Wetter, Hilfe und Philippinen

Was ist wahr und was ist gelogen? In diesen Tagen wird uns durch die Matrix Medien die Katastrophe der Philippinen vor Augen geführt. Ein sehr großer Wirbelsturm fegte über das Land und verwüstete es in einem breiten Korridor von mehr als 600 Kilometer. Tausende kamen ums Leben und geschätzte 6 Million Menschen sind ohne Obdach und hungern.

Bis heute fehlt eine umfassend schnelle Hilfe. Die USA, EU und somit die NATO hätten vor Tagen anfangen können, Nahrungsmittel mit Fallschirmen ab zu werfen. Doch sie tun nichts. Journalisten der eingebetteten Medien machen ihr Geschäft. Nur wenigen wird die todernste Lage bewusst.

Private und uneigennützige Vereine rotieren dagegen rund um die Uhr. Viele müssen lange auf den Transport ihrer Hilfsgüter warten. Wirtschaftliche Interessen gehen vor.

Für mich erzeugt die ganze Situation ein Bild des Schreckens, in dem der goldige Westen, beim Erkranken, Verdursten, Verhungern und Sterben zusieht. ARD und ZDF drücken mit Kinderbildern auf die Tränendrüsen und beschreiben stundenlang die Lage. Dabei gehen sie immer gleich vor. Nah aufgenommen und auf das kleinste Teilchen beschränkend eine Sichtweise erzählend dargestellt, die zum Spenden anregen soll.

Kein Wort über Verantwortung der Regierungen der Welt, vor allem den Verursachern des Leids. Drohnen wurden zum Spionieren und Morden gebaut aber zum Helfen nicht eingesetzt. Die Hilfe kommt nicht hin, wegen der zerstörten Infrastruktur, tönt es aus den Propaganda Lautsprechern von ARD und ZDF. Dabei werden die vielen USA Militärbasen vergessen, die schnell helfen könnten.

Die DIMs werden nicht helfen. Sie schauen dem Treiben des nackten Überlebens zu und reiben sich die Hände, wie gut sie das Wetter beeinflussen können. Flugzeuge sprühen überall auf der Welt ihr Gift in die Atmosphäre. Mit Ziel gerichteten Sendern werden Luftströmungen beeinflusst.

Andere Stimmen sprechen von gezielter Wettermanipulation. Barium und Aluminium werden in Kleinen Teilen in die oberen Luftschichten versprüht, an denen Wasser kondensiert. Große Sender erzeugen einen ionisierten Unterdruck, der die Richtungen der Luftbewegungen beeinflusst. Der CO2 Gehalt erhöht sich. Es bleibt immer mehr Wärme auf der Erde. Ozeane erwärmen sich, Methan wird frei gesetzt und hindert die Wärme am Verlassen der Erde, eben wie auch CO2.

So ganz nebenbei werden Blogs geimpft, dass es keinen Klimawandel gibt und die Sonne daran Schuld trage. Ein kluger Schachzug, aber nicht für mich. Es soll wohl niemand auf die neuen Dreckschleudern, diese Kohlekraftwerke kommen, die gebaut werden. Von wegen Energiewende. Es ändern sich die Lügen. Aber das ist ein anderes Thema.

Der Meeresspiegel steigt. Dieser Prozess beschleunigt sich von selbst. Wärme ist Energie und erzeugt in fast jedem Stoff eine Ausdehnung. Die Erde erwärmt die Luft und so weiter. Diese Kreisläufe werden genährt von der Sonne und vom Menschen negativ beeinflusst. Die Lichtstrahlen, Photonen treffen auf absorbierende Flächen und werden in Wärme umgewandelt.

Um so wärmer die Meere werden, um so gewaltiger werden die Wirbelstürme. Wenn nun die Feuchtigkeit der Luft künstlich beeinflusst wird, so wie viele es in dieser Katastrophe annehmen, können Regionen absichtlich dezimiert werden. Denkbar wäre eine zukünftige Katastrophe für Asien, speziell China. Dafür war dieser Wirbelsturm etwas zu weit südlich.

Das Wetter ist Chaotisch. Das bedeutet, wenn zu bestimmten Zeitpunkten und an verschiedenen Stellen kleine Änderungen vorgenommen werden, können diese gewaltige Auswirkungen haben. In Europa läuft EU weit der Test der HAARP Sender. Warme Luft wird so von Süden nach Norden geleitet. Dieses Vorhaben klappt nicht immer und ist begrenzt.

In den nächsten Tagen und Wochen werden wir die westliche Ignoranz, Überheblichkeit und trügerischen Tipps gegen über den Wirbelsturmopfern erleben. Sie hätten nicht so dicht am Wasser und die Häuser besser bauen sollen.

Wie viele Menschen werden am Ende durch Hunger und Krankheit der unterlassenen Hilfeleistung der Welt zum Opfer gefallen sein? Jetzt können Merkel, Obama, Hollande, Cameron und Netanjahu beweisen, dass sie ein Gewissen haben und Millionen Menschen helfen.

Ich befürchte, dass diese Hilfe ausbleiben wird, um Opfer zu generieren. Die Hilfsorganisationen werden der berühmte Tropfen auf den heißen Stein sein. Hungernde werden bei dem Versuch an Lebensmittel zu kommen ermordet werden.

Die Dominante Irrsinnige Minorität (DIMs) hat dann genau ihr Ziel erreicht. ARD und ZDF präsentieren uns die verordnete Ohnmacht nicht mehr tun zu können.

Advertisements