Die Matrix im Hühnerstall & Die Matrix in der Agentur für Arbeit

Wie weit wird die Geschichte der Sanktionen noch gehen? Da leihe ich mir die Worte von Detev aus und rufe „Wehrt Euch gegen Ungerechtigkeit“ Es ist an der Zeit. Und geht zu den Jobcentern und helft als Beistand mit. Beistand kann jeder sein. Ich bin inzwischen etwas bekannter geworden, weswegen ich das erste Mal nicht ins Jobcenter gelassen wurde. Dann gehe ich zum nächsten Jobcenter. Überall gibt es Schicksale, die Hilfe benötigen. Der Beistand muss kein Wort sagen, nur dabei sein. Dem Jobcenter zeigen, hee, ich bin nicht ALLEIN, hier ist jemand neben mir. In diesen Zeiten ist es sehr wichtig. Und der Fallmanager wird dem Teamleiter mitteilen, der war mit einem Beistand hier, da konnte ich nicht sanktionieren. Der kennt sich mit den Gesetzen aus. Ob Frau oder Mann, jeder kann der helfende Beistand sein. Es braucht dazu keinerlei Qualifikation, nur eine. Sie müssen Mensch sein.

Aufgewacht

Die Matrix im Hühnerstall / (Teil 1)

In einem geschlossenen Hühnerstall sitzen Hühner beim Eierlegen. Am Anfang hatten sie überhaupt gar keine Lust dazu. Doch dann kam der Bauer herein und sagte : “Wenn Ihr keine Eier legt, dann bekommt Ihr auch nichts zu essen. Und laßt Euch ja nicht einfallen abzuhauen. Draußen lauert der Fuchs auf Euch.”

Als der Bauer wieder weg war meinte ein Huhn : “Komm laß uns abhauen”.  Gesagt getan.  Huhn Emma drückte die Stalltür auf, blickte durch einen Spalt nach draußen. Au weia – der Fuchs lag dort und lauerte.

Wenig später kam der Bauer herein und sagte : “Ich hab Euch doch gesagt, Ihr sollt Acht geben vor dem Fuchs.” Gesagt getan die Hühner verwarfen ihre Pläne abzuhauen. Ein Huhn meinte : “Nun hört mal, sooooo schlecht geht es uns doch hier drin nicht. Der Bauer gibt uns immer Futter und beschützt uns vor…

Ursprünglichen Post anzeigen 318 weitere Wörter

Advertisements