Zitat (Georg Schramm)

Der Georg lässt es aus dem Munde, die ganze Wahrheit über unsere Anstalten der diktierten Meinung. Denn sie sollen uns einstimmen auf den nächst möglichen Bürgerkrieg in der Ukraine. Und wo ist eigentlich die Demokratie? Ich habe diese noch nicht gefunden. Dagegen nehme ich den Spiegel der Grund- und Menschenrechte und halte diesen Seltsamen mit eingebildeter Amtsbefugnis vor’s Gesicht, wenn sie wieder dabei sind, den nächsten Erwerbslosen seiner Grundrechte zu berauben. Aber ich habe da noch Volker Pispers oder Christoph Sieber, die halten mit ihrer Kritik nicht hinterm Berg. Da ist dem Publikum fast das Lachen im Hals stecken geblieben. Die Bedürfnisanstalten senden solche Dinge erst nach 22 Uhr, damit den Schafen zur Hauptsendezeit 20:15 Uhr nichts von ihrer „Unter-haltung“ abhanden kommt.

Aufgewacht

„Politik machen Interessenverbände, die die Fäden ziehen, an denen politische Hampelmänner hängen, die uns dann auf der Berliner Puppenkiste Demokratie vorspielen dürfen. Diese Politfiguren dürfen in den öffentlich-rechtlichen Bedürfnisanstalten bei den Klofrauen Christiansen und Illner ihre Sprechblasen entleeren. Und wenn sie da ihre intellektuelle Notdurft verrichtet haben und es tröpfelt nach, dann können sie sich bei Beckmann und Kerner an der emotionalen Pissrinne auch noch unter’s Volk mischen.“

Georg Schramm ist ein deutscher Kabarettist.

Ursprünglichen Post anzeigen

EGV Eingliederungsvereinbarung

Hier die Eingliederungsvereinbarung (EGV) im Jahre 2014!

Da viele Gesetze des SGB (Sozialgesetzbuch/-bücher) gegen das Grundgesetz der BRD, gegen die EU Charta der Grund- und Menschenrechte sowie gegen die UN Charta für Grund- und Menschenrechte verstoßen, werden dem Erwerbslosen auf der Grundlage des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ein Vertrag zur Unterschrift vorgelegt. In den meisten Fällen wird der Erwerbslose zur Unterschrift gedrängt und die Vertragsfreiheit verletzt.

Es kann somit nicht vom freien Willen gesprochen werden, da nichts am Text verändert werden darf und die EGV einseitig zum größten Nachteil für den Erwerbslosen ausgefertigt worden ist.

Zum anderen werden Plichten des Jobcenters erläutert, die bei näherer Betrachtung gewährt werden können, aber nicht müssen. Zum anderen werden Sanktionen bis in den Tod angedroht, wobei die physische Vernichtung ganz nüchtern „mit Wegfall“ bezeichnet wird. Beim Nachlesen der EGV werden sie selber mehrere Punkte finden, die gegen die Grund- und Menschenrechte verstoßen und sogar deren Anwendung seit 1946 in Deutschland strengstens verboten sind.

Heißt es nun Jobcenter, Arbeitsagentur, Arbeitsamt, Arbeitslose oder Bundesagentur für Arbeit?!

Hier nun die 7 Seiten der EGV von 2014: