Bertelsmann mit ARD und ZDF gegen HartzIV-Empfänger

ARD und ZDF veröffentlichte eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. Die Bertelsmann-Stiftung nur eine von vielen Gruppierungen der Bertelsmänner. Unter upik.de kann danach geschaut werden. Die Studie, die die ARD unter ardmediathek und das ZDF unter heute.de propagiert, zeigt die unmittelbare Abhängigkeit der beiden Anstaltsfamilien. Was so nach zufälliger Meldung aussieht, entpuppt sich als unkritisches Interview mit Anette Stein und Jörg Dräger von der Bertelsmann-Stiftung.

Die Meldung hätte neutral so aussehen können:
Durch die Vernachlässigung des sozialen Wohnungsbaus müssen immer mehr Familien über 50% ihres Verdienstes für Miete ausgeben. Diesen Familien wird der Weg zur Bundesagentur für Arbeit geraten um den Anspruch auf Aufstockung prüfen zu lassen.

Statt dessen fehlt dieser Hinweis und es wird so getan, als ob HartzIV-Empfänger besser gestellt wären. Absichtlich wird ein verzerrtes Bild erzeugt. Dabei ist klar, das Jobcenter zu teure Wohnungen, wenn überhaupt nur zum teil übernehmen und es nach dem Mietspiegel Jena geht.

Weshalb sind ARD und ZDF so unkritisch gegen über den Bertelsmännern? Genau, sie wissen es bereits. ARD und ZDF gieren nach Geld und an Adressen die Geld, somit Gebühren bringen.

Die Bertelsmänner Arvato und BE Direct verschaffen laut Handelsblatt der ARD und dem ZDF enorme Datensätze von Unternehmen und Privathaushalten.

Abgesehen davon, dass Armut zunimmt, ist es von den Machern so gewollt. Schlecht, schlechter am schlechtesten, soll der millionenfache Ruf nach einem „der aus dem Sumpf führt“ lauter werden.

Und genau in diesem Punkt haben die Bertelsmänner große Erfahrung. Eine der Geschichten kann hier oder hier nachgelesen werden.

Angesichts der Tatsachen ein seltsames Geflecht. ARD und ZDF mit Bertelsmann. Sind diese Strukturen öffentlich-rechtlich oder bereits privat und nur öffentlich finanziert? Somit stellt sich die Frage in wie weit die Gebühren berechtigt sind? Kann es nicht sein, dass Gebühren für ARD und ZDF nicht gezahlt werden brauchen? Und kann es nicht sein, dass ein Rundfunkstaatsvertrag zwischen den Vertretern des Staates und dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk geschlossen wird? Seit wann sind Minister eines Landes, Staatsvertreter?

Neben diesen Fragen habe ich zur Realitätspflicht eine Frage. ARD und ZDF belügen uns jeden Monat mit den neuesten Märchenzahlen der BA. Wann senden ARD und ZDF die wahren Werte der BA?

Zwischen 7 und 8 Millionen Menschen sollen bereits erwerbslos sein.

Advertisements