ARD zeigt Wie Syrien stirbt

Nach bearbeitet am: 31.07.2013

Am 29. Juli 2013 um 22:50 Uhr kam die ARD Sendung mit dem Titel „Wie Syrien stirbt„. Die ARD begleitete „Anwar“ und die Terrororganisation „Al-Quaeda“. Die Bilder waren nicht neu. Scheinbar verspüren die Verantwortlichen der ARD uns eine Meinung vor zu setzen. Eine Meinung, die den Krieg in Syrien verklären soll.

Seit Kriegsbeginn im Jahre 2011 ging die Ölproduktion um etwa 95% zurück. Eine künstliche Verknappung, die die Preise hoch halten. Der sogenannte Westen konnte nicht schon wieder mit Kinderzeichnungen von atomaren Waffen in ein Land einfallen, die Bürger ermorden und am Ende ein Chaos als System zurück lassen. Wie der Irak hat Syrien viele Völker. Da muss man nur eine Seite etwas aufhetzen und die Terroristen als Erlöser allen Übels ins Land schicken.

Wir erinnern uns, der Irak ist heute eine vorbildliche Demokratie, so die ARD Darstellung. In Wirklichkeit herrscht im Irak das Recht des Stärkeren. Immer wieder Bombenanschläge die mal die eine und dann die andere Anzahl einer Völkergruppe dezimiert. Fast jeden Tag werden Terrorakte verübt.

Und diese Mörder sind bereits in Syrien und sprengen Gebäude in die Luft, schießen auf Fahrzeuge auf Straßen und Flüchtenden. Gefangene werden gefoltert und anschließend ermordet.

Giftgas Sarin wird von den Terroristen eingesetzt. Selbst gebaut und in Wohngegenden verschossen, wirken diese Waffen fast immer tödlich. Die ARD berichtet darüber nie. Diese Gebühren finanzierte öffentlich Anstalt schweigt, wenn in Syrien gemordet wird.

Die ARD lügt vor allem, wenn sie behauptet, dass es schwer ist, ins Innere des Landes zu gelangen. Die ARD hat bisher nie die Verteidigungsarmee Syriens aufsuchen wollen, sondern immer die Terroristen. Keine Rede davon vom Recht eines Landes der Verteidigung. Die Eigenständigkeit eines Landes wird hinweg gefegt. Bisher gibt es über 100000 Opfer des Krieges.

Übrigens wären diese Taten, wenn diese auf dem Boden der BRD erfolgen würde, scharf und energisch von der Bundeswehr beantwortet worden. Die ARD würde dann nie eine Al-Quaeda hoch gelobt haben sondern sie als dessen betrachtet was sie ist, eine Terrororganisation.

Aber so, liebt die ARD diese Fachleute des Mordens. Verbringt Monate mit denen und dreht Propaganda Filme in denen sie sich nicht einmal die Mühe geben einen KLEINEN BECHER, der zur TASSE wird, raus zu schneiden.

Kein Wort von Völkerrecht und Völkermord. NATO Waffen für Terroristen, Terroristenausbildungslager in Saudi Arabien, Katar, Irak und der Türkei. Und aus diesen Ländern und den Libanon fahren diese Terroristen mit neuen Geländewagen, Kameras, (ferngelenkte) Waffen, Schutzwesten nach Syrien. Dabei geben sie ein Versprechen ab, alle Ungläubigen und Assad Anhänger zu töten und rufen immer wieder Al Akhbar. Dieser Ruf ertönt immer bei einem Anschlag oder Mord.

Letztendlich soll ein „Gottesstaat“ errichtet werden. Salafisten, deren Bildungsvorstellung für jeden eine Unmöglichkeit darstellt. Das ist dann Diktatur vom feinsten. Aber bis dahin, greift Israel mit vereinzelten Völkerrechts widrigen Luftangriffen auf Syrien in den Krieg zu Gunsten der Terroristen ein. Zuletzt benutzten sie ein von Deutschland an Israel geschenktes U-Boot der Dolphin Klasse für den Luftangriff.

Reduziert man mathematisch die Regeln, bleibt eines übrig, die Gier nach Öl und nach der absoluten Weltherrschaft. Es geht weder um Demokratie und die Menschen, sondern um Macht. Kein Amerikaner könnte die Liste seiner Kriege  und CIA-Einsätze anders erklären.

Schauen sie selbst auf vielen Seiten nach.

Hier einige Links zu den zum Teil erschütternden Videos, die mit Absicht hier ohne Bilder unterlegt sind:

30.07.2013 So sieht ein westlicher Friede aus, nach dem Überfall der Terroristen aus dem Ausland.

30.07.2013 Landung eines Flugzeugs auf dem Internationalen Flughafen in Aleppo vor dem Überfall der Terroristen.

29.07.2013 Stoppt den abscheulichen Krieg!

28.07.2013 Aleppo 26.07.2013, Soldaten grüßen ihre Familien bevor sie danach von Al-Nusra Terroristen erschossen werden.

28.07.2013 LKW-Bombe wird nach der Fahrt in Jobar gezündet. Große Explosion.

28.07.2013 Mann wird jubelnd öffentlich in Al-Hasakah von Al-Quaida Terroristen mit Kopfschuss ermordet.

28.07.2013 Damaskus Tour vor dem Überfall der Terroristen.

28.07.2013 Mann wird jubelnd öffentlich mit Kopfschuss ermordet.

26.07.2013 Mann wird lebendig der Hals mit Messer angeschnitten und in eine Grube gestoßen. In der dieser röchelnd starb

26.07.2013 FSA Terroristen verüben in Damaskus Giftgas Anschlag auf Kontrollpunkt.

23.07.2013 FSA Terroristen belustigen sich in der Nähe Aleppos über einen toten Soldaten.

23.07.2013 Aleppo, angeschossener Syrischer Soldat wird von FSA Terroristen erschossen.

21.07.2013  Etwa am 19.07.2013 Terroristen foltern einen Gefangenen und haben großen Spaß.

19.07.2013 Erschießung eines Mannes namens Ahmad Omar Mdarata am 29.06.2013 vom Befehlshaber „Mahmoud“ der FSA in Aleppo.

19.07.2013 Terroristen foltern einen Gefangenen und haben großen Spaß.

18.07.2013 FSA Terroristen erschießen einen Mann.

14.07.2013 Chemisches Material der FSA in Jobar

10.07.2013 Hat hier die FSA Sarin oder ein anderes Gas eingesetzt?

03.07.2013 FSA setzt chemische Waffen ein.

27.06.2013 Mann wird lebendig der Kopf am Hals mit großem Messer abgeschnitten und der grölenden Menge gezeigt. Kinder sehen diesem abscheulichem Mord zu.

26.06.2013 3 Männer, des christlichen Glaubens werden lebendig die Köpfe am Hals mit zum Teil stumpfen Messern abgeschnitten und der grölenden Menge gezeigt. Kinder sehen diesem abscheulichen Morden zu.

20.06.2013 In dem halbstündigen Film werden die bestialischen Morde der Terroristen aufgezeigt, die aus Foltern, Erschießen, Köpfen und mit vielen Messerstichen zum Tot führende Taten bestehen.

Advertisements

Bertelsmann mit ARD und ZDF gegen HartzIV-Empfänger

ARD und ZDF veröffentlichte eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. Die Bertelsmann-Stiftung nur eine von vielen Gruppierungen der Bertelsmänner. Unter upik.de kann danach geschaut werden. Die Studie, die die ARD unter ardmediathek und das ZDF unter heute.de propagiert, zeigt die unmittelbare Abhängigkeit der beiden Anstaltsfamilien. Was so nach zufälliger Meldung aussieht, entpuppt sich als unkritisches Interview mit Anette Stein und Jörg Dräger von der Bertelsmann-Stiftung.

Die Meldung hätte neutral so aussehen können:
Durch die Vernachlässigung des sozialen Wohnungsbaus müssen immer mehr Familien über 50% ihres Verdienstes für Miete ausgeben. Diesen Familien wird der Weg zur Bundesagentur für Arbeit geraten um den Anspruch auf Aufstockung prüfen zu lassen.

Statt dessen fehlt dieser Hinweis und es wird so getan, als ob HartzIV-Empfänger besser gestellt wären. Absichtlich wird ein verzerrtes Bild erzeugt. Dabei ist klar, das Jobcenter zu teure Wohnungen, wenn überhaupt nur zum teil übernehmen und es nach dem Mietspiegel Jena geht.

Weshalb sind ARD und ZDF so unkritisch gegen über den Bertelsmännern? Genau, sie wissen es bereits. ARD und ZDF gieren nach Geld und an Adressen die Geld, somit Gebühren bringen.

Die Bertelsmänner Arvato und BE Direct verschaffen laut Handelsblatt der ARD und dem ZDF enorme Datensätze von Unternehmen und Privathaushalten.

Abgesehen davon, dass Armut zunimmt, ist es von den Machern so gewollt. Schlecht, schlechter am schlechtesten, soll der millionenfache Ruf nach einem „der aus dem Sumpf führt“ lauter werden.

Und genau in diesem Punkt haben die Bertelsmänner große Erfahrung. Eine der Geschichten kann hier oder hier nachgelesen werden.

Angesichts der Tatsachen ein seltsames Geflecht. ARD und ZDF mit Bertelsmann. Sind diese Strukturen öffentlich-rechtlich oder bereits privat und nur öffentlich finanziert? Somit stellt sich die Frage in wie weit die Gebühren berechtigt sind? Kann es nicht sein, dass Gebühren für ARD und ZDF nicht gezahlt werden brauchen? Und kann es nicht sein, dass ein Rundfunkstaatsvertrag zwischen den Vertretern des Staates und dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk geschlossen wird? Seit wann sind Minister eines Landes, Staatsvertreter?

Neben diesen Fragen habe ich zur Realitätspflicht eine Frage. ARD und ZDF belügen uns jeden Monat mit den neuesten Märchenzahlen der BA. Wann senden ARD und ZDF die wahren Werte der BA?

Zwischen 7 und 8 Millionen Menschen sollen bereits erwerbslos sein.

Der Anfang vom Armwerden

Mein Beruf ist freie Journalistin. Als HartzIV erschaffen wurde, ging ich den Dingen auf den Grund. Leider stellte ich fest, dass es mehr Schein als Dasein ist, was PolitikerInnen von sich geben und was die Menschen glauben sollen. Die Fragen: Weshalb ist der unpfändbare Betrag höher als der HartzIV Regelsatz? Oder weshalb soll ein Lohn der weit unter der Höhe des unpfändbaren Betrags ausbezahlt wird, zum Leben reichen? Und weshalb wehren sich ArbeitnehmerInnen nicht gegen den zu geringen Lohn. Dabei werden ArbeitnehmerInnen oft gemoppt und werden bei Zeitarbeit gesetzwidrig zur Kasse gebeten mit Zeitkonten die gesetzwidrig für Urlaub eingesetzt werden. Meine Aufgabe begann in etwa mit der Einführung von HartzIV. Heute sind es Unternehmen wie eines aus Hamburg, dass im Brandenburger Land die Beschäftigten entlässt und über ein Zeitarbeitsunternehmen wieder einstellt. Es ist kein armes Unternehmen. Es hat zahlreiche Zweigstellen. Das Zeitarbeitsunternehmen stellt Ungelernte wie auch FacharbeiterInnen zum Helfer Tarif ein. Das Ergebnis ist, dass der Staat für alle eine Aufstockung bis zum Existenzminimum zahlen muss. 2 Unternehmen bereichern sich so auf Kosten der Allgemeinheit. Besonders in den neuen Bundesländern wird so verfahren. Ungerecht ist es schon allein dadurch, dass dem HartzIV Bezieher eine Kürzung droht wobei in der gleichen Zeit mindestens 2 wenn nicht sogar 3 Unternehmen inklusive Vermittler an der Armut verdienen. Der Lohn beträgt derzeit 7,01 Euro Brutto. In den neuen Bundesländern wird sehr oft 40 Stunden pro Woche gearbeitet. Macht in dem Fall einen Bruttolohn von 56,08 Euro pro Tag oder 280,40 Euro pro Woche oder 1705,76 Euro pro Durchschnittsmonat. Die Berechnung mit dem fiktiven Mindestlohn von derzeit 10,73 Euro ergibt pro Tag 85,84 Euro, pro Woche 429,20 Euro, pro Durchschnittsmonat 2610,96 Euro. Der Lohn zeigt in erster Linie die Wert- oder Nichtwertschätzung des Unternehmens gegenüber dem Arbeitnehmer. Niedriglöhne, die nicht zum Leben reichen schaffen immer mehr Arme und immer mehr Armut. In einem der reichsten Staaten Europas ist eine Frau Merkel stolz auf  Niedriglöhne.

Was wäre, wenn der Arbeitnehmer nur so viel Arbeitsleistung erbringt, wie das Unternehmen bereit ist zu zahlen? Das wird der Arbeitgeber, der sehr wenig Lohn zahlt, bestimmt als Arbeitsverweigerung werten und eine Kündigung aussprechen. Denn er weiß, dass draußen noch Millionen auf einen Arbeitsplatz warten.

Ich halte Leih- oder Zeitarbeit für Grundgesetz widrig. moralisch unhaltbar und dient des persönlichen Profits der Beteiligten. Ausgenommen ist der Arbeitnehmer.

Es wird nicht nur Zeit für einen Mindestlohn sondern für eine Verurteilung der Nutznießer prekärer Beschäftigung. Die durch den technischen Fortschritt frei werdenden Erwerbslosen sollen Ein Recht auf ein würdevolles Leben haben wie es auch das Recht des Erwerbsinhabers ist.

Daher bin ich jede Woche als Beistand bei verschiedenen Jobcenter dabei. Dabei achte ich auf ein seriöses Arbeitsangebot des Jobcenters. In den meisten Fällen konnten die Jobcenter keine Angebote machen.

Somit steht für mich fest, dass es nicht nur über 7 Millionen Erwerbslose gibt, sondern ebenso viele fehlende Arbeitsplätze.

Dieses HartzIV Konzept soll EU weit erweitert werden. Dieses wird gesteuert durch Parteien wie SPD; Grüne, CDU, CSU und FDP. Griechen, Spanier, Portugiesen verlieren ihre Arbeit und werden gezwungen in anderen EU Staaten wie Nomaden zu arbeiten.

Luxemburg hat trotz Widerstände im Land einen Mindestlohn für Ungelernte von etwa 11Euro und 13Euro für Gelernte. Denn es ist nicht hinnehmbar, dass ein reiches Land wie Luxemburg seinen Bürgern nicht einmal das Minimum zugestehen möchte, so die Befürworter.

In Deutschland wird dagegen dieses Minimum weit unterschritten und Erwerbslosigkeit von der BA (Bundesagentur für Arbeit) mit Sanktionen kriminalisiert. Der Grundsicherungssatz wird von der BA über eine Million Mal gemindert bis eliminiert. Zum Anlass werden verspätetes oder Nichterscheinen zum Termin beim Jobcenter oder andere sogenannte Verfehlungen des Erwerbslosen genommen. Dabei ist die Eingliederungsvereinbarung und die damit verbundenen Sanktionen Grundgesetz widrig.

Den Hauptpunkt der Verpflichtung des Jobcenters eine Grundgesetz konforme Erwerbsstelle anzubieten konnten Jobcenter sehr selten nach kommen.

Daher besteht am Ende meines Besuchs beim Jobcenter auch mal dem Fallmanager und Teamleiter die Möglichkeit zu kommen zu lassen, dass der Erwerbslose gegen die Eingliederungsvereinbarung, die gegen das Bürgerliche Gesetzbuch und gegen das Vertragsrecht verstößt, oder Sanktionsandrohung oder Sanktion nach dem Besuch beim Jobcenter der Besuch auf der nächsten Polizeidienststelle erfolgt.

Seltsamer Weise werden Sanktionen und unsinnige Maßnahmen fallen gelassen und von einer Zwangs- Eingliederungsvereinbarung abgesehen.

Deshalb wehrt euch gegen ungerechtfertigte Maßnahmen der Jobcenter. Unterstützt Whistleblower. Diese Menschen haben einen schweren Weg vor sich, besonders wenn sie aus der Anonymität heraus gegangen sind.

Schramme Journal

Herzlich Willkommen zum Schramme Journal.

Gestern hat sich einer gemeldet. Wo und wie ist nicht bekannt. Hat er ein Geheimnis? Oder vermuten andere in diesem Text eines?

Gedruckt wurden zahlreiche bunte Scheine. Alle sind wertlos. Bei genauem Hinsehen ensteht eine Schuld. So werden aus „Wertlose“ -> namenhafte Schuldscheine.

Einen höheren Wert mit Nichts entsteht bei einer Bank. Ein Versprechen bei der Bank die sich versprochen hat. Und dieses Nichts wird mit den bunten Schuldscheinen ausgegeben. Toll.