In Konya auch Bundesdeutsche Soldaten

Das nennt die Führung „Verteidigung“, wenn Soldaten im Ausland stationiert sind und dem Imperium dienen die Bodenschätze mordend zu sichern. Gewissen und Moral sind Bestandteile keines Bundestages. Erinnern wir uns an die volle Zustimmung Grundgesetzwidriger Art für den Überfall auf Ägypten Waffen aller Art an Israel zu liefern. Dieser Überfall wird bis heute als sogenannter „Präventiv-schlag“ verlogen.

Das wäre so, als würde jemand den Vater der Nachbarfamilie nur mal so vorsorglich ermorden, da er eventuell es auch tun könnte. Diese Gedanken imperial-faschistischer Gülle, die diese Verbrecher auch noch Logik nennen, wird für jedes Verbrechen benutzt und befolgt. Hinzu kommt der immer wieder kehrende größenwahnsinnige Anspruchsglaube auf Land und Bodenschätze.

Laut Pressemeldungen informierte das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland am heutigen Freitag, den 14.7.2017, die Obleute des Verteidigungsausschusses, dass ein Besuch deutscher Bundestagsabgeordneter Anfang der kommenden Woche seitens der Türkei auf dem Militärstützpunkt Konya vorerst nicht gestattet sei.

über „Bundeswehrabzug aus Nato-Stützpunkt Konya“ wieder nur leere Worthülsen — Radio Utopie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s