Die neue Form der Versklavung

Ganz langsam wird die Schlinge zugezogen. Armut muss weg und da fallen den Erfindern des Unrechts immer mehr Grausamkeiten ein um Arbeitslose zu nötigen, zu erpressen um sie letztendlich verhungert, erfroren oder in den Selbstmord getrieben, entsorgt zu haben. Der Kapitalismus ist schon wieder am Ende und bläht sich zum Imperialismus auf, der in einem Faschismus endet.
Das alles hatten wir schon. Die beiden Weltkriege und damit verbundene Verbrechen sind nicht vergessen. Sie mahnen aber nicht die blinden, sadistischen Täter. Wenn sie keiner stoppt, geht es zwangsläufig in den Faschismus, der dann weitaus größer und brutaler sein wird. Es bleibt nur eines: Aufstehen und die Schand’taten veröffentlichen. Jeder Sanktionierer muss veröffentlicht werden. Denn es ist pure Notwehr zum Erhalt des Lebens und dessen Grundlage.

Advertisements