Jobcenter Geheimdienst zeigt-TOP SECRET

Das Ausspionieren durch die Jobcenter und letztendlich durch die Arbeitsagenturen ist bereits traurige Realität.
Das plumpe Vorgehen des MfS war gestern.
Heute wird Anonym angerufen, aus einem größeren Abstand das Haus beobachtet, hinter her gefahren, Internetauftritte bei Twitter und Facebook beobachtet, die Wohnung mit mindestens 4 Personen besucht, wobei die Stadt gleich viele Fotos macht.
Durch diverse Trojaner kann die vorhandene Technik des Hilfesuchenden genutzt werden.
Fahrzeuge stehen ganz zufällig an Wegen und beobachten die anderen. Einmal gelang es dem Beobachteten diesem Fahrzeug im großen Abstand hinter her zu fahren. Der Weg führte ins Jobcenter.
Mindestens einmal in der Woche begleite und helfe ich Hilfebedürftige bei ihrem schweren Gang zum Center oder beim Ausfüllen von Formularen. Manchmal klingelt es und 4 Leute begehren ohne voraus gegangene schriftliche Anmeldung in die Wohnung Einlass.
Letztens waren es Gesundheitsamt und Jobcenter fast Arm in Arm, die die Wohnung besichtigen wollten. Kurz vorher hatten sie nach dem Aufstellen mit dem PKW vor dem Haus Anonym angerufen.
Diese selbst ernannten Beobachter fragen nicht mehr, sondern verlangen ohne Rechtsgrundlage das Betreten der Wohnung. Diese Leute konnten nichts vorweisen, der diese Handlung des Bevormundens nachweist.
„Art 13 (1) Die Wohnung ist unverletzlich. Grundgesetz“
2012 war das Jahr der vielen Gesetzesänderungen. Viele Amtsträger haben ihren „amtlichen“ Status verloren und sind rechtlich nicht höher gestellt als die vor ihm stehende Person (Hilfebedürftige). Das bedeutet keine hoheitlichen Rechte, außer diese werden von dem Besuchten eingeräumt.
Deshalb informiert euch. Nehmt einen Beistand mit. Das kann jeder sein, muss über 18 Jahre alt sein.

mein name ist mensch

Jobcenter Geheimdienst zeigt-TOP SECRET- Lehrfilm für Spitzel

Sehr geehrte Damen und Herren!
Der Inhalt des Videos ist frei erfunden.
Ob das auch in Zukunft so bleibt, dafür kann keine Garantie Übernommen werden.
Übereinstimmungen mit heutigen Ereignissen sind rein zufällig.
„Sie bespitzeln ihre Mitbürger gerne! Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir bieten einen Krisensicheren Job. Melden Sie sich!“

DresdnerSozialwacht

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements