Bundesregierung zu gefallen. Nicht selten hocken Staatsanwälte in den selben Gebäuden wie die Richter.

Die Justiz urteilte noch nie im Namen des Volkes. Diese anmaßende Art dieser Unrecht sprechenden Richter hat etwas mit Wahnsinnig gewordenen Psychopathen gemein, die ihre Verurteilten wie im Dritten Reich „notorische Querulanten“ bezeichnen. Die Juristen verstoßen mit Vorsatz gegen Artikel 1 bis 20 des Grundgesetzes und schützen damit ihre Verbrechen begehenden anderen Behörden dieser BRD.

Es ist der ewig gestrige Klüngel einer modernden Ausbeuterdienerschaft, die mit tausenden Euro Monatlich versorgt, arme Menschen dafür bestrafen, dass sie zu armen Menschen gemacht wurden.

Auswanderern wird das Geld gestrichen – weil der Staat angeblich seine “Fürsorgepflicht” nicht erfüllen kann Grundsicherungsempfänger werden aufgefordert, Auslandsurlaube anzumelden »Ich finde es ungeheuerlich, wie das Sozialamt vorgeht«, sagt Thomas Knauf-Lapatzki. Der 67-jährige Rentner ist empört über ein Schreiben des Sozialamtes Tempelhof-Schöneberg, das er vor ein paar Tagen in seinem Briefkasten fand. Er wird…

über Auswandern im Alter? — Hartz4Kontakte

Advertisements

Nazikontinuitäten in der Bundeswehr: Längerer Hals erwünscht — junge Welt

Wenn die BRD sich doch so demokratisch und Menschenfreundlich gibt, dann ist es nur der verbleibende Schimmer eines angestrebten Glanzes, dessen 60 Millionen Opfer heute die wahren Taten berichtet hätten können. Die Geschichtsklitterung der BRD verhindert jedoch die wahren Taten in Gänze offen zu legen.

Nazis waren in der BRD kein Versehen, sondern volle Absicht. Bereits der wichtigste Mann neben Adenauer war ein Nazi. Auch der Verfasser und Abschreiber des Bundesverfassungsgerichtgesetzes, dass bis heute Grundgesetzwidrig ist, stammt vom SA Rottenführer Willi Geiger, der im Großdeutschen Reich als Staatsanwalt seine Neigung andere mit dem Tode zu bestrafen, nach kam. Dieser Juden und Kommunisten hassende Mann war bis in die 80er Jahre der führende Richter im 2. Senat des Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.

Es ist somit keine Überraschung, dass in allen Bereichen der BRD bis heute die faschistische Ideologie weiter getragen wird. So auch in der Bundeswehr.:

Der erste Generalinspekteur der Bundeswehr ist zu Unrecht dem Strick entkommen. Seinen 120. Geburtstag feiert Adolf Heusinger heute in der Hölle.

über Nazikontinuitäten in der Bundeswehr: Längerer Hals erwünscht — junge Welt